Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 47.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hopeful: „Hallo zusammen, seitens der Sprecherin der SPD im Ausschuss für Arbeit und Soziales habe ich diese Antwort erhalten - die erste konkrete Zusage: vielen Dank für Ihre E-Mail vom 3. September, auf die ich Ihnen hiermit gerne antworten möchte. Die von Ihnen beschriebene Situation ist auch aus meiner Sicht untragbar. Es war uns als SPD deshalb ein großes Anliegen, die Einkommensgrenzen bei Kindern pflegebedürftiger Eltern deutlich auszuweiten, um hier eine spürbare Entlastung her…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hopeful: „@ valdifra: wen hast Du konkret angeschrieben? Ich habe bisher unsere Bundestagsabgeordneten angeschrieben und Unterstützung zugesagt bekommen. Das genügt mir aber nicht, würde das gerne noch etwas ausweiten... für Kontaktadressen bin ich also jederzeit dankbar. Wenn wir das gemeinsam gezielt machen, haben wir die besten Chancen. Vielen Dank schon jetzt “ Hallo hopeful, super, dass Du auch aktiv dabei bist! Ich habe die Parteien angeschrieben (Adressen im Netz), die Bundestag…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hilflos: „Brief vom BMAS: Hallo, Ich habe mittlerweile auch den Standardbrief als Antwort bekommen. BMAS ist zuständig, aber Blabla, Gesetzgebungsverfahren ect. Immerhin kam eine Antwort. Doofe Frage Out of the Box: Reden wir hier eigentlich von 100.000 Brutto? Gibt es dann auch entsprechende Abzugsposten? Wenn nicht, kann es ja für einige, die 95 T€ haben und Abzugsposten wie Kindesunterhalt, Ehegattenunterhalt, AV ect. geltend machen können nach hinten losgehen. Sorry, stehe gerade a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo liebe Mitforisten, ich habe wieder zwei neue Antworten. Dieses Mal aus dem Ausschuss für Arbeit und soziales. Einmal von B90/die Grünen, die am liebsten alles ganz anders machen wollen: vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne im Namen von Markus Kurth beantworten möchte.Sie beziehen sich auf die Aussage im Koalitionsvertrag: "Auf das Einkommen der Kinder von pflegebedürftigen Eltern soll künftig erst ab einem Einkommen in Höhe von 100.000 Euro im Jahr zurückgegriffen werden."Wann diese…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Petra: „ein liebes Hallo an alle Es wäre schön, wenn das mit den 100.000 Euro Verdienst beschlossen würde, für noch arbeitende und jüngere... in meinem Fall völlig belanglos und wisst Ihr warum?, Ich bin jetzt 61, nach 1. Überprüfung muss ich nichts zahlen, mit 63 wird sicherlich die 2. Überprüfung sein, werde ich sicherlich auch nichts zahlen müssen, aber mit 65 schlagen die voll zu, da wird mein Vermögen verrentet und da bin ich die Dumme weil ich sparsam war und an die Zukunft gedac…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Nichtzahler: „Danke, gefunden. Ist allerdings im falschen Resort. Thema ist eindeutig beim BMAS angesiedelt. Naja, Hauptsache es geht durch!“ Hatte ich auch schon erwähnt. Naja, die Presse halt....Drücken wir die Daumen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Nichtzahler: „Wo steht das denn? Bin dem Link gefolgt - habe es aber unter Arbeit und Soziales nicht gefunden.“ Schau mal unter Gesundheit.....

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hopeful: „Hallo zusammen, ich habe auch gerade rein geschaut. Das Thema steht unter dem Ressort Gesundheit -> Mehr Unterstützung für pflegende Angehörige. Ist es dort richtig angesiedelt?“ Meiner Auffassung nach nicht. Dieses Thema wird ja auch nicht vom Gesundheitsministerium, sondern vom Ministerium für Arbeit und Soziales umgesetzt.

