Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 318.

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt 2. Überprüfung

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hallo Petra, das ist eigentlich ein Wortlaut, den ich erwarten würde. Gewundert hat mich der Satz "mir wurde mit einer Freistellungsmitteilung nach SGB XII mitgeteilt" Manchmal teilt man nicht mal so etwas mit sondern meldet sich gar nicht mehr und lässt den UHP im Unklaren Dein Erspartes ist m.E. vor einem Zugriff des SA sicher. Wenn irgendein eifriger Sachbearbeiter auf die Idee kommen sollte, an dein Erspartes zu wollen, dann melde dich einfach noch mal. Gruß awi

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt 2. Überprüfung

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Petra: „und mir wurde mit einer Freistellungsmitteilung nach SGB XII mitgeteilt“ So was ist mir noch nicht untergekommen. Was hat das SGB XII mit Elternunterhalt zu tun? Ich hätte den § 1603 BGB erwartet. Zitat: „Leistungsfähigkeit(1) Unterhaltspflichtig ist nicht, wer bei Berücksichtigung seiner sonstigen Verpflichtungen außerstande ist, ohne Gefährdung seines angemessenen Unterhalts den Unterhalt zu gewähren.“ Kannst du mal den genauen Wortlaut einstellen? Zitat von Petra: „Ich bin 6…

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt 2. Überprüfung

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hallo Petra, willkommen im Forum. Zitat von Petra: „Meine Mutter ist seit 9.11.17 im Pflegeheim und ich soll Unterhalt in Höhe von 296,95 € bezahlen. Die erste Überprüfung hat ergeben, dass ich z. Zt. nicht in der Lage bin zu zahlen (Freistellungsmitteilung) Nun zu meinem eigentlichen Problem. Da ist ein Widerspruch in diesen Aussagen. Ich soll 296,95 zahlen und ich bin zur Zeit befreit. Wie ist das zu verstehen? Das wird ja wieder überprüft, ich nehme an wenn ich die Regelaltersrente bekomme mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich stelle hier mal ein Schreiben ein, dass wir selbst unserer Steuererklärung beigefügt hatten. EU wurde damals noch nicht gezahlt. Das Verfahren befand sich in der vorgerichtlichen Phase. Die geltend gemachten Kosten wurden vom Finanzamt weitgehend und problemlos anerkannt. Ein ähnliches Schreiben müsste natürlich an die tatsächlichen Gegebenheiten angepasst werden. Zitat: „ Anlage Erläuterungen zu außergewöhnlichen Belastungen Meine im November 2009 verstorbene Mutter befand sich seit Februar…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hallo Kuli, Zitat von Kuli: „Wie hoch wäre die Erstattung und wie geht das SA mit diesem Betrag um?“ Du kannst die Kosten selbstverständlich als außergewöhnliche Belastungen geltend machen, allerdings gibt es die sogenannte "zumutbare Belastung". Nur der Teil der außerordentlichen Aufwendungen, der die zumutbare Belastung übersteigt ist absetzbar. Die Steuererstattung auf Grund des EU dürfte also weniger hoch sein, als du dir vielleicht erhoffst. Es gibt im Internet diverse Rechner, die eine mög…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Eins ist mir noch nicht klar, wir haben ja nun festgestellt, dass ich so ca. 150-200 € Unterhalt leisten müßte. Für meine Unterhaltszahlungen ist es doch somit egal wie teuer das Pflegeheim ist. Mehr als den o.g. Betrag kann ich ja nicht aufbringen - oder habe ich da einen falschen Gedankengang.“ Völlig richtig. Das war eigentlich nur ein allgemeiner Tipp für Mitlesende. Zitat von giulia: „kann ich die Jahre der EU Rente mit einrechnen beim Schonvermögen, also so als hätte ich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Die Kosten sind ja nicht für jedes Heim gleich. Ist es denn nicht so, je teurer das Pflegeheim, destomehr müsste ich ja zahlen...oder?“ Das Dilemma vieler UHP ist, dass sie einerseits ihre Eltern in einem guten Heim unterbringen wollen, andererseits werden sie dann zur Kasse gebeten. Gewissenskonflikte sind dann vorprogrammiert. Wenn sich die Eltern selbst ein teures Heim ausgesucht haben, könnte ein uhp Kind die hohen Kosten angreifen und auf ein günstigeres Heim verweisen. D…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Meine Mutter hat noch eine Sterbeversicherung ca. 10000 €, muß die bis zu einem Wert von 5000€ aufgebraucht werden? Ja, wenn es lediglich eine Sterbeversicherung und kein Bestattungsvorsorgevertrag ist. Kann eigentlich das Sozialamt vorschreiben in welchem Heim die Mutter unterzubringen ist? Nein, aber es ist in deinem Interesse, dass es nicht das teuerste Heim ist. Ist “

