Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 999.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich hab erst einmal die Schleichwerbung rausgenommen. So, jetzt zur Sache. Das ist kein juristisches Problem, sondern ein menschliches. Da ihr beide noch sehr jung seid, würde ich diese Diskussion verschieben, die biologische Uhr tickt doch noch nicht. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nun ja, diese Aussage hilft doch nicht weiter. "Klein" ist doch relativ. Wenn aber Rente und Unterhalt unterhalb des ALG II Niveaus liegen, dann kommen aufstockende Leistungen vom Job-Center oder aber vom Sozialamt in Betracht. Das können wir hier aber nicht abschätzen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, eine Gerichtsentscheidung, die Unterhalt ohne Fristsetzung Unterhalt zuspricht, das bedeutet nicht, dass dieser Unterhalt bis zum Tod zu gewähren ist. Das ist auch bei Krankheit und Ehen von langer Dauer selten der Fall. Solange ein Titel existiert, ist der auch zu bedienen. Es liegt also hier am Mann, sich um die Abänderung zu bemühen. Ein Grund für eine Abänderung wäre eben, dass man sagt, es sei lang genug gezahlt worden. Ein anderer Grund eben eine wesentliche Veränderung der finanzielle…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, na dann eine unkonventionelle Empfehlung: heiratet erst einmal in Vegas. Ist doch prima, so in Kapelle im Elvis-Stil. Wenn ihr zurück kommt, stellt ihr den Antrag auf Implementierung. Und dann mal abwarten. Steuerrechtlich spielt das keine Rolle, die Finanzämter erkennen die US-Trauungen auch ohne Implementierung an, war zumindest noch vor ca. 5 Jahren so. Ihr könnt euch mit der Implementierung auch Zeit lassen. Vielleicht wird von der Braut ja die deutsche Staatsangehörigkeit angestrebt? Od…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ehe wir hier anfangen mit der Rechnerei, wie kommen denn diese unglaublich hohen Krankenkassenbeiträge zustande? Beim Gehalt der Frau müsste die doch pflichtversichert sein? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung mit einem Anwalt

    timekeeper - - Scheidung

    Beitrag

    Hi, es gibt keinen gemeinsamen Anwalt. Das wäre Parteiverrat. Da wir in Deutschland Anwaltszwang bei Scheidungen haben, kann nur derjenige einen Antrag auf Ehescheidung beim Gericht stellen, der einen Anwalt mandatiert hat. Der andere Ehepartner kann keine Anträge stellen. Deshalb ist es ausgeschlossen, dass er den Anwalt mandatiert hat, und sie den Antrag auf Ehescheidung stellt. Wenn sich nur einer der Ehepartner einen Anwalt nimmt, stellt sich dann noch die Kostenfrage. Im Verhältnis zum Rech…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Jens, dir kann dein Standesamt weiter helfen. Normalerweise ist eine in den USA (einerlei, in welchem Bundesland) geschlossene Ehe problemlos in Deutschland zu implementieren. Und, selbst wenn da dann noch etwas hinkt (man spricht insoweit von hinkenden Ehen und hinkenden Scheidungen) müsste euch das thailändische Konsulat weiter helfen können. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Urlaub, Urlaub, Urlaub

    timekeeper - - Forum Feedback

    Beitrag

    Ihr Lieben, ich werde für ca. 14 Tage in meinen wohlverdienten Urlaub abschwirren. Da ich nicht weiss, inwieweit von da Zugriff zum www existiert, vorsichtshalber diese Abmeldung. Und, euch allen auch eine gute Erholung in der Zwischenzeit (auch von mir). Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, es ist doch ein Irrtum, wenn man meint, die 1085 € sind eine absolute deadline. Es gibt eine Reihe von Fällen, in denen weniger Selbstbehalt bleibt. Das ist halt im Einzelfall genau zu berechnen. Faustregel ist: es interessiert niemanden, wie die Eltern die Unterhaltssituation des Kindes gestalten. Interessant wird es erst, wenn Streit aufkommt oder Dritte für den Unterhalt aufkommen müssen. Da wird dann natürlich genau gerechnet, auch weil die Leistungen der Unterhaltsvorschußkasse oder auc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Julia, die Frage kann man so pauschal nicht beantworten. Wenn der Partner nach der DT bezahlt und eine Gruppe höher eingestuft wurde, weil er nur für eine Person Unterhalt bezahlt, so käme die Runterstufung auf die nächst niedrigere Stufe in Betracht. Das auf jeden Fall. Ansonsten müsste auf jeden Fall neu gerechnet werden. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, es wär ja schön, wenn wir endlich mal wüssten, um welches Geld es geht. Kindergeld, welches die Familienkasse bei der Agentur für Arbeit auskehrt oder Unterhalt für ein Kind? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, mir ist das Procedere völlig unklar. Ich hab mich gestern in die seinerzeitige Rechtslage mal wieder eingelesen. Ganz sicherlich hatte die Adoption seinerzeit eine andere Rechtsqualität als sie heute hat. Die absolute Gleichstellung von Adoptivkindern mit biologischen Kindern gab es ebenso wenig wie Gleichstellung von nichtehelichen Kindern mit ehelichen. Es gab seinerzeit immer wieder Auseinandersetzungen zwischen den Standesämtern und den Gerichten darüber, was Standesämter zu berücksichti…

