Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhaltsänderung

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, ganz abstrakte Ausführungen, man weiss ja nie ..... Im Prinzip muss sich der Kindsvater um die Abänderung des Titels bemühen. Einfach die Zahlungen reduzieren, das geht ja gar nicht. Auf der anderen Seite ist der Titel für euch natürlich von Vorteil, weil ihr in "besseren Zeiten" dann durchaus vollstrecken könnt. Das mit den Jobs ist trotz guter Arbeitsmarktlage so eine Sache. Ist häufig trotzdem nicht so einfach, weil Betriebe dann häufig auf geringfügig Beschäftigte umstellen, auf freie Mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhaltsänderung

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi Thorsten, schön, dass es dich noch gibt. Es handelt sich bei der Veröffentlichung, die du suchst, wohl um eine des Kammergerichts in Berlin, welche nur über Spezialregistrierung und dann auch in der Regel nur gegen Geld zu haben ist. Meine Empfehlung in so Fällen ist immer, in den Entscheidungen des eigenen OLGs zu stöbern. Da kann es nämlich durchaus Unterschiede geben. Allerdings bitte ich zu bedenken, dass ein Abweichen von der Regel immer etwas sehr Spezielles ist, was nicht blind auf and…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wovon jemand spricht, das ist doch uninteressant. Das Sozialamt ist nur in ganz seltenen Fällen zuständig. Etwa bei älteren nicht mehr erwerbsfähigen Menschen. Und für die Einschätzung der Lage ist das schon wichtig zu wissen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, meinst du vielleicht das Job-Center? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wie schon oben ausgeführt, das Sozialamt ist unter keinen denkbaren Voraussetzungen zuständig. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, Dir unterstellt hier niemand was. Nur man muss natürlich wissen, um was es geht. Das Schreiben kam vom Jugendamt, nicht von wem auch immer. Jetzt wäre noch interessant, ob von der Unterhaltsvorschußkasse oder aber im Rahmen des Beistandes. Und ob ein Titel existiert. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Familie muss nicht für Unterhalt aufkommen, sondern du. Ich zitiere aus einem Beschluss: Auf der Tatbestandsseite: der Antragsgegner erklärt, dass er aufgrund seiner Selbständigkeit keinerlei Einkünfte hätte, er würde von seiner Familie unterstützt. Auf der Begrundungsseite: es kann dahingestellt bleiben, wovon der Antragsgegner seinen Lebensunterhalt bestreitet. Wenn er es aus Kredit tut, wie hier vorgetragen, dann kann er aus dem Kredit auch den Mindestunterhalt leisten. Oder aber er k…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wenn du mit jemanden zusammen lebst, dann kann dein Selbstbehalt gesenkt werden. Denn das Leben wird ja preiswerter, nur einmal Miete, einmal GEZ u.s.w. OIffensichtlich hat die Kindsmutter die Unterhaltsvorschußkasse in Anspruch genommen. Das hat nichts mit der Beistandsschaft zu tun, ist eine ganz andere Kiste. Ob jetzt die Berechnung im Rahmen der Beistandsschaft richtig ist, das können wir hier nicht abschätzen. Problematisch wird es immer mit Adoptivkindern. Den Adoptionen wird in der Re…

