Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 106.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zugewinn - Immobilienblase

    gobberblast - - Scheidung

    Beitrag

    Zitat von JenniS: „OK super - macht Sinn! Danke! Was ist mit dem Restdarlehen? Sind 100.000€... Wenn ich alles übernehme, könnte ich doch seinen Zugewinn um die Hälfte (50.000) kürzen?“ Hallo! Man kann die Schulden natürlich nicht Doppelt ansetzen. Erst vom Wert des Hauses abziehen, und dann nochmal beim Zugewinnausgleich geht natürlich nicht.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Auf welcher Grundlage wird denn aktuell UH bezahlt? Besteht ein Titel? Wenn ja, von wann (wurde er vor oder nach dem 18. Geburtstag des Kindes erstellt) ?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Fischi: „Hallo zusammen, ist es bei Nachehelichen Unterhalt ebenso wie beim Kindesunterhalt, “ Hallo! Die Frage ist ein bisschen missverständlich gestellt. Es gibt beim nachehelichen UH KEINE gesteigerte Erwerbsobliegenheit, diese gibt es nur beim KU. Man darf zwar sein Einkommen allerdings nicht mutwillig reduzieren. Das Thema "höhere Fahrtkosten" ist pauschal nicht zu beantworten. Es hängt letztlich davon ab WARUM denn diese höheren Kosten entstehen. Verliert der UH-Pflichtige unvers…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von bissig: „ Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal...“ Das sollten SIE sich in der Tat mal dringend zu Herzen nehmen. Gerade das Familiengericht Frankfurt ist hinlänglich dafür bekannt regelmäßig auszuurteilen das ein AN der Vollzeit arbeitet und hierbei den Mindestlohn erreicht faktisch kein höheres Einkommen erzielen kann. Dies selbst dann wenn es rein theoretisch möglich wäre das besagter UH-Pflichtiger nur die Form seiner Tätigkeit ändern müsste. Im konkreten Fall: UH-Pflichtiger ist…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von bissig: „Sowohl der 100. als auch der 101. Beitrag des Users @gobberblast in diesem Forum ist genau so unqualifiziert wie schon sein 1. und sein 2. Beitrag vom 19.6.2017 etc. “ Gut, Sie können keine Urteile nennen und werfen lieber Nebelkerzen. Dann wäre das geklärt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Nun, auch Ihnen dürfte bekannt sein das in einer Entscheidung respektive deren Begründung nicht alles erfasst wird das NICHT entschieden wurde. Wir brauchen also umgekehrt die Masse an Entscheidungen in denen ein Selbständiger zur Aufgabe seiner Tätigkeit verurteilt wurde.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Zitat von bissig: „ Irrtum. Bei dem minderjährigen Kind besteht die gesteigerte Erwerbsobliegenheit. Meint ein Selbständiger, zwar Vollzeit zu strampeln, aber damit nicht genügend Einkünfte zu erzielen, ist er unterhaltsrechtlich gehalten seine Selbständigkeit aufzugeben und einen entsprechend gut bezahlten Job zu suchen. “ Das ist theoretisch schon richtig, in der Praxis lässt sich daraus allerdings selten wirklich Geld gewinnen. Die Familiengerichte vor Ort wägen da schon sehr sorgsam a…

  • Benutzer-Avatarbild

    1.: WER die Frage stellt spielt doch keine wirkliche Rolle. 2.: Gar nicht. Allerdings lässt die Höhe des gewährten Bafög einen Schluss auf das gewertete Elterneinkommen zu. Nachdem das Einkommen der KM bekannt ist auch auf das des KV. Sicher gibt es bei Bafög und UH Unterschiede, aus einem KV mit einem verschwindenden Bafög-relevanten Einkommen wird aber UH-Rechtlich nicht plötzlich ein Gutverdiener - und das müsste er sein wenn bei der Einkommenslage des Sohnes noch eine UH-Zahlung erfolgen sol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von toschi68: „@gobberblast „Nachdem Sie 287 € Bafög bekommen müssen ihre Eltern zusammen also anrechenbare Einkünfte in Höhe von ca. 1500€ haben“ also die Mutter verdient ja schon 2.000 netto (unbereinigt). Ziehen wie mal ab, was bei der Mutter zu bereinigen ist - da kommt man doch schon an die 1500...“ ... Was in folge bedeutet das offensichtlich das Bafög-Amt seitens des KV nur minimales anrechenbares Einkommen festgestellt hat - wie offensichtlich die UHV-Kasse auch. @bissig: Und das s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Das würde aber alles nichts daran ändern das der Student seinen UH mit seinen Einkünften selber decken kann ....