  • Benutzer-Avatarbild

    3. Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. Die Antwort ist insofern interessant, als das dieses Ministerium noch einmal deutlich macht, dass das Ministerium für Arbeit uns Soziales federführend ist. Es hat ja schon mal jemand von denen die Antwort erhalten, dass das Jusitzministerium verantwortlich sei. Das kann man in das Reich der Fabeln verweisen. vielen Dank für Ihre Nachricht vom 21. Juli 2018. Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz ist in erster Linie mi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Nach längerer Abstinenz wegen Urlaubs, bin ich dem Forum noch einige Antworten von angeschriebenen Stellen schuldig. 1. Bundesministerium für Gesundheit: Weitestgehend bekanntes "blabla" und schon gehörte Sprachregelungen. vielen Dank für Ihre E-Mail vom 21. Juli 2018. Die Regierungsparteien haben im Hinblick auf die finanzielle Heranziehung von Kindern, die Eltern beziehungsweise Elternteile haben, die Leistungen der Hilfe zur Pflege nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) erhalten, i…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hilflos: „Die Antwort kam direkt vom Kontakt der Bundestagsfraktion der SPD: Bundestagsfraktion SPD: buergerservice@spdfraktion.de. Mir hat dort eine Frau Mayerosch in dessen Auftrage geantwortet. Bitte nichts für ungut. Bei Bedarf schicke ich Dir die komplette Mail per PM. “ Super, Danke Dir. Magst Du mir bitte die mail per pn zukommen lassen? Anbei die Antwort vom Ministerbüro Hubertus Heil, auch wenn die vielleicht Äpfel mit Birnen vermischt haben. Sehr geehrter Herr xy, im Namen vo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Habe einige Antworten erhalten, die ich nach meinem Urlaub Posten werde. Die Nachricht an Dich @Hilflos werde ich dann auch fertig machen. Sonnige Grüße ins Forum.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hilflos: „Valdfrida, unterlass bitte Deine unterschwelligen Kommentare auf meinen Nick. Du verlässt hier die Sachebene. Hilfreich wäre, mir einen Namen zu nennen, wer von der Bundestagsfraktion Dir diese Antwort gegeben hat und vor allem....woher er das weiss. Der, der etwas behauptet, sollte m.E. auch den Nachweis erbringen. Ich Herrn Heil schlecht sagen, da gibt es wen im Forum, der hat gesagt, die (gesamte?) Bundestagsfraktion behauptet aber Sie sind verantwortlich. Das ist nicht me…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn man "hilfos" ist, stellt man jetzt alles ein und verkrümelt sich in seiner Ecke. Alternative 2 wäre es den Herrn MdB Heil mit der Aussage der SPD Bundestagsfraktion zu konfrontieren, der er ja selber angehört.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hilflos: „Es bringt gar nichts, wenn ein SPD Abgeordneter sagt: Die .... sind zuständig. Wir benötigen ein Ministerium, welches klar sagt: "Wir sind zuständig" Das BMAS (Heil) fühlt sich zumindest NICHT zuständig. Die habe mir bereits vor Wochen geantwortet. 1. Wir müssen den finden, der den Ball auffängt. 2. Ggf kommunizieren in der Presse, das dieses Wahlversprechen nicht umgesetzt wird ( dann wird sich wohl wer melden ) 3. Die Erhöhung der Düsseldorfer Tabelle bis zur SGB Änderung f…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ligu: „Zitat von awi: „Sonntag: 11.2.2018 , 11: 50 Uhr Ich habe mir soeben den "Stammtisch" im BR angeschaut. Prominenter Gast: Horst Seehofer Er bemängelt den Elternunterhalt in der aktuellen Form. Ich zitiere aus dem Gedächtnis: "Die 100.000 EUR Grenze muss noch dieses Jahr kommen.."“ Ein Bayer (= potentieller Wähler) hier im Forum, der bei ihm nachfragen könnte? Es wäre ja auch möglich, vor der Gesetzesänderung schonmal die Düsseldorfer Tabelle anzupassen ...“ Bin kein Bayer. Aber d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ligu: „Noch eine Idee: Wie wäre es, wenn wir eine Dokumentensammlung zusammenstellen, die wir gezielt an Politiker usw. schicken? Da ich mir nicht sicher bin, wie gerne hier Links gesehen werden, würde ich mich anbieten, die Dokumente (mit Quellenangaben und Links) zu sammeln. Eine Übersicht könnten wir hier weiterführen. Beispiele:- erwähnter Aufsatz von Dr. Martin Hillebrecht - Pressebericht zum Heimkind aus Rodgau (das Sozialamt geht übrigens in die nächste Instanz!) - Lau/Lau - Kin…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Mitforisten, die ersten Antworten trudeln ein. Eine davon ist sehr interessant! 1. CDU (soweit nichts neues) vielen Dank für Ihr Schreiben an die CDU Deutschland. Ich habe Ihr Schreiben aufmerksam gelesen und kann Ihr Interesse bezüglich des aktuellen Standes eines entsprechenden Gesetzesentwurfs nachvollziehen. Dem Koalitionsvertrag kann zu dem von Ihnen angesprochenen Thema Folgendes entnommen werden: „Auf das Einkommen der Kinder von pflegebedürftigen Eltern soll künftig erst ab einem E…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ligu: „Ich beteilige mich daran, Politikern, Parteien, Fraktionen und Ministerien zu schreiben. Dabei werde ich kurze und prägnante Anfragen formulieren. Die persönliche "Leidensgeschichte" werde ich höchstens beilegen. Eine Frage, die sich mir noch stellt: Im Koalitionsvertrag ist die Rede von "Kindern pflegebedürftiger Eltern". Das sagt noch nicht, um welche Unterhaltsschulden es geht. Natürlich sind die Pflegekosten der größte Brocken, aber da gibt es ja zum Beispiel noch die Kosten…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Herzenskrieger: „Hallo, vielen Dank für den Artikel von Hillebrecht. Ich weiß, jetzt auch n war, ich weiß jetzt auch, wie die Politikerin hieß.“ Und wie heißt sie?

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."