Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 171.

  • Benutzer-Avatarbild

    @Anni82 Der Vater wird Unterhaltsvorschuss nach der neuen Regelung auch erhalten ohne dich vorher zur Unterhaltszahlung aufgefordert bzw. mit falschen Informationen unter Druck gesetzt zu haben. Er soll sich von der Unterhaltsvorschusskasse nicht nochmal einlullen lassen. Richte ihm das telefonisch aus. @edy Boah ey, nun endlich bei der beiderseitigen Barunterhaltspflicht angekommen. Zukünftig immer dran denken, also auch wenn das Kind von der Mutter betreut wird Und selbstverständlich auch dann…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Hippo, mit Schonvermögen und privater Altersvorsorge wird es in diesem Fall sehr eng, siehe noch genauer im Link unter der Überschrift Vermögenseinsatz für minderjährige Kinder. Aber Trennungs- und nachehelicher Unterhalt könnte zum Thema werden. Sein Netto plus Wohnvorteil zählt dabei, nicht sein Nebeneinkommen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung - Kurzzeitehe - tricky

    bissig - - Scheidung

    Beitrag

    Verlinkung zu anderen Foren gelöscht edy

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung - Kurzzeitehe - tricky

    bissig - - Scheidung

    Beitrag

    Zitat: „ Beitrag von „bissig“ (4. Juli 2017) Dieser Beitrag wurde von „edy“ gelöscht (4. Juli 2017). Beitrag von „bissig“ (4. Juli 2017) Dieser Beitrag wurde von „edy“ gelöscht (4. Juli 2017). “ Oha, da wurde was Wichtiges gelöscht. Also Beihilfe zur vorsätzlichen Falschberatung.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Rinne: „Wie habt ihr euch wieder aufgerappelt und wie habt ihr das Tief überwunden?“ Ich hab mir ein seriöses Forum gesucht und dort wirkliche Hilfe gefunden. Heute düse ich manchmal (Forensucht macht krank...) auch durch unseriöse Foren und unterstütze Menschen, die Hilfe benötigen. Vorsätzliche Falschberatung hasse ich. @edy: Wie sieht's bei dir aus?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Fresh_Debugged: „Daraufhin habe ich sie mit einem Zweizeiler gefeuert.“ Und wie ging es dann weiter? Hat die Gegenseite eine Mangelfallberechnung akzeptiert? Titel verlangt und dann "freiwillig" unterhalb des Mindestunterhalts erstellt? Oder musste ein Gericht entscheiden? Ggfs.: Wie hat es entschieden? Für den Themenstarter Max könnten solche Informationen von großem Interesse sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von edy: „Lass dich vom JA /RA beraten.“ @edy Was soll das? Jugendämter beraten keine Unterhaltspflichtigen.

  • Benutzer-Avatarbild

    @edy Was genau missfällt dir denn an meinem Beitrag?

  • Benutzer-Avatarbild

    Offensichtlich sehr lange im Ausland gelebt, wenn bestimmte Dinge unklar sind... Zitat von suche-antwort: „Das Amtsgericht hatte meine Adresse beim Einwohnermeldeamt eingeholt und hat mir die Unterlagen des Familiengerichts zugesandt.“ Ach deshalb war keine außergerichtliche Einigung über die Bezugsberechtigung möglich. Zitat von suche-antwort: „Ich habe vorher im europäischen Ausland gelebt und bis zum 21. Lebensjahr den Kindesunterhalt an das Jugendamt überwiesen. Den Unterschied zwischen Kind…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von edy: „Man wird deine Leistungsfähigkeit prüfen/ feststellen.“ Wie (bitte konkrete Infos) machen das denn die Pfeifen von der Unterhaltsvorschusskasse?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von timekeeper: „warum das ganze jetzt vor dem Familiengericht gelandet ist, keine Ahnung. Denn so Verfahren landen normalerweise vor Sozialgericht oder Finanzgericht. Je nach Streitgegenstand.“ Gemäß § 64 Abs. 2 S. 3 ist das Familiengericht zuständig. Allerdings ist lt. Merkblatt des OLG Brandenburg der Antrag beim Amtsgericht erst zu stellen, wenn keine Einigung zwischen den Kindergeldberechtigten zustande kommt. Der Themenstarter sollte das FG also auf fehlende Einigungsversuche hinweis…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von suche-antwort: „In der Geburtsurkunde steht: Die Kindesannahme ist durch Vertrag vom 20. August 1976 mit dem Witwer XXX aufgehoben worden. Der Vertrag ist bestätigt durch Beschluss des AG XXX 30 November 1976, wirksam seit dem 20. Mai 1977. (Unterschrift des Standesbeamten)“ Das Gesetz vom 2.7.1976 sah keine vertragliche oder sonst erleichterte Möglichkeit vor, die Adoption nach Eintritt der Volljährigkeit aufzuheben. Siehe auch BT-Drucks. 7/3061, S. 27 Bitte deshalb zur Prüfung die U…

