Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 999.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Du, das ist schwierig zu sagen. Erste Frage, was hat er denn bis jetzt getan? Denn die schulische Ausbildung, die machen normalerweise junge Menschen nach der mittleren Reife. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    M, wir sind in dem Punkt einig, dass wir nicht wissen, was passiert ist. Nur, ich weiss eines ganz sicher, nämlich, dass die Mütter von nichtehelichen Kindern seinerzeit null Chancen hatten, wenn nicht die Großeltern da waren, bei denen sie mit ihrem Kind/ihren Kindern unterschlüpfen konnten. Das wird heute einfach verdrängt oder nicht gewusst. Seinerzeit wurden so Frauen noch als Freiwild angesehen, der ev. Pfarrer in Cappel bei Marburg warnte z.B. davor, eine solche Mutter zu vergewaltigen. In…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich maße mir nicht an, über den Lebenswandel einer anderen Person zu urteilen. Nur, ich maße mir an, zu beurteilen, was 1962 bei nichtehelichen Kindern und ihren Müttern los war. Ich weiss definitiv, daß in vielen Fällen gar nichts anderes möglich war, als ein Kind in ein Heim zu geben. Es gab keine Kitas, gar nichts. Und Kindergärten, geöffnet von 9.00 bis 12.00, das war ja auch keine Lösung, abgesehen davon, dass seinerzeit die Kosten immer voll von der Mutter getragen werden musste. Keine…

  • Benutzer-Avatarbild

    Meg, Rodgau ist ein heisses Pflaster. Ich erinnere mich an einen Fall aus dem dortigen Bereich, in welchem eine Deutsche ALG II beantragt hatte, und es wurde verweigert, weil sie keinen Unterhaltsanspruch gegen den Ex-Mann durchgesetzt hatte. Die Frau hatte nicht mal einen Monat mit dem Mann, Marokkaner, zusammen gelebt, nach der Heirat, dann hatte er versucht sie umzubringen, er wurde verurteilt und nach einigen Jahren Knast ins Heimatland abgeschoben. Das ganze war zum Zeitpunkt des Bescheides…

  • Benutzer-Avatarbild

    Umgang mit den Kindern

    timekeeper - - Sorgerecht - Umgangsrecht

    Beitrag

    Hi, in so Fällen ist es immer gut, eine Vermittlungsstelle einzuschalten. Das Jugendamt wäre auch meine erste Anlaufstelle, es gibt aber auch andere familienrechtliche Beratungsstellen. Eines muss klar sein. Umgangsregelungen sind aunahmslos immer Regelungen auf Zeit. Die Bedürfnisse der Kinder ändern sich, die der Eltern auch. Wenn man an diesem Punkt ankommt, ist neu nachzudenken. Wichtig für den Einstieg in eine Regelung ist, dass nur solche getroffen werden sollten, die auch für diesen Leben…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, immer wieder zur Erklärung. Die Berechnung von BaföG ist keine familienrechtliche Berechnung. Die kann völlig anders laufen. Für das adoptierte Kind interessiert auch das Einkommen des Adoptivvaters, für das andere Kind das Einkommen des biologischen Vaters. Ich weiss jetzt nicht, inwieweit da Berechnungsgrößen für Auslandsstudien eine Rolle spielen. Jedenfalls ist es im Inland so, dass Höhe der Miete u.s.w. keine Rolle spielen, der Anspruch der Kids beträgt 735 € im Monat, inkl. Kindergeld …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Melanie, niemand ist verpflichtet, sein Geld für den Notfall zu sparen. Man darf ganz legal aus jedem 50€ Schein ein Bootchen falten und dieses den Rhein runter fahren lassen, weil man es so lustig findet, wenn Geld auf Wasser schwimmt. Und so üppig wird das Geld, was da war, bei der Lebensweise ja nicht gewesen sein. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    .

    timekeeper - - Sorgerecht - Umgangsrecht

    Beitrag

    Hi, es ist nun mal das Recht der Kinder, Kontakt zu beiden Elternteilen zu haben. Das hat mit dem Theater, den die Erwachsenen da machen, gar nichts zu tun. Wie das Gericht entscheidet, das können wir hier nicht abschätzen. Nur, ich finde es schon bezeichnend, dass hier mit keinem Wort das Wohl der Kinder berücksichtigt wird. Nur das "neue" Kind und dessen Wohlergehen ist von Interesse. Hast du jemals überlegt, wie sehr die "alten" Kinder unter deinem Verhalten leiden könnten? Ich weiss von mein…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, in Ergänzung zu @ edy: es war damals üblich, dass Frauen zwar studierten, aber keinen Abschluß machten, wenn sie denn einen Partner gefunden hatten. Und sie hat sich für eine Lebensform entschieden, die damals durchaus normal war. Die Frage ist doch, um was es jetzt konkret geht. Willst du Geld haben, weil ihr Lebensstil nicht deinem entspricht und was soll die Basis sein? Oder willst du verhindern, dass du irgendwann mal für sie zahlen musst? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung ohne Versorgungsausgleich

