Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Zitat von thz2906: „Deine Tochter oder die Hochschule werden Dich schon dementsprechend informieren.“ Direkte Informationen der Schule an den Vater? bei volljährigen? lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Thorsten, Zitat von thz2906: „Hey einen rechtssicheren Text für den Brief des Fragestellers zu verfassen, dass die Gegenseite das Titeldokument rausrücken oder entkräften soll, nachdem die Tochter volljährig geworden ist..“ rechtsichere Texte sollen RA's erstellen ,die werden dafür bezahlt. Ein Forum (von Laien betrieben) darf keine persönliche Rechtsberatung machen. Wir sollten uns auf wesentliche beschränken und keine Vermutungen wie "wäre wenn" oder moralische Bedenken einwenden, wenn G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo. Zitat von bissig: „@edy Zur Löschung des geilen Links zur "Konkurrenz" mein nachträgliches Lob. Aber nur ausnahmsweise. Verantwortungsvollen Eltern darf man sowas nicht vorenthalten“ Es soll natürlich niemandem etwas vorenthalten werden. Es gibt doch immer verschiedene Quellen in denen man die Gesetzeslage nachlesen kann. z.B. die Leitlinien der OLG's, Gerichtsurteile, sogar Zeitschriften usw. Man sollte aber nicht in einem Forum ( das oft von "eigenen Anwälten" unterstützt wird ), einen …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Zitat von thz2906: „Den neuen Titel muss ja vermutlich ohnehin das Gericht ausstellen“ wenn kein Streit besteht kann man einen vollstreckbaren Titel auch beim Notar ausstellen lassen.( gar nicht teuer) lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo fuhrmann, sicher ist eine Ummeldung besser. Da es sich um euer gemeinsames Haus handelt, würde dir die Hälfte des Mietwertes zustehen. Du solltest dies schriftlich fixieren, und vetraglich mit ihr festlegen. z.B.: du forderst Trenungsunterhalt von mir ?, da du alleine unser Haus bewohnst wird der Mietwert meines Anteiles der Wohnung darauf angerechnet. oder ich fordere für meinen Anteil der Wohnung eine monatliche Miete von xxy. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo fuhrmann, die Trennungszeit kann sogar beginnen wenn ihr noch in der gleichen Wohnung zusammen lebt. Wichtig ist nur ein getrenntes wirtschaften (getrennte Konten,jeder kocht/wäscht für sich selbst usw.) lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Unter_halt, du solltest in den Vorgang mal etwas "Struktur" bringen. Zitat von Unter_halt: „Ich halte es durchaus für möglich, dass das Kind (jetzt Erwachsener) "gammelt".“ 1. ein evtl. bestehender Titel zurückverlangen ( freiwillige Herausgabe, oder einen Vollstreckungsverzicht, oder ggf. auf Herausgabe klagen.) 2. Ist das Kind noch unterhaltsberechtigt? (Nachweise vorlegen lassen). 3. besteht ein BAFÖG-Anspruch ? wenn dies alles abgearbeitet ist, kanns mit der Berechnung losgehen. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Thorsten, google mal.. Unterhalt Volljährige Haftungsanteil beider Eltern. oder hier: lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo M.M. Zitat von MuellersM: „ Aber wird vorher nicht der Selbstbehalt abgezogen und erst dann gerechnet? “ Ja das siehst du richtig, da war ich wohl etwas zu schnell, und habe einen Denkfehler gemacht. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Unterhalt wegen Bafög?

    edy - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo, Zitat von Potheker: „ Eigene Wohnung, deshalb kommen zu meinem bedarf auch nochmal 250€, sodass er bei 650€ liegt :)“ Nichts durcheinander werfen. Bei eigener Wohnung hast du einen pauschalen Bedarf von 735€ darauf wird das volle Kindergeld sowie das volle BAFöG (auch der BAFöG-Kreditanteil)angerechnet. 735€ minus 239€ minus 190€ KG = 306€ diesen Betrag muss dir dein Vater zahlen. Das Kindergeld muss er dir auch geben, oder du stellst einen Abzweigungsantrag bei der Familienkasse. BAFöG u…

