Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 214.

  • Benutzer-Avatarbild

    Es war früher für alle Neuregistrierungen als Standard aktiviert. Stelle gerade fest, dass es bei neueren Usern (seit...) nicht mehr so ist. Also hat jemand vor einiger Zeit diese Voreinstellung geändert. Warum? Und neu ist auch, dass alle neu registrierten User (seit...) standardmäßig als Unsichtbar herumlaufen. Gibt es für beide Änderungen Gründe?

  • Benutzer-Avatarbild

    Einstellungen: Privatsphäre Kann Konversationen schreiben : Registrierte Benutzer Zusätzlich: Einstellungen: Benachrichtigungen (hier bitte ALLES auf Sofortige-E-Mail-Benachrichtigung stellen) @edy Warum ist das bei ihr deaktiviert?

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi @toschi68, warum kann ich dir eigentlich keine persönlichen Nachrichten (Konversation nennt sich das hier) senden? Hast du die Funktionalität in deinem Profil abgeschaltet oder hast du mich auf deine Blacklist gesetzt?

  • Benutzer-Avatarbild

    Sowohl der 100. als auch der 101. Beitrag des Users @gobberblast in diesem Forum ist genau so unqualifiziert wie schon sein 1. und sein 2. Beitrag vom 19.6.2017 etc. Deshalb erneut: youtube.com/watch?v=rq68A07CDcM Vorher richtig informieren, dann passiert so etwas nicht!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von gobberblast: „Zitat von bissig: „ Irrtum. Bei dem minderjährigen Kind besteht die gesteigerte Erwerbsobliegenheit. Meint ein Selbständiger, zwar Vollzeit zu strampeln, aber damit nicht genügend Einkünfte zu erzielen, ist er unterhaltsrechtlich gehalten seine Selbständigkeit aufzugeben und einen entsprechend gut bezahlten Job zu suchen. “ Das ist theoretisch schon richtig, in der Praxis lässt sich daraus allerdings selten wirklich Geld gewinnen. Die Familiengerichte vor Ort wägen da sch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von toschi68: „ 1.) Was ist, wenn der Vater zwar selbsttändig, aber anscheinend nicht so viel verdient, dass er der Unterhaltszahlung "aus dem Weg gehen möchte". Er muss doch seinen Verdienst anhand Einkommensabrechungen bzw. Bilanzen nachweisen können....“ Das volljährige Kind hat also keine ordnungsgemäßen Auskünfte über die Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Vaters vorliegen. Zitat von gobberblast: „Man sollte eigentlich erwarten das dies im Rahmen des UHV passiert ist. Zwar hat …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von bissig: „Selbständige und Unternehmer haben, wie alle anderen auch, auf Verlangen Auskunft über ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse zu erteilen (sogar über einen Zeitraum von 3 Jahren).“ Wie war das eigentlich? Wurde der Vater vom volljährigen Kind aufgefordert eine vollständige ordnungsgemäße Auskunft gem. § 1605 BGB , also zur Feststellung/Höhe einer Unterhaltsverpflichrtung, zu erteilen? Liegt dem Kind eine solche Auskunft - incl. aller Belege - vor? Oder hat es die Angaben d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von gobberblast: „Wenn der KV plausibel macht das er Vollzeit arbeitet - und nicht mehr Gewinn erzielbar ist bleibt kein Raum für fiktives Einkommen.“ Irrtum. Bei dem minderjährigen Kind besteht die gesteigerte Erwerbsobliegenheit. Meint ein Selbständiger, zwar Vollzeit zu strampeln, aber damit nicht genügend Einkünfte zu erzielen, ist er unterhaltsrechtlich gehalten seine Selbständigkeit aufzugeben und einen entsprechend gut bezahlten Job zu suchen. Das ist gefestigte OLG-Rechtsprechung. …

  • Benutzer-Avatarbild

    1. Nochmals: @toschi68 ist die Mutter. 2. Seit wann prüft das BAFöG-Amt die unterhaltsrechtliche Leistungsfähigkeit? 3. Die Mutter ( @toschi68 ) wusste von Anfang an, dass Unterhaltsvorschuss gezahlt wird, kam aber erst im Laufe der Diskussion damit rüber. Sie wusste also, dass der KV lt. UV-Kasse schon hinsichtlich Mindestunterhalt nicht leistungsfähig ist. Was sollte also das ganze Theater mit dem Volljährigenunterhalt? Was sollte der Thread überhaupt? 4. Frau timekeeper hat sich extrem schnel…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von toschi68: „Gobberblast, ich werte deine Aussage nicht sehr hoch, zumal ich denke, dasss dies einem typisch deutsch-bürokratischem Verhalten geschuldet ist. Kleinkariert, besserwissend....typisch deutsch eben.“ @gobberblast Wer hat in diesen 4 Threads wirklich geschrieben? Richtig, die Mutter. Wer zahlt nicht nur das Kindergeld, sondern auch BAFöG und Unterhaltsvorschuss? Wer reitet hier Porsche und Gaul? Wer zahlt keinen Cent Unterhalt und vermutlich auch keine Steuern? Und was meint d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Selbständige und Unternehmer haben, wie alle anderen auch, auf Verlangen Auskunft über ihre Einkommens- und Vermögensverhältnisse zu erteilen (sogar über einen Zeitraum von 3 Jahren). Aus ihren Auskünften die unterhaltsrelevanten Informationen zu ziehen, ist oftmals nicht so einfach. Nicht selten wird bei solchen Auskünften geschummelt. Jugendämter sind mit solchen Auskünften oft hoffnungslos überfordert, geben auf, zahlen (fast) widerstandslos Unterhaltsvorschuss. Auch für Selbständige und Unte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Prozentsatz DT 2018