    timekeeper - - Scheidung

    Beitrag

    Hi, trotzdem hat er einen deutschen Arbeitsvertrag. Da gibt es sogar einen deutschen Tarifvertrag. Irgendwas ist da gewaltig schief gelaufen. Das wäre zu analysieren. Kann ich hier nicht, weil zu wenige Infos. Eben von wo das Gehalt gezahlt wird (Kaiserslautern) u.s.w. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Scheidung ohne Versorgungsausgleich

    timekeeper - - Scheidung

    Beitrag

    Hi, da erzählt sie dir was, was so nicht stimmt. Er ist irgendwo angestellt, wahrscheinlich bei den sog. Stationierungsstreitkräften. Und da gibt es verschiedene Systeme. Die Freundin sollte ja zumindest wissen, in welchem System er angestellt ist. Außerdem hat die Pfändbarkeit gar nicts mit dem Versorgungsausgleich zu tun. Teil uns mal mit, wo er konkret wie arbeitet. Dann kann ich vielleicht helfen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Neue Selbstbehalte

    timekeeper - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hi, wenn man sich die Unterhaltsregelungen im Gesetz anschaut (§§ 1602 ff BGB), dann wird man feststellen, dass dort auf der Tatbestandsseite mit unbestimmten Rechtsbegriffen gearbeitet wird, die dann von der Rechtspsrechung auszufüllen sind. Einer dieser Begriffe ist "angemessener Unterhalt." An dem Begriff wird doch sehr klar, wie es läuft. Was angemessen ist, das ist von zwei Faktoren abhängig. Einmal von dem, was der Berechtigte benötigt, aber auch davon, was der Verpflichtete benötigt. Und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, du hast oben geschrieben, dass es um Trennungsunterhalt geht. Dafür spricht auch, dass für Kindesunterhalt dein Einkommen uninteressant ist. Aber, man sollte schon wissen, was man fordert. Ob man eigene Ansprüche geletend macht oder die des Kindes. Es ist völlig einerlei, ob er in den Urlaub fährt oder was weiss ich mit seinem Geld macht. Kindesunterhalt ist zu zahlen, Trennungsunterhalt, das können wir hier nicht abschätzen, einfach weil weder die Bilanz noch die GuV vorliegen, noch das was…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dafür erscheint ihre Werbung ja auch woanders. Sie haben keine Frage, Sie machen Werbung, und das ist hier nicht erwünscht. Das hier ist keine politische Plattform. Es gibt genug im www. Und da können sie ihre Gedanken auch sinnvoll anbringen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi gobberblast, die Verfahrenskostenhilfe ist so eine Sache. Ich erklär mal das System, was immer wieder verkannt wird. Entgegen der landläufigen Meinung ist es nur ein Darlehen, kein Geschenk des Staates. Erst wenn man vier Jahre in Folge eben bedürftig bleibt, wird die Schuld erlassen. Aber, was viel wichtiger ist: der Staat nimmt einem das Prozessrisiko nicht ab. Es kann also sein, dass man im Unterliegensfalle zwar seinen eigenen Anwalt nicht zahlen muss, auch keine Gerichtskosten, aber sofo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Eltern können eine einfache EMA-Anfrge doch auch jederzeit stellen. Da in Deutschland jeder erfasst ist, ist es völlig unproblematisch, eine Adresse heraus zu finden, eben über das Meldeamt oder auch andere Behörden/Institutionen, wie auch immer. Die einzige Möglichkeit, sich gegen Kontakte zu wehren, ist, wenn es denn wirklich zu Belästigungen kommt, diesen notfalls auch mit gerichtlicher Hilfe einen Riegel vorzuschieben, auf dem Zivilrechtsweg. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Edy, das hast du überlesen. Es geht um Trennungsunterhalt. morille, das, was du dir vorstellst, das ist vorsichtig formuliert, etwas naiv. Bilanzen u.s.w. unterliegen einem sehr strengen Regelwerk. Und dass derzeit 2016 abgewickelt wird, das ist nachvollziehbar. Und glaub mir mal, ein Steuerberater wird seine Zulassung nicht wegen eines Mandanten riskieren, und da eine Bilanz erstellen, die nicht dem Regelwerk entspricht. Ob da nun noch jemand drüber guckt, das ist auch einerlei. Der sieht da au…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Fristen gibt es natürlich auch. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt für die Tochter

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Du, in den 735 € ist das Gehalt und das Kindergeld enthalten! Herzlichst TK

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."