Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 567.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, im Moment musst Du keinen Unterhalt zahlen. Einkommen des Kindes aus der Ausbildung und Kindergeld die werden auf den Unterhalt angerechnet. Wenn es seinen Unterhalt durch den Nebenjob aufbessern will, was spricht dagegen, solange es die Ausbildung nicht beeinträchtigt? Ich denke, dass muss dann aber auch mit der Ausbildungsstelle geklärt werden. Na, mal gucken, was die anderen hier dazu sagen. So genau kenne ich mich damit auch nicht aus.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo wenn das Kind nicht in Ausbildung ist, muss der Vater überhaupt keinen Unterhalt zahlen. Nur, wenn die Bewerbung um den Ausbildungsplatz erfolgreich war, aber der Beginn erst in einigen Monaten ist, muss überbrückt werden, obwohl aktuell keine Ausbildungsituation vorliegt.

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hey ich kann mich da nur wiederholen: Ich stimme vollumfänglich zu! Über derartigen Missbrauch von gut gemeinten und ja auch sinnvollen Sozialleistungen oder aber auch über die Faulheit des Nachwuchses kann man sich schwarz ärgern: aber nützen wird es nichts. Da kann man nur froh sein, wenn man solche Teufelsbraten nicht in der Familie hat. Aber was, wenn doch?? Der erzieherische Einfluss der Eltern ist da manchmal geringer als man denkt. In fast jeder Familie findet sich irgendwo ein "schwarzes…

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo, es ist immer das gleiche: Sozialleistungen locken halt Sozialbetrüger an. Dagegen kann man wohl kaum im Vorhinein etwas tun, nur posthum entsprechende Lücken in den Regelungen und Gesetzen schließen. Schade, aber das ist ja nicht neu. Auf der anderen Seite finde ich es toll, dass es Familien gibt, die Pflegekinder aufnehmen und ich denke, das darf die Gesellschaft auch entsprechend honorieren (und damit meine ich weniger uns mit unserem Pflegeenkelkind --- das man sich innerhalb der Famil…

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Huhu ich stimme vollumfänglich zu!

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo, mag sein, und es war auch bei uns ein gewisser Kampf, bis es soweit war. Letztlich liegt es am zuständigen Sachbearbeiter bzw. Jugendpfleger beim Jugendamt, ob es durchgeht oder nicht. Und sicherlich wird das Jugendamt nicht ohne triftige Gründe eine solch teure Pflegestelle bezahlen: nur, dass der Junior den Neuen der Mama nicht leiden kann, wird nicht reichen. Das Kindeswohl muss schon erheblich beeinträchtigt sein, denke ich. Wie gesagt: Versuch macht klug. Letztlich sagt das Jugendamt…

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Guten morgen, liebe Timekeeperin, wir haben unseren Enkel in Pflege. Es ist bei uns so wie ich schrieb. Natürlich müssen dafür die entsprechenden Voraussetzungen gegeben sein. Das prüft das Jugendamt dann schon, wenn der Fragesteller sich dahin wendet.

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo davon scheint mir einiges gegeben. Mag sein, dass das JA versucht, den Unterhalt beizutreiben, aber fass mal einem Nackten in die Taschen. Da scheint ja nix da zu sein. Das Kind lebt dann bei den Großeltern, von denen wird sicher kein Unterhalt gefordert. Das JA ist ja froh, wenn es Betreuer für aus dem Nest gefallene Küken findet. Möglicherweise wird da bei der "Gegenseite" geprüft, aber es wäre mir neu, dass die Eltern der Eltern zum Unterhalt herangezogen werden würden. Meine Meinung: V…

  • Benutzer-Avatarbild

    14jähriger will bei Grosseltern leben.

    thz2906 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo, Zitat von timekeeper: „zunächst stimme ich @ edi zu. Ergänzend: die Großeltern sind nahe Verwandte, deshalb muss keine offizielle Pflegestelle eingerichtet werden, das Kind kann dort ohne Einschaltung des Jugendamtes leben. Für den Unterhalt sind nach wie vor primär die Eltern zuständig“ Wenn es eine offizielle innerfamiliäre Pflege ist, zahlt aber das Jugendamt Unterhalt und Pflegegeld.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von timekeeper: „da hab ich vorhin so was schönes geschrieben, und irgendwie ist es nicht angekommen“ Moin TK, ich weiß ehrlich nicht, was Du meinst. In dem was du dann schreibst, sehe ich keinen Widerspruch zu meiner Meinung, nur - das mit dem Selbstbehalt hatte ich anders in Erinnerung, woraus sich dann ergibt, dass es kein Mangelfall ist - und ich weiß nicht, ob das Kind, das er mit seiner neuen Partnerin hat, zu den Kindern zählt, für die er unterhaltspflichtig ist, solange es in seine…