  • Benutzer-Avatarbild

    Adoptionsrecht ist zwar überhaupt nicht mein Ding, aber ich leg mal als erster los. Zitat von suche-antwort: „Muss ich nun Elternunterhalt zahlen, oder nicht?“ Wegen § 1764 (3) BGB bist du wohl unterhaltspflichtig, Leistungsfähigkeit vorausgesetzt. Bei einer so wichtigen Frage würde ich auf eine anwaltliche Beratung nicht verzichten. Zitat von suche-antwort: „Die Adoption wurde zu meinem 18ten Lebensjahr wieder aufgehoben. (...) Dummerweise unterschrieb ich die Auflösung.“ Neugier: Auf welcher d…

  • Benutzer-Avatarbild

    @Search9 Mit dem Vermögenseinsatz beim KU liegst du grundsätzlich richtig, siehe familienrecht-allgaeu.de/de/ve…-leistungsfaehigkeit.html Das gilt bei Vätern und Müttern! edy muss das wissen, als Mod hat er das zu wissen...

  • Benutzer-Avatarbild

    @Maximilian32 Mod edy meint es gut mit dir. Zu deinem eigentlichen Ansinnen: Prinzipiell ist deine "selbst entwickelte Verfahrensweise" durchführbar. Dafür musst du nicht zum JA und schon gar nicht um Titulierung betteln. Handeln musst du erst, wenn dich eine befugte Person zur Offenlegung deiner Einkommensverhältnisse bzw. Zahlung/Titulierung des Unterhalts auffordert. Wurde Unterhaltsvorschuss beantragt? Solltest du im Hinterkopf die Hoffnung haben, dass du aktuell und zukünftig durch die Zahl…

  • Benutzer-Avatarbild

    KU rückwirkend ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    @gobberblast Dein persönliches Interesse an 1605 II BGB scheint enorm. Mach dafür ein eigenes Thema auf, schildere darin deinen eigenen Fall. Von MIR bekommst du ehrliche Antworten, keine Prahlerei, keine Falschberatung. Versprochen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von § 1610 BGB: „(1) Das Maß des zu gewährenden Unterhalts bestimmt sich nach der Lebensstellung des Bedürftigen (angemessener Unterhalt).“ Erläuterung dazu: Unterhaltsbedarf des Kindes

  • Benutzer-Avatarbild

    KU rückwirkend ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von gobberblast: „Hallo! Da stimme ich Hr. Nuhr zu und zittiere aus besagtem Urteil: ...“ Wer lesen - und verstehen - kann ist klar im Vorteil. Zitat: „Diese Grundsätze, an denen der Senat festhält, sind nicht nur anzuwenden, wenn die wesentliche Änderung der Verhältnisse auf Seiten des Unterhaltsgläubigers dessen Bedürftigkeit ganz oder teilweise behebt; sie gelten vielmehr in gleicher Weise für den Unterhaltsschuldner in Fällen, in denen das Verschweigen einer grundlegenden Verbesserung …

  • Benutzer-Avatarbild

    KU rückwirkend ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von gobberblast: „Da würde mich doch jetzt mal dringend die Rechtsgrundlage zu dieser Ansicht interessieren!“ BGH, 25.11.1987, IVb ZR 96/86 youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM

  • Benutzer-Avatarbild

    Jobcenter fordert Auskunft

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    § 1605 BGB Zitat: „(2) Vor Ablauf von zwei Jahren kann Auskunft erneut nur verlangt werden, wenn glaubhaft gemacht wird, dass der zur Auskunft Verpflichtete später wesentlich höhere Einkünfte oder weiteres Vermögen erworben hat.“

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."