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von beachtimer: „ 128% des jeweiligen mindestunterhaltes “ 100% des jeweiligen Mindesunterhalts steht als Betrag in Zeile 1 der Düsseldorfer Tabelle! 128% in Zeile 6! Alles klar? Beschwerden bitte an die Macher der Düsseldorfer Tabelle 2018.

  • Benutzer-Avatarbild

    Prozentsatz DT 2018

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von beachtimer: „In meiner (und wohl vieler anderer) Jugendamtsurkunden ist die Stufe bzw. der Prozentsatz angegeben (Bsp Stufe 6, 128%)“ Was steht denn an der Stelle genau drin? Wortwörtlich bitte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Kindesunterhalt ab 2018 ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von edy: „Ob sich durch Änderung der DT 2018 automatisch die Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen erhöhen. Wenn hier weiterhin 105% zu zahlen wären?“ Mein lieber edy, das fragst du bitte die Macher der Düsseldorfer Tabelle 2018.

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Kindesunterhalt ab 2018 ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Kennt sich jemand mit § 132a StGB aus?

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Kindesunterhalt ab 2018 ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo edy, Wenn du Wert darauf legst, dann ändere meinen vorherigen Beitrag insofern, dass dein gesamter Satz im Zitat steht. Ich selbst kann meinen Beitrag wegen Zeitablauf nicht mehr ändern. Wie auch immer, an meiner obigen Antwort wird das überhaupt nichts ändern! Grüße bissig Den Gepflogenheiten des Forums entsprechend habe ich mir erlaubt, eine Begrüßung und eine Verabschiedung hinzuzufügen. TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Kindesunterhalt ab 2018 ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von edy: „was gilt dann als 100% ?“Offensichtlich hast du § 1612a BGB und auch die Mindestunterhaltsverordnung nie wirklich verstanden. In Einkommensgruppe 1 (Zeile 1) der Düsseldorfer Tabelle werden 100% des Mindestunterhalts ausgewiesen. Alles klar?

  • Benutzer-Avatarbild

    Weniger Kindesunterhalt ab 2018 ?

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    @Feeling Wie hoch wird dein bereinigtes (also unterhaltsrelevantes) monatliches Einkommen ab Januar 2018 sein und wie hoch ist es 2017 durchschnittlich gewesen? @edy Du bist sicher, dass schon allein die Veröffentlichung einer neuen Düsseldorfer Tabelle die Reduzierung einer als Prozentsatz des Mindestunterhalts titulierten Verpflichtung (z.B. von 105% auf 100%) rechtfertigt? Quellen? Bin gespannt, was die JA dazu plappern.

  • Benutzer-Avatarbild

    Einvernehmliche Scheidung

    bissig - - Scheidung

    Beitrag

    Zitat von Bonfirer: „Meine Frau geht Vollzeit arbeiten und verdient 2100 Euro netto, bei mir sind es 3500 Euro.“ Zitat von Bonfirer: „Die Anwaltsgehilfin meiner Anwältin kam auf rund 600 Euro - doch ein enormer Unterschied. Daher stellt sich die Frage, ob wir doch nicht lieber zum Jugendamt gehen und ich 600 Euro spare.“ Es gibt Situationen im Leben, da darf man auf gar keinen Fall geizen. Schnelle Scheidung kann mit Rechtsmittelverzicht funktionieren. Rechtsmittelverzicht funktioniert aber nur …

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindesunterhalt reduzieren durch Betreuung

    bissig - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    BGH, 12.03.2014 - XII ZB 234/13 darf man Vätern nicht vorenthalten. Leseanreiz: Zitat: „Nimmt der barunterhaltspflichtige Elternteil ein weit über das übliche Maß hinaus gehendes Umgangsrecht wahr, dessen Ausgestaltung sich bereits einer Mitbetreuung annähert, kann der Tatrichter bei der Ausübung seines Ermessens im Rahmen der Angemessenheitskontrolle die wirtschaftliche Belastung des Unterhaltspflichtigen insbesondere mit zusätzlichen Fahrtkosten und den Kosten für das Vorhalten von Wohnraum in…

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."