  • Benutzer-Avatarbild

    unterhalt.net/blog/unterhaltsr…ehalt-beim-unterhalt.html Ganz unten: Absenkung nur in ganz seltenen Fällen kanzlei-hasselbach.de/2016/selbstbehalt-kindesunterhalt/09/ auch ganz unten, Punkt 8. Und, wie gesagt, hier im Forum hatten wir es vor einiger Zeit auch, aber das werde ich auf die Schnelle nicht wiederfinden. Ich meine damals wäre die Rede gewesen von 880 Euro reduziertem Selbstbehalt, jetzt habe ich gerade irgendwo gelesen, er kann bis zu 25% verringert werden, das wären dann sogar nur 81…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo edy, habe ich an mindestens 2 verschiedenen Stellen vorgefunden. Egal. Erzählt einem sowieso jedesmal wieder einer anders.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, okay, hatte ich so in Erinnerung von irgendeinem Thread hier, aber das gilt anscheinend nur, wenn der neue Partner des U-Pflichtigen wesentlich mehr verdient als er selbst.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich nehme an: so lange er "nur" droht, sieht es eher schlecht aus. Das wird er vermutlich ohnehin abstreiten. Anders ist es wohl, wenn es nachweislich zu Gewalttaten gekommen ist oder es wenigstens Zeugen für die Bedrohungen gibt, und dann kommt es natürlich drauf an, womit er droht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von edy: „Der Selbstbehalt gegenüber minderjährigen Kindern und privilegierten Erwachsenen, beträgt für Erwerbstätige“ Moin edy, ich dachte, wenn er in einem Haushalt mit jemand anderem zusammenlebt, dann nur 880€? Ist das nun doch falsch?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich denke, es kommt immer aufs "Verschulden" an. Grundsätzlich hat ein Unterhaltspflichtiger eine Erwerbsobliegenheit, um seiner Unterhaltspflicht nachkommen zu können, die in der Regel ja tituliert ist. Wenn er auf eigene Initiative und ohne Not den Job wechselt und weniger verdient, wird man den Titel kaum wieder kassieren. Das ist dann sein Problem. Was anderes ist es, wenn er unverschuldet arbeitslos wird und einen Job annehmen muss, wo er weniger verdient (wobei man erwarten kann, da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Moin, naja, was heißt anders rechnen. Bei einem netto von 1800 € bzw. bereinigt 1710 € beträgt der Unterhalt (Zahlbetrag) für ein 9-jähriges Kind 317 € und für ein 12-jähriges 387 €. Das sind zusammen 704 €. Mal ausgehend davon, dass er mit der neuen Partnerin, von der er ein drittes Kind hat, zusammenlebt, hat er einen Selbstbehalt von 880 Euro, also ist es kein Mangelfall. Man könnte allenfalls noch zu seinen Gunsten anführen, dass er ein drittes Kind zu ernähren hat und somit in der DDT aus E…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, nein, darf er nicht so einfach. Wenn Du einen Unterhaltstitel hast, lasse ihn vollstrecken. Wenn Du keinen hast, gehe zum Jugendamt und beantrage Beistandschaft. Die sorgen dafür, dass Du einen Titel bekommst. Da steht drauf, was er zu zahlen hat.

  • Benutzer-Avatarbild

    Okay, dann stelle es bitte richtig.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nachtrag: wegen der Kosten für Reparaturen usw.: Es ist kein Mietverhältnis! Es gibt ja keinen Mietvertrag. Das Haus gehört Euch beiden, so lange Ihr verheiratet seid. Also seid Ihr auch beide gesamtschuldnerisch dafür verantwortlich, dass es in Schuss gehalten wird. Wenn einer von Euch beiden einen Reparaturauftrag vergibt und die Kosten dafür trägt, so fehlt dieser Betrag ja am Ende auf dessen Konto, wenn beim Aufdröseln des gemeinsamen Vermögens auf die Konten geschaut wird, wieviel noch zu v…

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."