  • Benutzer-Avatarbild

    Nun, damit hat der Student 190+287+250€ = 727€ Einkünfte. Nachdem Sie 287 € Bafög bekommen müssen ihre Eltern zusammen also anrechenbare Einkünfte in Höhe von ca. 1500€ haben. Daraus ergäbe sich ein UH-Anspruch von 527 €. Abzüglich eigenes Einkommen bleibt ... ..... NULL ......

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie hoch ist das Einkommen aus dem Nebenjob?

  • Benutzer-Avatarbild

    Sozialamt meldet sich nicht mehr

    gobberblast - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von awi47: „ "Für diese Frau zahl ich nichts. Dann hör ich auf zu arbeiten." Der SB machte sich eine Gesprächsnotiz. Der Pflichtige reduzierte dann in Absprache mit seinem Arbeitgeber seine Arbeitszeit und ein Gericht verurteilte ihn auf Grund dieser Gesprächsnotiz zu EU aus fiktivem Einkommen und legte das Einkommen zu Grunde, das er vorher hatte. Wäre er still und heimlich zu einem Arzt gegangen und hätte sich bescheinigen lassen, dass es aus gesundheitlichen Gründen ratsam wäre, kürzer …

  • Benutzer-Avatarbild

    Räumliche Trennung

    gobberblast - - Scheidung

    Beitrag

    Hallo! "ja, die Wohnung gehört mir, eine räumliche Trennung will ich um einen Rosenkrieg und die Psychische Belastung für meine Nochfrau und mich zu vermeiden." Das funktioniert aber nur so lange, wie auch besagte Nochfrau sich an diesen Ansatz gebunden fühlt. Es könnte ihr ja auch einfallen einfach mal ohne Mietzahlungen weiter wohnen zu bleiben. Die dann nötige Räumungsklage kostet Zeit und Geld - und zwar vorallem erstmal das des klagenden. Ob die Kosten dann beitreibbar sind wird sich zeigen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Räumliche Trennung

    gobberblast - - Scheidung

    Beitrag

    Dem kann man nur zustimmen: Das ist alles irgendwie nicht sehr durchdacht. Ich sehe keinen Grund warum der Partner in der Wohnung bleiben sollte, dem sie gerade NICHT gehört, am besten auch noch kostenlos. Ohne Kinder dürfte die gerichtliche Zuweisung der Ehewohnung aussichtslos sein. Also soll SIE sich eine neue Wohnung suchen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Oder mal eine ganz verrückte Idee: Einfach den fragen der das Schreiben erstellt hat - und dafür bezahlt wird ....

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung bei komplett verlorenem Kontakt

    gobberblast - - Scheidung

    Beitrag

    Hallo! " da bei einer einvernehmlichen Scheidung nach 3 Monaten Ehe ohne finanzielle Zugewinne die Nummer ja eigentlich recht schnell über die Bühne gehen sollte" Tja, das Problem ist nicht so einfach: Eine Scheidung "nach 3 Monaten" gibt es nicht - wegen des Trennungsjahres. Als Stichtag für die Berechnung von Zugewinn und vorallem auch Versorgungsausgleich gilt das Einreichen des Scheidungsantrages. Besonders letzteres bedeutet: Wenn die Werte Ex keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt versus Besuchskosten

    gobberblast - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Fresh_Debugged: „Soweit es um unterhaltspflichtige Mütter geht, verhält es sich nicht anders zu den Vätern. “ Außer dem kleinen Detail das laut Statistik UH-Pflichtige Mütter erheblich häufiger ihrer UH-Pflicht NICHT nachkommen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Genau das ist der Punkt. Grundsätzlich kann natürlich der KV auch jemand anderen beauftragen die Kinder abzuholen. Wenn es hart auf hart kommt dürfte das sogar rechtlich durchsetzbar sein, ABER: Üblicherweise drehen sich solche Fälle darum das der KV keinen Führerschein hat, wegen gebrochenem Bein kein Auto fahren kann, ein anderer Verwandter ohnehin wöchentlich die Strecke fährt. Die Krux in diesem Fall liegt in der Tat in der Begründung. Wenn ein Richter hört der KV kann die Kinder aus …

  • Benutzer-Avatarbild

    Selbst dann gibt es keine derartige Regelung. Es steht auch einem UH-Pflichtigen frei zu wohnen wie er will.

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."