Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 999.

  • Benutzer-Avatarbild

    Aufenthaltsbestimmungsrecht

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Hi, du, ich kenn schon die Gesetze. Nur, ich kann mir schwer vorstellen, dass die Mutter 8 Jahre legal in Deutschland ist. Seinerzeit waren nämlich Bulgarien und Rumänien von der Freizügigkeit noch ausgeschlossen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass wir noch nicht alles wissen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, hier ist zwischen Kindesunterhalt und Ehegattenunterhalt zu unterscheiden. Grundsätzlich: der Wechsel der Steuerklasse hat keinen Einfluß auf die Höhe des Unterhalts. Denn wenn er zu viel Steuern bezahlt, dann bekommt er die zurück, und diese Rückzahlung fliesst ja in die Unterhaltsberechnung mit ein. Oder aber, so wird es zumindest in meinem Gerichtssprengel gemacht, wird in diesen Fällen immer, ausnahmslos immer von den Steuerklassen III oder IV ausgegangen fürs laufende Jahr. Und das gilt…

  • Benutzer-Avatarbild

    Aufenthaltsbestimmungsrecht

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Hi, wobei ich mich frage, wie ein Kind von einer Bulgarin und einem Türken an die deutsche Staatsbürgerschaft kommt. Ausländerrecht ist zwar nicht so mein Ding, aber trotzdem, das halte ich für ausgeschlossen. Dann müsste sich die Mutter ja mindestens 8 Jahre in Deutschland aufhalten, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wo denn noch überall? Deshalb nur eine ganz kurze Antwort. Die Hälfte des Kindergeldes kann in der Regel nur dann angerechnet werden, wenn auch Kindesunterhalt bezahlt wird. Noch etwas in Ergänzung. Um den Unterhaltsbetrag des gemeinsamen Kindes ist das Einkommen ebenfalls zu bereinigen, denn er zahlt ja wohl nichts. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, das ist ein ganzes Paket, was wir hier haben, da würde ich dringend empfehlen, einen Anwalt aufzusuchen, so dass die Trennung professionell vorbereitet wird. Alles andere kann sehr teuer werden. Eines vorab: wir haben seit etwa 1976 kein Verschuldensprinzip mehr. Es interessiert wirklich niemanden, wer sich wie benimmt. Es interessiert nur noch, ob man getrennt lebt, ob die Ehe gescheitert ist, und ob man, wenn die Scheidung schnell vonstatten gehen soll, eine Einigung in allen wesentlichen …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe für Bachelor Thesis

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Hi, ich weiss nicht, was das mit Familienrecht zu tun hat, aber seis drum. Wenn du eine große Suchmaschine bemühst, wirst du feststellen, dass es eine Fülle von Hinweisen und Veröffentlichungen gibt. Selbst der Inso-Verwalter hat einiges reingestellt. Damit sollte man eigentlich weiter kommen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Eines ganz klar: im Unterhaltsvorschuß ist rein rechnerisch das Kindergeld enthalten. Dies bedeutet im Klartext, dass hier die Mutter ohnehin auch finanziell zuschustert. Natürlich gibt es Fälle, in denen auch das betreuende Elternteil sich an den Umgangskosten beteiligen muss. In der Regel dann, wenn dieses Elternteil die Entfernung gesetzt hat. Aber, dieses Problem ist vorrangig ein Problem ALG II Empfänger/Job-Center. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, man kann die Berechnungen des Jugendamtes natürlich überprüfen lassen. Vom Rechtsanwalt. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    @ Lukarczur: es ist hier üblich, sich höflich zu begrüßen und zu verabschieden. Außerdem macht es wenig Sinn, einen Beitrag, der offensichtlich nur zum Zweck der Schleichwerbung erstellt worden ist, noch hochzupuschen, indem man antwortet. TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nachehelicher Unterhalt wird häufig unbefristet austituliert, weil das Gericht einfach die Entwicklung nicht kennt, die die Ehepartner nach der Scheidung nehmen werden. Dies bedeutet aber nicht, dass der Ex automatisch ein Leben lang zahlen muss. Eine abändernde Entscheidung kann ergehen, wenn sie die Voraussetzungen, die bei der ersten Entscheidung vorlagen, nicht mehr da sind. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    @ thz: fast richtig. Urlaub ist eine Alltagsentscheidung des täglichen Lebens, wenn derselbe nicht gerade in Palästina stattfinden soll. Also, keine Genehmigung erforderlich. So, jetzt zum eigentlichen Problem. Wenn keine Beschränkung der Freizügigkeit bei einem Elternteil da ist (Asylant, z.B.), kann jeder Erwachsene in Deutschland hinziehen, wo er will. Es geht den Rest der Welt einfach nichts an. Wenn mit Kindern umgezogen werden soll, erst dann stellt sich die Frage, was auch gegen die Vorst…

