Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 41.

  • Benutzer-Avatarbild

    @TK das habe ich gemacht, der UHV ist bezahlt... Und nun mal zu dem Thema "der Selbständige muss sich eine Arbeit suchen...." Wie stellts du dir das vor ? Ich muss erstmal eine Firma auflösen. Es ist nicht möglich einfach einen großen Betrieb zu zu schließen und in ein Arbeitsverhältnis zu wechseln. Da gibt es Auszubildende, Angestellte und Mitarbeiter, alle haben Kündigungsfristen bzw. für Azubis müssen Betriebe gefunden werden die das Ausbildungsverhältnis übernehmen, Verträge mit längerer Lau…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wieso ins Knie geschossen... Das JA wurde darüber informiert dass das Geld aus der Familie stammt, es ist bei uns nun mal so dass wir über Generationen hinweg gemeinsam wirtschaften... Eine "Allgemeinhaftung" im Unterhaltsrecht gibt es nicht, d.h. meine Familie müsste ja nicht dafür aufkommen und Vermögen dass in Familienhand ist, also mit mir nichts zu tun hat, sollte bei der Berechnung doch aussen vor sein, richtig ? Für mich ist das ein normaler Vorgang, wenn ich in guten Jahren in die Famili…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhaltsschulden Guthaben Finanzamt

    gtom - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    @TK Gilt das auch für eine Zusammenveranlagung? Wenn der Schuldner der Ehemann ist und der Titel auf diesen ausgestellt ist dann darf doch ein Gläubiger (vom FA abgesehen) nicht Geld das vom FA an "Eheleute" überwiesen wird abschöpfen, oder? lg Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt Nachzahlen?

    gtom - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo Andre Es kommt auch darauf an ob und inwieweit für den Zeitraum eine Leistungsfähigkeit festgestellt wurde. Wenn du die Benachrichtigung und Belehrung vom JA zugestellt bekommst und deiner Auskunftspflicht nachgekommen bist sollte das JA deine "Leistungsfähigkeit" bzw "Unfähigkeit" festgestellt haben. Falls dies nicht der Fall war solltest du das Jugendamt für den Zeitraum für den du die Unterlagen eingereicht hast kurz um Stellungnahme bitten. Wurde festgestellt dass du NICHT Leistungsfäh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Papa.... Das sollte ein Anwalt klären der sich auch mit Grundstücksangelegenheiten auskennt, erfahrungsgemäß sind Anwälte oft mit "komplizierteren" Konstellationen überfordert wenn der Sachverhalt nicht in ihr Spezialgebiet fällt... So ist ein normaler Familienrechtler oft nicht in der Lage Dinge zu beurteilen für die es einen Wirtschaftsprüfer oder einen Steuerberater benötigt. Übrigens sollte "die Schenkung" im Anfangsvermögen von B auftauchen, wenn A diese Posten im Vermögensausgleich g…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ganz so einfach stelle ich mir das nicht vor... A hatte das Grundstück vor der Ehe, macht den Vertrag mit B. Während der Ehe erhält B die Hälfte des Grundstückes "geschenkt", vermutlich war es so dass die Finanzierung des Hauses nur gemeinsam durch A und B möglich war (?) Nach meiner Ansicht wird der "Wert" der Schenkung (nämlich das halbe Grundstück) dem Anfangsvermögen von B zugesprochen. Ich vermute dass diese Konstellation die Anwälte lange Zeit beschäftigen kann... lg Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Das dürfte eine unglückliche Konstellation sein... Frage: Wie ist der Vertrag formuliert der den Zugwinn "auf dem Grundstück" ausschließt ??? Frage: Warum wurde die Ehefrau als Miteigentümer eingetragen wenn sie vorher vom Zugewinn ausgeschlossen wurde ? lg Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    So, habe mich gerade mit dem Jugendamt geeinigt... den Rückständigen UHV (Jan - August) und den UHV bis einschl. Juni 2019 habe ich Bar bei der Kasse eingezahlt und das JA zahlt bis Juni 19 weiter. Mit der Einkommensteuererklärung 2017 die ich im März/April 2019 mache wird der Unterhalt dann berechnet. Solange lassen die mich in Ruhe... Anhand der EKSt Erklärungen von 2015/2016 wäre ich ein Mangelfall, mit der Berechnung des Unterhaltes anhand der eingereichten Unterlagen ist das JA überfordert,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt Geschwister