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Werden eigentlich auch ein Zweitauto (Oldtimer) mit in die Berechnung des Schonvermögens mit einbezogen?“ Ich geh mal davon aus, das das für den SB zu schwierig. Du musst je nicht "werthaltiger Oldtimer" schreiben. Schreib einfach altes Auto oder denk dir was aus.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Wie geht denn die bisherige Minderungsrente in die Berechnung fürs Schonvermögen ein. Muß ich da vom letzten Bruttogehalt ausgehen (3000x45Jahrex5% und Verzinsung von 4%)? Werden die Jahre der Eu-Rente so gerechnet als hätte ich gearbeitet?“ Geh mal davon aus, dass dein Erspartes sicher ist. Wenn sie da ran wollen, melde dich hier noch einmal.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Was kann ich denn da noch abziehen, vielleicht Rücklagen für Reparaturen Eigentumswhng. mtl. 100€?“ Du kannst gar nichts abziehen, nur Auskunft geben. Auf jeden Fall die Instandhaltungsrücklage, die von der Eigentümergemeinschaft beschlossen wird. Ich würde alle Posten auf der Wohngeldabrechnung angeben, dann warten was das SA rechnet. Der Wohnvorteil ist sehr schwer vorhersagbar, da jedes SA sein eigenes Berechnungsschema verwendet. Da gibt es keine einheitliche Linie.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Mein letzets Bruttogehalt ca. 3000€ ....2010.“ Bei 36.000 EUR Jahresbrutto und 35 Jahren Berufstätigkeit ergibt sich ein AVV von ca. 130.000 EUR.

  • Benutzer-Avatarbild

    Beim Elternunterhalt ist der Sparsame und Fleißige der Dumme.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Kuli: „Werden eigentlich Haustiere vom SA gar nicht als Kostenfaktor berücksichtigt? Also weder im Selbstbehalt noch als bestehende Aufwendungen?“ Nein!

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von giulia: „Wieviel Arbeitsjahre und welche Höhe des Bruttoarbeitsentgeltes(ø von ca. 40 Arbeitsjahren oder den Betrag von 1810€? )kann ich dann bei der Berrechnung des Schonvermögens einsetzen.“ Zu Altersvorsorgevermögen: Wie hoch war denn dein letztes Bruttogehalt, als du noch nicht in Rente warst? Zu EU aus Einkommen: Nettoeinkommen 1810 EUR Wohnwert der Immobilie: 500 EUR Hier gibt es sicher ein paar Abzugsposten. Ich setze mal 400 EUR an abzgl. wöchentliche Besuchsfahrten: 5km x 2 x …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Werner, willkommen im Forum. Ist das die Nettorente oder gehen noch Krankenkassenbeiträge ab? Mit 1810 EUR bist du knapp über dem Selbstbehalt. Aus diesem Einkommen bist du nicht leistungsfähig. Aus Vermögen bist du m.E. ebenfalls nicht leistungsfähig. Nun kommt wahrscheinlich ein Wohnvorteil als fiktives Einkommen hinzu. Wieviel müsstest du für deine Wohnung zahlen, wenn du sie mieten würdest? Hast du sonstige fixe Kosten? Mal alles aufzählen. Wie weit ist das Heim entfernt? Besuchsfahrte…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Schon gelesen und geantwortet. Warte auf Antwort.

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Wie hoch ist die Miete?

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Kuli: „ich bin seit Februar 2017 Unterhaltspflichtig“ Zitat von Kuli: „Kam vor genau 10 Jahren ins Pflegeheim“ Wie hat die Mutter das Heim bis 2017 bezahlt?

  • Benutzer-Avatarbild

    Fragen zur Lebensgefährtin

    awi - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Kuli: „Der Vordruck "Auskunft über Einkommens- und Vermögensverhältnisse" wurde Ihnen zwecks erneuter Prüfung übersandt; dort wird auch nach "sonstigen Personen im Haushalt" gefragt; als solche Person ist Ihre Lebenspartnerin anzusehen.“ Im Prinzip hat das SA recht, dass man eine Person angeben muss, die im gleichen Haushalt wohnt. Wenn er zusammen mit einer Freundin wohnt und diese sogar den Mietvertrag unterschrieben hat, kann das SA zunächst einmal vermuten, dass sie sich an den Woh…

Impressum

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."