  • Benutzer-Avatarbild

    Du, ich hatte doch drauf hingewiesen, dass er auf jeden Fall die Auskünfte erteilen muss. Und insoweit sollte er auch für die Kosten haften müssen. Ob sich das ganze bei der Lebenseinstellung lohnt, das kann ich nicht abschätzen. Denn wenn eh nichts bei rum kommt, einfach weil es eben auch den uralten "Sozialhilfeadel" gibt, der nie arbeitet, das können wir nicht abschätzen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wenn man mal von den Verfahren absieht, in welchen die Kosten grundsätzlich gegeneinander aufgehoben werden (Ehescheidung), übernimmt die Verfahrenskostenhilfe zwar die Gerichtskosten sowie die Kosten für den eigenen Anwalt, nicht jedoch das Risiko des Führens des Verfahrens. Im Fall des Unterliegens kann es also durchaus sein, dass man für die gegnerischen Kosten eintreten muss. Im Augenblick würdest du noch Unterhaltsvorschuß bekommen. Wenn du wieder verheiratet bist, ist das allerdings vo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, den Aktenzeichen kann man im Zivilverfahren entnehmen, unter welcher "Nummer" das Verfahren registriert ist. Jedenfalls sind die Aktenzeichen keine Geheimbotschaft an Banken hinsichtlich der Kreditwürdigkeit. Job-Center sind keine Banken. Sie bieten gegebenenfalls Darlehen für unabdingbare Ausgaben an, die eine Wiedereinführung in das Berufsleben ermöglichen. Wie wärs mit einem eigenen Anwalt, der alles überprüft, insbesondere das, was du da so alles unterschrieben hast? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    ja, du liegst richtig, dass er nichts zahlen muss. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, du musst überhaupt nichts mitgeben. Der Vater hat ein Problem mit dem Job-Center, das muss er lösen. Hier ist zwischen Familienrecht und öffentlichem Recht zu unterscheiden. Ob die Voraussetzungen für die Finanzierung des Umgangs aus öffentlich-rechtlichen Mitteln vorliegen, das muss er klären, damit hast du nichts zu tun. Du schuldest ihm also gar nichts. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wie alt ist denn die Kleine jetzt? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nun ja, wir wissen nicht, was da läuft, auf was er sich beworben hat. Was mich so stutzig macht, das ist, dass man einvernehmlich zum Anwalt geht, dass er seine liebe Frau so gar nicht belastet werden sehen möchte, u.s.w. Ein Schelm, der dabei auf so abwegige Gedanken kommt, wie ich. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Frage ist doch eine ganz andere. Nämlich, warum ein HIV Positiver fast Blinder nicht arbeiten kann. Meine beste Assistentin war fast blind, dafür würden der Arbeitsplatz umgebaut. Und, HIV bringt inzwischen ja nur noch einen GdB von 20 auf. Die Leute können also arbeiten. Wenn das Wohlergehen der Ex so am Herzen liegt, dann sollte man dafür sorgen, dass man für sich selbst sorgt. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt 2017 / neue Ehe

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Tag zurück. Ja für die Kinder mit Sicherheit das letzte Hemd. Herzlichst TK

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."