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Unterhalt wegen Bafög?

    edy - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo Potheker, Wohnst du noch bei einem Elternteil? oder "eigene Wohnung" ? lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo MuellersM, beide Einkommen müssen noch bereinigt werden. Ich denke dann bereinigtes Einkommen der Mutter 1500€ Dein bereinigtes Einkommen 2550€. Als Beipielrechnung: 1500€ plus 2550€ = 4050€ ergibt laut Düsseldorfer Tabelle einen Bedarf von 759€ Vom Bedar wird das volle Kindergeld abgezogen. Ergibt einen Zahlbetrag von 569€ davon hast du 63% und die Mutter 37% zu zahlen. 63% =358,50€ 37%= 210,50€ Was wir nicht nicht wissen, wie hoch das wirkliche bereinigte Einkommen jeweils ist. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Anja, Zitat von OlYa: „Seine Tochter hat ja theoretisch einen Anspruch auf 460,-. Minus KG, macht dann Uh Anspruch von 270,-. Richtig? “ falsch, es wird hier nur das hälftige KG abgezogen. Bei einem Einkommen von 1700€ (bereinigt ca. 1600€) und einem SB von 1080€ wäre ein Betrag von 520€ für beide Kinder vorhanden. d.h. falls die Mutter nicht leistungsfähig sein sollte, müsste Vater an Mutter 260€ zahlen. Der Vater erhält nun zusätzlich KG für die Tochter was nicht zu seinem EK zählt. lg e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Anja, Der SB gegenüber minderjährigen Kindern beträgt 1080€ (nicht 1180€). Das Einkommen der Mutter müsste schon mindestens 1200€ netto betragen um etwas Unterhalt zu bekommen. Was zahlt dein Mann nun an die Kindesmutter? wie hoch ist sein Einkommen? lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo MuellersM, Hat die Mutter von A eigene Einkünfte? Was verdient Kind A Netto in Ausbildung? lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Ex-Ehepartner mit Kind ins Ausland

    edy - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo ms.moehre, Umgang und Unterhalt sind getrennte Dinge und haben nichts miteinander zu tun!!! Zitat von ms.moehre: „Er hat sich aber überlegt, den Unterhalt für die Kleine um die Hälfte zu kürzen, um für sie, von dem Gesparten, Flugtickets für ihre Besuche in Deutschland zu bezahlen.“ Das geht nur mit Zustimmung der Mutter. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo landlady, Zugewinn wird oft falsch verstanden. Wenn sein Anteil am Haus einen aktuellen Wert von z.B. 200 000€ hat, und die Schenkung 180000€ war, dann hat er einen Zugewinn von 20 000€. Endvermögen minus Anfangsvermögen = Zugewinn. Bei dir wird genauso gerechnet. Jeder muss seinen evtl. Zugewinn mit dem Partner teilen. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo landlady, Ich sehe die Sache so: Die Schenkung (wenn sie ausdrücklich nur an deinen Mann ging) kommt sie sein Anfangsvermögen. Du hattest (wenn es nur ums die IMMO geht) Anfangsvermögen = 0 €. Das jeweilige Endvermögen sind die eingetragenen Anteile im Grundbuch. lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, Zitat von timekeeper: „ Das einzige, was vorstellbar wäre, das ist, dass du für das Enkelkind herangezogen wirst. Aber, das ist auch nicht so einfach. “ Ja dass könnte passieren,aber da gehören 4 Großeltern dazu. PS : und bei einer Ausbildung würde der Azubi-Lohn sowie das KG angerechnet werden lg edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo rv, o.k. die Vergangenheit solltest du abhaken (denke aber nicht,dass JA wirds schon richtig machen). Für die Zukunft: ohne klare Nachweise geht nichts mehr. lg edy

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."