Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi. Stimme in sofern zu das pauschales überhöhen nicht zielführend ist und auch nicht den Realitäten entspricht. Dasselbe gilt aber auch umgekehrt. Ich denke wir können uns vielleicht dabei treffen festzuhalten das es schon einen Grund hat warum gerichtliche Entscheidungen in familienrechtlichen Angelegenheiten allerhäufigst Einzelfallentscheidungen sind. Und zwar - weil es da keinen pauschalen Fall gibt. Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo Aha - erst geht es um das Kindeswohl und dann ist das Wechselmodell - weil teuer - schlecht? (keine Sorge - ich wills nicht falsch verstehen, stichel aber ein wenig) In vielen Situationen wird es nur für eine Partei teurer - und zwar den sich selbst als Alleinerziehend titulierenden Betreuungselternteil. Und teurer auch nur darum weil er oder sie auf einmal auch arbeiten gehen muss - wie viele andere auch. Und nach Belieben wie es gerade passt mal mit Kindeswohl und mal mit Kosten zu argum…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Samsung1: „@ Sebastian Toller Text, aber wir bleiben keine 778 nach Abzug aller Kosten sondern vor Abzug aller Kosten. Da ich noch in einem teuren Landkreis Wohne habe ich mit einer Kaltmiete von 360 Euro noch sowas Glück. Die Wohnung kommt aber mit allen Nebenkosten wie Internet, Müll, GEZ, Heizkosten auf 618 Euro Warm. Somit bleiben mir dann noch ca 150 Euro. Davon muss ich noch meine Versicherungen zahlen wie Zahnzusatz, Rechtsschutz dann noch Riesterrente. alles in allem bleiben mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo. Zitat von timekeeper: „ Sebastian, in einem Punkt stimme ich Dir nicht zu. Es gibt keine unterschiedliche Behandlung von Bedürftigen im Familienrecht und anderweitigem Zivilrecht. Nur, im Familienrecht heisst die Prozesskostenhilfe eben Verfahrenskostenhilfe, die Bedingungen sind aber identisch. Es ist immer Bedürftigkeit Voraussetzung. Und, das Prozessrisiko übernimmt nun mal nicht der Staat. Für alle diese Verfahren, einerlei, wie sich die Vorfinanzierung nun nennt gilt: wenn man verlie…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi. danke @ Edy Kurz OT dazu: ich hab mir nach anfänglich schlaflosen Nächten rings um das Thema mittlerweile eine Einstellung zugelegt die sich wie folgt zusammensetzt: - Investition in die Zukunft meiner Kinder: Es geht um die Kinder - nicht um die KM. Mich gast zwar persönlich an das die Dame sehr zielgerichtet und effizient die Systeme nutzt, während viele Mütter die es wirklich brauchen es aus X Gründen sein lassen (Angst, Unwissenheit, Defätismus, wer weiß) -- und das "ohne Not" - da ich r…

  • Benutzer-Avatarbild

    Was muss ich wirklich zahlen

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo. Zitat von Cartman135er: „Die 273€ sind der Minimum an Kindergeld. Meine Tochter ist 14 Jahre. Sie bekommt ein Kindergeld von 467€ abzüglich Kindergeld in Höhe von 194€, summa sumarum 273€. Ehrlich gesagt haben mich die Antworten noch mehr verwirrt. Stehen einem denn nun 1080€ bei Vollzeit Arbeit zu oder können die da auch noch ran gehen? Des weiteren steht einem immer 5% Pauschale für Berufsbedingte Aufwendungen zu. Denn wenn das so stimmt würden ja wirklich nur noch 18€ zu buche stehen.“…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hilfe bezüglich Selbstbehalt

    Sebastian001 - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo. "Hartz IV bei Vollbeschäftigung" Also 778 Eur sind schon ein Traum. Ich habe nach Abzug von Unterhalt und laufenden Kosten noch 332 EUR im Monat von knapp 2.2k netto für: Sprit, Lebensmittel, Versorgungsaufwand meiner Kinder während der Umgangszeiten (habe erhöhten Umgang, also ca 30/70), Kleidung, Rücklagen. sonstiges und nehme im Prinzip nicht mehr am sozialen Leben (Kino, Veranstaltungen, Essen gehen mit Kollegen, etc.) teil weil ich es mir nicht leisten kann. Mir steht der ganze Spaß …

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."