    gtom - - Elternunterhalt

    Beitrag

    So wie es ausschaut ja, Wenn das Wohnrecht sehr umfangreich gestaltet wäre sodass deine Mutter weiterhin Nutzen und Verfügung über das Eigentum gehabt hätte wäre ev. noch was zu machen gewesen, so aber nicht... Das hättet ihr vor 15 Jahren regeln müssen, wahtrscheinlich hat aber keiner dran gedacht... Edit: Es gibt durchaus "Wohnrechte" die mit weiteren komplizierten Regelungen einhergehen, z.b. Rückaufflassungsvormerkungen oder Sicherungs- Hypotheken zugunsten des Wohnberechtigten. lg Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt Geschwister

    gtom - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von awi: „ Wer etwas zu vererben hat ist nicht bedürftig und erhält keine Sozialhilfe.“ Naja, ich gehe davon aus dass das Wohnrecht der Mutter darauf beruht dass das Haus vorher in ihrem Besitz war, das Haus also an die Schwester überschrieben wurde und ev. der TE einen finanziellen Ausgleich erhalten hat, wie es durchaus üblich ist. Soweit ich informiert bin gilt da eine 10 Jahres Grenze, innerhalb diese Grenze wäre z.b. auf Schenkungen etc der Rückgriff möglich... Bei 15 Jahren nicht meh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Elternunterhalt Geschwister

    gtom - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Muss erstmal geklärt werden ob ein "Nießbrauch" eingetragen ist (der ist in € aufwägbar) oder ein nur ein "Wohnrecht", da kann man u.U. einen Nießbrauch ableiten wenn es der Vertrag hergibt... Ist es ein Nießbrauch dann wirkt der aber auch wieder "Vermögens-reduzierend" bei der Schwester weil ein Nießbrauch den Wert einer Immobilie vermindert und was noch zu berücksichtigen wäre ist eine Grundschuld die u.U von der Schwester übernommen wurde. Da kommst auch drauf auf wie hoch diese derzeit belas…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unser Sozialsystem wurde vor langer Zeit so geschaffen und es funktioniert halbwegs, verhungernde Kinder oder Alte gehören hierzulande nicht zum täglichen Bild auf den Straßen... sicher kann man darüber diskutieren ob man "den Reichen" mehr abnehmen soll oder ob die "Armen" vlt doch zuviel haben... Darüber muss ein Konsens gefunden werden, aber dieser Konsens wird niemals "gerecht" sein... Die beiden "Extreme", also den 100% Sozialstaat oder den 100%en Kapitalismus ohne Einmischung des Staates i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat: „Schön, dass deine Familie so clever ist, ihr Vermögen und Erbe in Sicherheit zu bringen, damit dann der Staat die Pflegekosten übernimmt. Da meine Familie kein Vermögen hat, das sie so clever schützen kann, habe ich das "Luxusproblem", die nächsten Jahrzehnte Elternunterhalt zahlen zu dürfen. Eine Familie mit Vermögen kann ihr Vermögen auf Kosten des Staates bewahren. Kinder aus vermögenslosen Familien werden hingegen daran gehindert, sich Vermögen zu erarbeiten. Sehr gerecht...“ Nein, w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Fall hier im Ort: KV (2 Kinder) war Unternehmer, von seinem Papa die Firma bekommen, Wohnaus seines Vaters auf dem Firmengelände. Trennung, 6 Wochen später kommt KV bei einem Motorradunfall ums leben. Nach einem Jahr lernt die KM einen neuen Mann kennen, verkauft alles was da ist, schmeisst den Großvater aus der Wohnung ist und zieht nach Bayern. Ab jetzt ist die "neue Familie" nur noch mit Luxusreisen, Porsche usw beschäftigt, den Kinder geht es sehr gut... Nach 6 Jahren war das Geld zu Ende, w…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von timekeeper: „Hier soll offensichtlich, wie schon im Eingang beschrieben, verhindert werden, dass die Kids auch nur einen Cent Unterhalt bekommen.“ Nein, bei der Stiftung geht es um Vermögen... Angenommen du hättest mit einer Familie über jahrzehnte eine Firma aufgebaut und etwas erwirtschaftet... Aus steuerlichen Gründen ist alles in versch. Beteiligungen und Firmen gepackt... Ohne eine vernünftige Regelung, wie im Falle meines Ablebens mit dem Konstrukt verfahren werden soll würde fol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich will ja keinen Unterhalt prellen und mit einem fiktiven Einkommen am Mindestunterhalt kann ich leben, keine Frage... Es entsteht aber, bedingt durch das Verhalten der Bank eine "blöde" Situation: Deswegen hier die Frage vereinfacht: 4 Wohnungen sind a 100tsd € finanziert. Eine Wohnung wird für 200tsd verkauft und die Bank verweigert die Auzahlung des Gewinnes (der 100tsd €) Restschuld sind 200tsd, auf der Steuererklärung sind die 200tsd auf der Eingangsseite, das Finanzamt erkennt 100tsd auf…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wie hat mein Opa zu mir gesagt... Wenn ihr was erhalten wollt dann müsst ihr als Familie zusammen halten, Schnecken tragen Häuser weg, merk dir das mein Junge... ;-)

