Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-7 von insgesamt 7.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich hatte heute in Gespräch mit einem RA der die Meinung unterstützt das die weitere schulische Bildung mit einer zweiten Ausbildung gleichzusetzen ist. Daher besteht kein Unterhaltsanspruch. Natürlich würde die Gesamtsituation in einem möglichen Verfahren individuell betrachtet und da ist es auch möglich das ein Richter gg mich urteilt - d.h. das zwar Urteile vom BGH schön sind, aber nicht immer auf "alle Fälle" anwendbar sind da individuell sehr unterschiedlich. Letztlich bring…

  • Benutzer-Avatarbild

    ... ja, weil diese Schule so genannt wird. BOS I UND BOS II. War früher zu meiner Zeit die FH. Sorry für die Verwirrungen, aber niemand ist perfekt, oder?

  • Benutzer-Avatarbild

    o.k. - vielen Dank, scheint in der Tat das Beste zu sein.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, ich denke der User bissig versucht mir hier mitzuteilen, das ich die Unterhaltspflicht bejahe und auch bezahle und daher durchaus auch dazu angehalten werden kann wenn ich nicht deutlich widerspreche. Letzteres habe ich allerdings in aller Deutlichkeit getan, die KM ebenso. Wir waren/sind beide der Ansicht das er hätte zumindest das 3. Jahr machen sollen um statt des Verkäufers eine Kaufmännische Ausbildung zu haben --> Einzelhandelskaufmann. Andererseits hat der junge Mann anfänglich bet…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, du meinst mglweise Folgendes: Die Unterhaltspflicht der Eltern dauert deswegen auch dann fort, wenn die erste Ausbildung auf einer deutlichen Fehleinschätzung der Begabung des Kindes beruht (Fortführung des Senatsurteils vom 12. Mai 1993 – XII ZR 18/92 – FamRZ 1993, 1057, 1058 f.). Das ist ja durchaus gegeben wenn die neuerliche Aufnahme der schulischen Laufbahn dann tatsächlich funktioniert, bzw. die Leistungen gut benotet werden. Es ist zudem auch nur schwer nachzuverfolgen ob und wann …

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Abend zusammen, vielen Dank für die schnellen Antworten. Die Gemengelage hat sich etwas geändert, weiter unten mehr dazu. Also, der Junge besucht die BOS I, die zur fachgebundenen Fachhochschulreife führt wenn die Abschlussprüfung bestanden wird. Hierzu hat er unseren Segen, auch wenn wir, wie hier auch vermutet wird, Zweifel haben ob die Trauben nicht doch zu hoch hängen. Andererseits kommst du heute mit einer Ausbildung als Verkäufer (korrekt, Schmalspurausbildung über die Agentur für Ar…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: ich komme aus dem Raum 57 Altenkirchen, bin 49 Jahre und seit 10 Jahren geschieden. Zwei Kinder - 1. Tochter 24 Jahre, lebt alleine und arbeitet - ist seit 4 Jahren im Berufsleben -- 2. Sohn 21 Jahre, lebt bei der Mutter, Realschulabschluss, anschl. Maßnahme über Arbeitsamt und innerhalb dieser eine 2 Jährige Ausbildung als Verkäufer gemacht, Abschluss Juli 2017 mit bestandener Prüfung. Sohn möchte nun die Fachhochschule ab August…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."