  • Benutzer-Avatarbild

    Prämien für Lebensversicherung

    timekeeper - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hi, wäre schön, wenn du vielleicht mal Klartext schreiben würdest, ohne Abkürzungen und um welchen Unterhalt es geht? Dann könnte man vielleicht auch antworten. Danke dir! Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, das kann man so pauschal nicht beantworten. Erste Frage wie immer: existiert ein Titel, vom Jugendamt oder vom Gericht? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, der Fragesteller hat sich doch von hinten selbst ins Knie geschossen, aber sowas von. Ist völlig blank, kommt aber mit ein paar Tausendern bar an. Diese Steilvorlage bekommen nur selten Leute in Unterhaltsverfahren geliefert. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, es sind Rückstände gepfändet worden. Und darüber besteht offensichtlich ein Titel. Damit ist doch alles okay. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, offensichtlich war da eine Pfändung. Da ist das Finanzamt verpflichtet, das Geld an den Gläubiger auszukehren, was hier passiert ist. Dies hat nichts mit dem laufenden Unterhaltszahlungen zu tun, sondern mit den Rückständen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt Nachzahlen?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, das stimmt so nicht ganz. Es ist doch so, dass wir einmal den "Leistungsstrang" Unterhaltsvorschußkasse haben. Da entsteht ein öffentlich-rechtlicher Rückzahlungsnapruch immer dann, wenn ein Bescheid ergangen ist, gegen welchen kein Widerspruch eingelegt worden ist. Dann haben wir noch den zivilrechtlichen Anspruch des Kindes. Der wird entweder von der Mutter/einem madatierten Anwalt/vom Jugendamt im Rahmen einer eingerichteten Beistandsschaft geltend gemacht. Ganz andere Kiste, ist auch gan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, zunächst zur Tochter. Davon ausgehend, dass die Tochter bis jetzt zur Schule ging, dürfte der Verdienst überobligatorisch sein, kommt also nicht zur Anrechnung. Wenn sie anfängt zu studieren, dann muss neu gerechnet werden. Einmal kommt ab Volljährigkeit das Kindergeld voll zur Anrechnung, nicht nur hälftig, zum anderen sind beide Elternteile unterhaltstechnisch verpflichtet. Auch ist der Verdienst der Tochter abzüglich der erforderlichen Aufwände in Anrechnung zu bringen. Eigentlich gelten …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, da ist nichts zu entschuldigen. Nur, so, wie du dir das vorstellst, geht es gar nicht. Ohne geklärte Angaben beim Standesamt, gibt es keine Geburtsurkunde,und das Kind steht dann eventuell ohne Krankenkasse da. Außerdem sind insoweit Falschangaben auch strafbar. Abgesehen davon hat das Kind einen Anspruch auf einen Vater. Vergiß das und mach dich nicht durch rechtswidrige Angaben angreifbar. Ich hatte schon geschrieben, dass es in den USA 50 verschiedene Familienrechte gibt, ich bitte, mir n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nee, seid Ihr nicht. Grundsätzlich sind Eltern zwar verpflichtet, eine Ausbildung, die zügig absolviert werden muss, zu finanzieren. Hier fehlt es schon an der Zügigkeit. Und, es wird immer verkannt, dass es nic ht um den erfolgreichen Abschluß einer Ausbildung geht, der ist letztlich wurscht. Das Studium war eine solche Ausbildung. Das wäre dann der zweite Grund für den fehlenden Anspruch. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, das wäre auch mein Rat gewesen. Solange das Kind nicht auf der Welt ist, kannst du entscheiden, wo du das Kind auf die Welt bringst. Wenn es erst einmal da ist, wird es schwierig. Familienrecht ist in den USA Landesrecht, wir haben also 50 verschiedene Familienrechte. Du musst allerdings wissen, dass US-Entscheidungen auch in Deutsc hland vollstrec kt werden können. Deshalb sofort nach der Geburt beim deutschen Familiengericht das alleinige Sorgerecht beantragen, möglichst auch zügig den Sch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Katrin, wo lebst du denn? Wann kommt das Kind auf die Welt? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    gtom, du willst es offensichtlich nicht verstehen. Niemand hat hier geschrieben, dass eine Situation des Ablebens ungesichert hinterlassen werden soll. Da gibt es ganz viele mögliche Modelle, um das vernünftig auf die Reihe zu bringen und trotzdem anständig für seine Kinder zu sorgen. Hier geht es doch um was anderes. Nämlich sich durch Trixerei so bedürftig zu machen, dass man keinen Unterhalt zahlen muss. Und das geht gar nicht. Herzlichst TK

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."