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von awi: „Die Kinder von vermögenden Eltern werden nie zur Kasse gebeten, da diese Eltern ihre Pflege selbst bezahlen können.“ Wenn die ganz Clever sind dann überschreiben sie das Elternhaus lange vor dem Eintritt der Pflegebedürftigkeit, machen da ne Hypothek drauf und finanzieren damit noch 2 Eigentumswohnungen wenn das eigene Einkommen zu hoch sein sollte... Die Pflege übernimmt dann der Staat, und am Schluss haben alle was davon ausser diejenigen die "nur" Einkommen haben... lg Thomas

  • Benutzer-Avatarbild

    Ok... ich versuchs mal... in Deutschland gibt es im Alter von 0 - 100 Jahren ~870tsd Pflegebedürftige der Stufen II und III und 470tsd davon erhalten Pflegegeldleistungen... Rechnet man die Jüngeren Altersklassen raus dann ergibt sich ein anderes Bild... Im Alter von 65 bis > 100 sind es nämlich "nur" noch 375tsd die Geldleistungen beziehen, denen stehen gegenüber gemeldete 796tsd die offiziell in Pflegeheimen sind. gbe-bund.de/oowa921-install/se…&D.987=1000510&D.756=5552 gbe-bund.de/oowa921-ins…

  • Benutzer-Avatarbild

    folgend mal eine Berechnung (Quelle Biallo.de) Zitat aus Biallo.de: Beispiel 1: Familie: Alleinverdiener Peter Hübner ist verheiratet. Er hat eine 14-jährige Tochter und einen 13-jährigen Sohn. Sein monatlicher Nettoverdienst beträgt 3.800 Euro. Für den Heimplatz seiner Mutter, deren einziges Kind er ist, zahlt das Sozialamt pro Monat 1.000 Euro. So berechnet sich der Selbstbehalt von Peter Hübner: Selbstbehalt für Peter 1.800 Euro* Selbstbehalt für seine Ehefrau (Mindestbetrag) 1.440 Euro** Sel…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."