Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 972.

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, die Faustregel für jedwede staatliche Unterstützung ist, dass man sich nicht bedürftig machen darf. Dabei kommt es nicht darauf an, ob man privatrechtlich was unterschreibt, was du ja getan hast, ob diese Unterschrift auch wirksam ist (was ich bezweifle). Es geht einfach darum, dass der Staat die Möglichkeiten, die er zur Rückführung von Geldern hat, selbst prüfen will. Das ist nachvollziehbar und vernünftig. Schreib dem Anwalt des Kindsvaters, dass du die Vereinbarung widerrufst, weil ander…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, sorry, aber wie das Jugendamt entscheiden wird, das wissen wir nicht. Woher auch? Im übrigen ist mir unklar, wie jetzt, nachdem du nicht mehr zu Hause lebst, noch Gefährdungen iSd § 8a SGB VIII entstehen sollen. Das Jugendamt kann niemanden zurück schicken. Es kann aber die finanzielle Unterstützung einstellen. Rechtlicher Beistand wäre vielleicht angesagt, allerdings bedarf es für eine Bevollmächtigung eben auch der Unterschriften des/der Erziehungsbevollmächtigten. Wo lebst Du denn zur Zei…

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Unterhalt wegen Bafög?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, du musst unterscheiden. BaföG ist öffentliches Recht. Die berechnen nach deren Grundsätzen. Hat mit dem familienrechtlichen Anspruch nichts zu tun. So, und der Betrag, den du als BaföG bekommst, der ist dann so aufzustocken, dass du auf den von edy genannten Betrag kommst, also auf 735 €. Dein Unterhalt wird sich also aus drei Elementen zusammen setzen. BaföG+Kindergeld+Unterhalt von Daddy= 735 €. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wir haben hier wieder das Regel/Ausnahmeprinzip. Die Regel ist, dass die Unterhaltsrente ein Paket ist, welches nicht aufzuteilen ist. Betreuungskosten für Umgangskinder (jedes 2. Wochenende, hälftige Ferien u.s.w.) sind in dem Paket enthalten. Und jetzt kommen wir zu den Ausnahmen. Die kann es immer geben. Wenn eben besondere Umstände vorliegen. Ich erinnere mich an einen Fall (keine Ahnung, ob das der Fall ist, der der oben zitierten Entscheidung zugrunde liegt), da war das Kind behindert,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindesentfremdung

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Viel Erfolg! TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Aus dem Pfadfinderalter ("jeden Tag eine gute Tat") bin ich eigentlich seit Jahrzehnten raus. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Na ja, was meinst du wohl, warum ich hier eine "Gebrauchsanleitung" geschrieben habe? Eben damit es keine Mißverständnisse gibt, damit es läuft. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Du, man darf Beratungskostenhilfe und Verfahrenskostenhilfe nicht in einen Topf schmeissen. Und bei komplizierten Sorgerechtsverfahren, bei einem Gegenstandswert von 3000,- €, da ist die Abrechnung des Rechtsanwaltes natürlich eine Katastrophe. Da ist man auf einen freien Vertrag angewiesen. Bei einer einfachen Scheidung, da klappt es auch mit VKH. Nur, das Problem ist doch ein anderes. Während die Mandanten früher in der Regel so einigermassen vorbereitet zum Anwalt kamen, ist das heute oft die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, da muss ich widersprechen. VKH ist nur sehr eingeschränkt von Anwälten zu verachten. Sie haben einen sicheren Schuldner, nämlich den Staat. Und was man erreichen will, das sollte man schon formulieren können. Sorry, wir gehen von mündigen Bürgern aus. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, natürlich muss man sich auch selbst mit seinen Angelegenheiten befassen. Wie soll es sonst funktionieren? Und vor allen Dingen klare Anweisungen geben. Alle Unterlagen mitbringen. Klar formulieren, was man will. Kein, wirklich kein Anwalt kann besser sein als das, was er an Infos bekommt. Und, nirgendwo wird so viel gelogen wie beim eigenen Anwalt. Ist leider so. Wenn ein Anwalt verpennt oder das Vorzimmer den Termin falsch einträgt, dann ist das unschön. Aber, nicht vergessen, auch der Anwa…

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, ich bin keine Freundin der Einigung um jeden Preis. Wir haben das Problem mit den Gerichten. Früher gab es die Güteverhandlung nur in ganz wenigen Fällen, nach meiner Erinnerung in Eheverfahren ("versucht es doch noch mal miteinander") und in Arbeitsgerichtsverfahren. Ansonsten wurde grundsätzlich streitig verhandelt, und evtl. schlug der Richter einen Vergleich vor. Dann kamen die ganzen Gesetzesänderungen. Letztlich ist das doch, mal überspitzt formuliert, eine "Richter-Einspar-Maßnahme" g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Neuheirat

