Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-17 von insgesamt 17.

  • Benutzer-Avatarbild

    Ansprechpartner hat mittlerweile gewechselt beim SA.

  • Benutzer-Avatarbild

    Stichwort Rückzahlung für die letzten 3 Jahre aus Vermögen welches damals nicht angegeben wurde (wusste bis dato nicht dass mein Papa einen Bausparvertrag für mich gemacht hat, habe das gestern durch Zufall im online Banking gesehen da die App mit dem bauspar Anbieter verknüpft ist)

  • Benutzer-Avatarbild

    Er hat mir das Auto damals gekauft und wir haben mündlich abgemacht dass ich ihm die Hälfte des Kaufpreises bis Ende 2018 und die andere Hälfte bis Ende 2019 zurückzahle. Mir ist gerade auch noch aufgefallen dass ich den Bausparvertrag in den Auskunftsschreiben vor 3 Jahren nicht angegeben habe. Kann dies zum Problem werden wenn ich es jetzt angebe?

  • Benutzer-Avatarbild

    Kann ich dies auch so erklären, dass ich ein Auto von meinem Papa erhalten habe (als Besitz, noch kein Eigentum) und das Ende des Jahres bezahlen muss? Das würde ich vom dem Geld machen, das auf dem Bausparvertrag ist.

  • Benutzer-Avatarbild

    Der Bausparvertrag ist mittlerweile 14,5K EUR wert. Hier hat nur mein Vater eingezahlt. Geht so etwas als Schenkung durch? Tastet das das Sozialamt an, wenn sich der Bausparvertrag noch in der Ansparphase befindet? VG Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, habe noch eine ganz wichtige Frage. Und zwar hat mein Papa wohl vor 10 Jahren einen Bausparvertrag für mcih angelegt. Ich selbst habe da nie Geld reingezahlt, er jedoch monatlich. Muss ich diesen als Vermögen angeben, wenn der Vertrag auf mich gemacht wurde (ich war damals unter 18 Jahre). Und wenn ich 5,900 EUR auf meinen Bonussparkonto habe, muss ich dann damit, dass das angetastet wird vom Finanzamt? VG Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, "Ich würde es versuchen.Die Begründung erscheint mir plausibel." OK, ja dann versuche ich das. Ich hatte eher Angst, dass das SA mir dann Betrug vorwirft, da ich das ja nachträglich, nachdem ich deren Schreiben erhalten habe, für die vergangenen Monate umgebucht habe vom Girokonto auf mein Mehrzinsspar-Konto.

  • Benutzer-Avatarbild

    Und dürfte ich auch Geld vom Girokonto auf das Mehrzinsspar-Konto rückwirkend überweisen? z.B. für die letzten 5 Monate mit der Begründung dass ich künftig erst aus der Probezeit entlassen wurde, und daher jetzt erst das Geld final als Altersvorsorge hernehmen wollte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Und noch eine Frage: Ich habe jetzt bereits eine größere Wohnung gefunden. Muss ich da den Mietvertrag mitschicken oder genügt ein Kontoauszug über die Abbuchung? VG Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, im Vordruck vom Sozialamt steht bei Altersvorsorge - Private Altersvorsorge - Riester Darunter steht noch ein Freifeld, da würde ich dann mein Sparkonto angeben. Denkst du das geht dann so durch? D.h. die müssen die Altersvorsorge auch in Form eines Merhzinsspar-Kontos, das ich sozusagen täglich auflösen könnte, akzeptieren? Ich habe das Schreiben von denen am 27.04. erhalten - ist es dann richtig, wenn ich die Angaben für Mai mache, da ich ja auch mit Datum im Mai unterschreibe? Ist es …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, ich hätte diesbzgl. noch eine Frage zur Altersvorsorge: Zählt da auch ein Bonusspar-Konto mit rein auf das mit dem Betreff "Altersvorsorge" 195 EUR einzahlt werden? Was wäre in diesem Fall dann der Rückkaufwert? Einfach der aktuelle Stand des Kontos? Danke und viele Grüße Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, darf man denn monatliche Einzahlungen in die Berufsunfähigkeitsversicherung und in die Zahnzusatzversicherung abziehen? VG Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Awi, vielen vielen Dank. Ich bin echt froh, dass du mir hier so ausführlich antwortest. Ich habe gestern schon vor lauter Schock eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen. Fristverlängerung wird dann um viele Tage/Wochen/Monate gewährt? Ist das abhängig von der OLG? Nachdem wir nun klären konnten, dass das vorliegende Schreiben ein Auskunftsersuchen ist, würde ich gerne noch einmal die Frage aufrollen, ob mich das SA rückwirkend zur Kasse beten kann? Wie oben beschrieben, verdiene ich seit …

  • Benutzer-Avatarbild

    Im Schreiben steht "Erneute Unterhaltsüberprüfung. Anlagen: 1 wirtschaftlicher Erhebungsbogen, 2 Verdienstbescheinigungen" "Nachdem wir gehalten sind, Ihre Unterhaltsfähigkeit in Abständen zu ürpfen, bitten wir Sie, beiliegendes Formblatt komplett auszufüllen, mit entsprechenden Belegen zu versehen und unterschrieben innerhalb von 3 Wochen an uns zurückzusenden." Ja, ich werde um Fristverlängerung bitten. Gibt es da ein gängiges Maß? Werden die dann nicht argumentieren, dass ich künstlich versuc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für die ausführliche Antwort Handelt es sich dabei dann nun um ein RWA oder um ein Auskunftssuchen? Meine Rechnung ist folgende: Netto EK: 2.543.81 EUR berufsbedinge Aufwendungen: 100 EUR (Sprit für Weg zur Arbeit) Miete Warm: 500 EUR = 310 EUR Anspruch In diesem Zusammenhang ergeben sich für mich zwei Fragen: 1) Ich habe seit gestern eine Altersvorsorge gemacht (d.h. Mehrzins Sparen und bereits den Betrag für April eingezahlt). Kann ich das unter dem Punkt Altersvorsorge angeben? Kann mir…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi awi, ich habe ein Schreiben inkl. wirtschaftlicher Erhebungsbogen und Verdienstbescheinigungen bekommen. Könntest du mir dazu Auskunft geben, ob ich das Geld rückwirkend zahlen müsste? Danke und viele Grüße Andrea

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo liebes Forum, ich habe seit 18 Jahren keinen Kontakt zu meiner Mutter und habe bereits 2 Mal eine Rechtswahrungsanzeige vom Sozialamt erhalten. Da ich bisher entweder Studentin war (Einkommen < 1200 EUR/mtl) oder im Ausland gelebt habe, entstand bis dato kein Anspruch. Seit Juli 2017 in Deutschland und verdiene sehr gut, sodass ich laut Elternunterhalt Rechner auch 300 EUR/mtl zahlen müsste. Gestern hatte ich einen Brief vom Sozialamt im Briefkasten - erneut eine RWA (ca. 2 Jahre nach der …

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."