Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-10 von insgesamt 10.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hy, aber was soll man bei einem historischen Lebenseinkommensverlauf, der in späteren Jahren geringeres Einkommen ausweist, mit einer Pauschalberechnung die sich auf z.B. "das letzte Einkommen" bezieht ?! Das kann in so einem Fall nicht gemeint sein. Verdient man 15 Jahre 100000,- pa. und in den letzten 15 Jahren 40000,- pa. ( reale Einkommensverläufe können sicher noch extremer sein, Selbstständig, angestellt, was ist eigentlich mit der Wehrdienstzeit ? ), kann eine pauschale AVV Berechnung nur…

  • Benutzer-Avatarbild

    HAllo, interessant. Hab ich mal gelesen. Kann das noch einer verifizieren das das so evt. gehandhabt wird ? Hab mal eine Tabelle erstellt und die Werte eingegeben. Eine ganze Lebensarbeitshistorie: Zahlen aus Rentenversicherungsbescheid und Lohnabrechnungen ( hier beweißt sich wieder der Vorteil wenn man alles ewig aufbewahrt ) . Naja, Gesamtbrutto dann ja erst ab da wo man noch die Lohnabrechnungen hat. Heißt dann: jedes einzelne Jahr mit den individuellen Wert eingepflegt. Kann man das so mach…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von awi47: „So viel ich weiß gilt die sind auch Geschäftsführer einer GmbH rentenversicherungspflichtig, es sei denn sie sind Gesellschafter, die mindestens 50% des Stammkapitals halten oder ... “ Ja, stimmt, geschäftsführender Gesellschafter "Bis jetzt ist mir kein Urteil bekannt, in dem ein UHP zu EU aus Vermögen verurteilt wurde, der noch nicht das gesetzliche Rentenalter erreicht hat." ​Gibt es denn einige Verfahren wo EU aus Vermögen Bestandteil der Klage war?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von awi47: „Hallo Aus den Gehaltsabrechnungen sollte hervor gehen, von welchem Brutto Beiträge für die Rentenversicherung berechnet wurde. Gruß awi47“ Danke dir. In dem obigen Fall wäre es ein rentenversicherungsfreier GmbH-Geschäftsführer. Dementsprechend fallen keine Brutto Beiträge für die Rentenversicherung an. ( Die AVV Regelung ( 25% von brutto ) für Selbstständige ist bekannt). Bliebe in dem Fall weiterhin zu klären von welchen Beträgen gerechnet werden kann. z.B. Daten Monat: Gehal…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ​nach Durchsicht von Lohnabrechnungen ist mir aufgefallen, das es verschiedene Beträge gibt von denen man das AVV berechnen könnte. 1. Der nackte Brutto-Lohn ( das Gehalt ) 2. Das Steuerbrutto : Lohn + z.B. privater Nutzungsanteil Firmenwagen 3. Gesamtbrutto: Lohn + z.B. privater Nutzungsanteil Firmenwagen​ + pauschaler Arbeitsweganteil Firmenwagen + z.b. GruppenUnfallversicherung Wie genau wird AVV berechet ? Vom reinen Gehalt oder vom Gesamt-oder Steuerbrutto ?

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von eijeijei: „Das Kapital ( AVV und übersteigendes Kapital ) befindet sich in Fonds nur in einem Depot. Entnahmen werden aus diesem einen Depot getätigt.“ Greife ich nochmal auf ! Hatte irgendwo gelesen das ein "Antasten" des AVV-Kapitals evt. zur "Nichtanerkennung desselben als AVV" führen kann. Würde im obigen Fall für die Anerkennung des AVV das ein Problem darstellen, da ich das AVV ja dann nicht getrennt von dem "Entnahmekapital" habe ? ( SA: stellt kein AVV dar, da ja jetzt schon en…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von awi47: „Einverstanden. Aber Wovon lebst du in der Zeit von 55 bis 67?“ Von dem Kapital oberhalb von 450000,- eur ( siehe 700000,- eur ) bzw. dementsprechend zusätzlich etwas dazu verdienen ( halbtags oder weniger ). Kommt drauf an wo man sich dann finanziell real befindet bzw. nach Eigenberechnung eines Selbstbehaltes, noch dazu verdienen könnte, ohne das SA reicher zu machen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von awi47: „Wie hast du das AVV berechnet? Wie kommst Du auf 800.000 EUR?“ Genau gerechnet ! jedes tatsächliche sozialversicherungspflichtige Erwerbsjahr: 5% von brutto, versicherungsfrei/ selbstständige Erwerbsjahr 25% von brutto. Jedes Jahr mit 4 % verzinst ( einschließlich Zinsenzins). ergibt mit Lebensjahr 53 ca. 450000 ,- eur + weiteres Schonvermögen aus AV aus Brutto bis 55 Lebensjahr und die Zinsen = ca. 50000,- eur danach keine weitere AV Beiträge mehr = dieses gesamte AVV verzinst…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke dir, ( in Spee = in Spe ! natürlich, sorry) Zitat von awi47: „ Von 50 bis zum Regelrentenalter 67 = 17 Jahre. Einkünfte aus Kapitalvermögen = 3000 EUR p.a. = 250 pro Monat. Bis 1800 EUR fehlen also 1550 EUR, die Monat für Monat dem Vermögen entnommen werden können. Von 55 bis zum Regelrentenalter 67 = 12 Jahre. Einkünfte aus Kapitalvermögen = 3000 EUR p.a. = 250 pro Monat. Bis 1800 EUR fehlen also 1550 EUR, die Monat für Monat dem Vermögen entnommen werden können. 1550 EUR * 12 * 12 = 2232…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, was meint Ihr zu Folgendem ? UHP in Spee: Alter: mitte 50, Ledig , zusammenlebend, unverheiratet, Wohnen: in Partners Eigentum ( ca. 400000,- eur Wert ) Immobilien: nein Vermögen: ca. 700000,- eur, individuell berechnetes AVV Schönvermögen UHP: zur Zeit 450000,- eur gesetzl. Rentenanspruch mit 67: ca. 600,- eur Partner verdient ca. 3200,- eur. Vermögen:Partner ca. 120000,- eur, Zweifamilienhaus ( ca. 400000,- eur Wert, keine Einnahmen daraus ) Der UHP in Spee hat vor demnächst entweder ni…

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."