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, wieso Anwalt und Jugendamt? Das ist doch Blödsinn. Entweder der eine arbeitet an dem Fall oder aber der andere. Anders kann es doch nicht funktionieren. @ thz: ganz so ist es nicht. Laut Gesetz ist der Anwalt verpflichtet, zu versuchen, eine gütliche Einigung herbei zu führen, gemeinsam mit dem Gericht ("Güteverhandlung"). Eine gütliche Einigung ist aber nicht zwingend ein Vergleich. Eine gütliche Einigung hat das Ziel, Verfahren beschleunigt zu beenden und letztlich deren Laufzeit zu verkür…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, selbstverständlich muss der Vater informiert werden. Er zahlt, und er muss wissen, wofür. Das kann formlos geschehen, ich würde es aus Gründen der Sicherheit mit einem Attest machen. Denn auch bei schwerer Erkrankung ist Unterhalt zu leisten. Evtl. die Formulierungen mit der Anwältin absprechen. Ja, Kindergeld wird weiter gezahlt, allerdings würde ich aus Gründen der Sicherheit auch hier informieren. Mach dir klar, dass ihr nichts zu verbergen habt, dass aber auch andere einen Anspruch auf I…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nee mein Lieber, du bist erst einmal völlig raus. Ich meine es ist § 20 SGB II, kann mich aber auch irren. Müsst ich nachgucken. Jedenfalls bin ich mir vom Ergebnis her völlig sicher. Die werdende Mutter hat keinen Anspruch auf Unterhalt gegen ihre Eltern. Dafür ist der glückliche Vater da oder eben das Job-Center. Es könnte sich lediglich dann was anderes ergeben, wenn sie nach sechs Jahren eben eine Ausbildung anfängt. Aber, da sehe ich auch nichts. Weil hier das Element der Zügigkeit der Ausb…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, aus dem SGB II ergibt sich ganz klar, dass die Eltern von der Unterhaltspflicht an werdende Mütter und auch junge Mütter bis zum 6 Geburtstag des Enkelkindes befreit sind. Im Augenblick besteht für die junge Mutter also kein Anspruch gegen ihren Vater. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindesentfremdung

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Hi, erst einmal, die Trennung ist doch noch sehr frisch. Bitte vergiß das nicht. Und du selbst schreibst ja, du hättest das Kind gezwungen, die Wochenenden mit dir zu verbringen. Zwang in dem Alter? Das geht doch gar nicht. Und dann offensichtlich darüber hinaus auch noch Zwang, mit den Großeltern zu verkehren. Der Sohn hat sich klar entschieden. Das musst du respektieren, auch wenn es schwer fällt. Was nicht heisst, dass es immer so bleiben muss. Nur, in dem Alter sind die Spielregeln des Umgan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was kosten Kinder?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Nochmals, in fast allen Fällen leisten beide Eltern ihren Unterhaltsanteil, der Elternteil, bei dem das Kind lebt, eben eher verdeckt. Aber, das ist in der Realität so. Das Einkommen des aufziehenden Elternteils geht seltener direkt ein in die Berechnung, da hast du recht, das hab ich auch nicht geschrieben. Nur tatsächlich werden die Kids eben mit diesem Einkommen mit finanziert, oder eben, wie in meinem Fall alleine. Ich hafte als erziehendes Elternteil nämlich subsidiär auch für die Kosten. A…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was kosten Kinder?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Du, ich sehe gerade, dass du noch eine Frage hattest. Warum der Faktor der Arbeit des Elternteils, bei dem das Kind wohnt, nicht einberechnet wird? Ab Volljährigkeit wird er ja mit einberechnet. Da dann ganz direkt. Und davor dann, wenn dieses Elternteil deutlich mehr verdient als das zahlende Elternteil auch. Ansonsten, wir haben 70% aller Kinder, die bei Alleinerziehenden leben, bei denen die Unterhaltsleistungen des Zahlers gar nicht erfolgen oder unzureichend. Da schustert das Betreuungselte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was kosten Kinder?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Du, ich hatte gar keine andere Chance, als sparsam zu wirtschaften. Kindergeld seinerzeit 50 DM für das erste Kind, 70 DM für das zweite. Wir müssen erkennen, dass sich wahnsinnig viel getan hat, seitdem. Nicht nur, was das Kindergeld angeht, sondern auch die Betreuung, die Kitas, Horte, auch das, was inzwischen das Jugendamt finanziert. Und das ist auch gut so. Die jungen Mütter haben es heute einfacher, wieder in den Job zu gehen bzw. drinnen zu bleiben. Auch die vielen home-office Plätze, die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was kosten Kinder?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, na ja, ich bin der Ansicht, dass man nicht viel herauswirtschaften kann, einfach, weil die meisten Kosten (Miete, Schulbus u.s.w.) fest liegen. Natürlich, man kann auf fast food verzichten und selbst kochen, was ich z.B. bis heute mache. Und es muss auch keine teure Markenkleidung sein, war es bei uns auch nicht. Ich hätte auf die Finanzierung der Hobbies verzichten können, das war eigentlich der einzige Punkt bei mir, wo man hätte drüber diskutieren können. Ich hatte das "Pech," zwei hochbe…

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."