Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich habe nie etwas gezahlt wenn das Gehalt höher war dann habe ich eine Aufforderung bekommen etwas zu zahlen. Das habe ich auch gemacht. Die Frage ist doch ob die Pflegezeit wie Arbeitszeit gesehen wird. Da ich dem Jugendamt alle Unterlagen des pflegebedürftigen Kind zukommen lassen möchte. Ich habe Angst was falsch zu machen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo , da mein Einkommen ca 1000 Euro ist es schwankt ein wenig werden wir aufgestockt. Es ist sehr schwer Vollzeit zu arbeiten und gleichzeitig zu pflegen. Deswegen 30 Stunden arbeiten und bis zu 14 Stunden pflegen pro Woche macht 44 Stunden. Wie soll ich da Vollzeit arbeiten gehen. Diese Pflegestunden sind MDK Bericht auch hinterlegt.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo liebe Leute, ich gehe seit 10 Jahren 30 Stunden arbeiten und es gab nie Probleme. Ebenfalls seit 10 Jahren lebe ich in neuer Beziehung, mittlerweile Ehe. Wir haben ein schwerbehindertes Kind (Pflegegrad 4), welches eine 24h Betreuung braucht. Meine Frau übernimmt die Hauptpflege, aber auch meine wöchentliche Pflegezeit (knapp 14 Std) wird im Bericht vom MDK erwähnt. Daher ist es nicht möglich, dass meine Frau ebenfalls berufstätig sein kann, sondern sie benötigt auch im Alltag meine Unters…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."