  • Benutzer-Avatarbild

    Edy, Gegenstandswerte in der Scheidung sind doch nur teilweise beeinflußbar. Außerdem zahlt die Ex doch genauso viel wie er. Und, was teuer ist, das ist doch alles relativ. Warum sollen drei Volljuristen mit Befähigung zum Richteramt, jeder mit einem verwaltungstechnischen Apparat hintendran für mau arbeiten? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, gibt es keine Frauen, die seeeeeehr kostspielige Scheidungen hinter sich haben? Herzichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Nochmals, der Unterhalt bestimmt sich nach den Bedürfnissen des Berechtigten UND nach den Möglichkeiten des Zahlers. Konkrete Zahlen sind im BGB nicht genannt, werden auch in Zukunft dort nicht genannt werden. Insofern ist es müßig, darüber nachzudenken, ob eine Erhöhung von was auch immer kommt. Im BGB stehen nun mal keine Zahlen, sondern aus gutem Grund nur unbestimmte Rechtsbegriffe. Wie soll verfahrenstechnisch ein "Nichts" erhöht werden? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Robi, ich find es immer schön, wenn jemand auch bereit ist, Verantwortung zu übernehmen und nicht nur nachfragt, was ihm denn zustehe. Jeoch ist so einiges ungereimt da von dem, was du hier schreibst. Kein Kind, auch das begabteste nicht, beherrscht mit 5 Monaten das Wort "Papa" oder ein anderes. Und, natürlich sind die Regeln in Mutter/Kind-Heimen undiskutierbar. Ansonsten würde das System doch gar nicht funktionieren. Was haben wir? Eine Mutter aus schwierigen Verhältnissen kommend, die in gan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, Kindergeld bekommt nach dem Gesetz derjenige bezahlt, bei dem das Kind entweder lebt oder aber, wenn bei keinem, derjenige, der Unterhalt für das Kind zahlt, welches zumindest in der Höhe dem Kindergeld entspricht. Und Kindergeld weiterleiten kann nur der, der es überwiesen bekommt. Hier gibt es aus was für Gründen von wem auch Klage erhoben worden. Unterhalt zahlt keiner, also kann die Tochter einen Abzweigungsantrag stellen, warum das ganze jetzt vor dem Familiengericht gelandet ist, keine…

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung - Kurzzeitehe - tricky

    timekeeper - - Scheidung

    Beitrag

    Lieber edy, um dieses Zauberwort "Ehe von kurzer Dauer" zu verstehen, auch wie es entstanden ist, muss man etwas weiter zurückgehen. Nach der großen Familienrechtsreform 1976 gab es Umstellungsschwierigkeiten. Die Betroffenen, die ganz neu eingerichteten Familiengerichte und auch die Anwälte hatten auch mental Probleme, das Trennungsjahr zu verstehen und umzusetzen. War es vorher nach dem Verschuldnesprinzip in krassen Fällen relativ einfach gewesen, kurzfristig und schnell geschieden zu werden.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich vermute mal, dass der Antrag nicht vom Familiengericht kommt, sondern von der Familienkasse. Für dich hat dieser Antrag keine Konsequenzen. Es geht einfach um die Klärung, wer in Zukunft das Kindergeld erhalten soll. Da die Tochter schwanger ist, bildet sie (unabhängig davon, ob sie noch im mütterlichen Haushalt lebt) eine eigene Bedarfsgemeinschaft und hat gegebenenfalls einen Anspruch auf ALG II. In diese Berechnung fliesst das Kindergeld mit ein. Ich gehe mal davon aus, dass du keinen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nun ja, die Begrenzung des Unterhalts folgt ja im BGB dadurch, dass den Zahlern angemessene Beträge zur Eigenfinanzierung verbleiben müssen. Und Zahlen können nicht geändert werden, weil es im BGB keine gibt. Herzlichst TK

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."