Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, warum erzählst du ihr überhaupt irgend etwas aus deinem Privatleben? Gerade wenn du weisst, dass sie diesen Kumpel nicht mag. Ansonsten ist das mit der Schule doch ganz einfach zu regeln. Du gehst getrennt von ihr dorthin, und gut ist. Du hast einen ebensolchen Auskunftsanspruch wie sie, sofern ihr das gemeinsame Sorgerecht habt. Was für Serien von Schulveranstaltungen gibt es denn bei euch? Bei meinen Kids (ist allerdings schon etwas her) gab es ein Schulfest im Jahr, vor dem ich mich gerne…

  • Benutzer-Avatarbild

    Duese, das Aufstockunsprinzip gilt nur im ALG II Bereich. Bei dir ist es so, dass jeder Cent, den er zahlt, auch auf die Steuergelder, die du für das Kind erhältst, angerechnet werden. Ob das Studium allein ausreicht, den Unterhaltsanspruch des Kindes zu reduzieren, das können wir hier nicht abschätzen. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, ich habe den Link gelöscht, wir haben das hier nicht so gerne, zumal es kein Link aus einem Ministerium oder so war. Nun zu deiner Interpretation. "Mindestunterhalt" bedeutet nicht, dass dieses Geld im Minimum zu zahlen ist. Es bedeutet lediglich, dass unter diesem Betrag nicht mehr unbedingt gehaltsabhängig gerechnet wird. Auch nicht, wenn nur ein Kind da ist. Da wird dann lediglich noch geprüft, ob jemand zahlungsfähig ist oder seine Zahlungsunfähigkeit zu vertreten hat. So, und jetzt komm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, "zustehen" gegen wen? Selbst wenn der Vater zahlungsbereit wäre (was wir nicht wissen), so könnte aufgrund geringen Gehaltes oder mehrerer Kinder der Anspruch deutlich geringer sein. Oder auch wegen Ausbildung. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindeshunterhalt?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi, bei minderjährigen Kindern ist es faktisch unmöglich, aus der Unterhaltspflicht raus zu kommen. Also, bis zur Volljährigkeit sollte die Mutter exakt das tun, was umgekehrt von jedem Vater erwartet wird: zahlen. Die unterhaltspflichtigen Elternteile unterliegen einer erhöhten Erwerbsobliegenheit, ihnen ist letztlich jeder Job zumutbar, um das Kind zu unterhalten. Der/die Next sind nicht zu Zahlungen verpflichtet, allerdings kann das Gehalt indirekt eine Rolle spielen, wenn sich dadurch der Se…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, in dem Alter ist es schon zweifelhaft, ob das Kind überhaupt gehört wird. Nur, die Unruhe, die da die Mutter dem Kind zumutet, das geht auf Dauer gar nicht. Die Mutter macht das aus gutem Willen heraus, das ist mir völlig klar. Deshalb auch bitte die Kritik nicht als Vorwurf werten. Nur, diese Unruhe braucht niemand der Beteiligten. Vater und Kind können sich nicht annähern mit ein paar STunden am Nachmittag. Da muss jetzt ein vernünftiges Konzept her, das allen Betroffenen eine Chance gibt.…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, und was ist nun die juristische Frage? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, das ist keine juristische FRage und wir befinden uns hier in einem Jura-Forum. Wenn er die Trennung wirklich will, soll er zum Anwalt gehen, der klärt ihn auf und rechnet auch mal. Ansonsten gibt es genug FAmilienhilen/Partnerschaftshilfen in Deutschland. Im übrigen ist es doch die alte Leier, man sei so unglücklich und eigentlich sei die Beziehung doch längst beendet .....Dass jemand auf diesen Blödsinn noch reinfallen kann, das ist mir schlicht schleierhaft. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wie alt ist denn das Kind? Scheint ja nicht mehr so ganz klein zu sein. Sonst würde es ja nicht zum Vater gehen, sondern der Vater würde es abholen oder bei der Mutter sehen. Davon gehe ich jetzt mal aus, vielleicht schiebst du da noch was an Infos nach. Umgang ist dazu da, dem Kind zu ermöglichen, am Alltagsleben des Vaters teilzunehmen, nicht ihn zu besuchen. DEshalb ist die jetzige Lösung alles andere als Kind/Vater-gerecht. Und ein größeres Kind hat ja auch ein Eigenleben mit Freunden, e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, wie alt ist denn das Kind? Scheint ja nicht mehr so ganz klein zu sein. Sonst würde es ja nicht zum Vater gehen, sondern der Vater würde es abholen oder bei der Mutter sehen. Davon gehe ich jetzt mal aus, vielleicht schiebst du da noch was an Infos nach. Umgang ist dazu da, dem Kind zu ermöglichen, am Alltagsleben des Vaters teilzunehmen, nicht ihn zu besuchen. DEshalb ist die jetzige Lösung alles andere als Kind/Vater-gerecht. Und ein größeres Kind hat ja auch ein Eigenleben mit Freunden, e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Frage ist doch in einem Nachbarforum schon ausgiebig beantwortet worden. Nochmals mit meinen Worten: der Staat ist nicht dazu da, deine Unterhaltsverpflichtungen zu minimieren. Er leistet individuelle Zuschläge an Beamte im Rahmen seiner Fürsorgepflicht, nicht an Dritte. Wie der Beamte sein Geld mit seiner Ehefrau einsetzt, das ist Angelegenheit des Ehepaares. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, die Frage ist, für was umgerechnet? Was will er denn von wem bekommen? Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Mark, grundsätzlich sind Krankendassenbeiträge für das Kind Mehrbedarf, der zusätzlich zum Kindesunterhalt zu zahlen ist. DA wird normalerweise der Standart der Zeit des Zusammenlebens herangezogen. Und da war die Rechtsprechung beweglich wie ein großer Betonblock, also gar nicht. Inzwischen ist da etwas in Bewegung geraten. Einmal ist die Erkenntnis da, dass die private Versicherung auch Nachteile hat, also nicht unbedingt immer dem Kindeswohl entspricht. Zum anderen die Erkenntnis, dass die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, nein, eine Vergütung eines Praktikums wird immer angerechnet und nicht zusätzlich zum Unterhalt bezahlt. Und ein Praktikum muss inzwischen mit ganz wenig Ausnahmen bezahlt werden. DAs hat nichts mit dem Familienunternehmen zu tun, dir stünde auch bei Praktikum in einem fremden Unternehmen kein Unterhalt mehr zu. Und wie du zu der abenteuerlichen Behauptung kommst, bis zum Alter von 27 Jahren hättest du ohnehin einen Anspruch auf Unterhalt, das ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Du beko…

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindesunterhalt im BFD?

    timekeeper - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hi Notox, nach meiner Einschätzung langt das nicht, um einen Unterhaltsanspruch zu begründen. Es geht nicht darum, ob der Freiwilligendienst evtl. auch für eine spätere Ausbildung sinnvoll ist, es geht darum, ob die im Freiwilligendienst erworbenen Kenntnisse für die spätere Ausbildung erforderlich sind. Und das ist bei dir nicht der Fall. Du solltest mal abchecken, ob sich dein "Gehalt" bei auswärtiger Unterbringung erhöht, oder aber ob es Wohngeld gibt. Und mal sauber rechnen, was ein eigener …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hochzeit Freundin

    timekeeper - - Eheschliessung

    Beitrag

    Hi, Eheverträge machen dann Sinn, wenn vermögenstechnisch eine erhebliche Schieflage da ist. Wenn z.B. ein Partner einen Betrieb aufbaut, und eine Auszahlung eines Partners im Fall der Trennung auch den Betrieb ruinieren würde. In allen anderen Fällen ist ein solcher Vertrag zwar hübsch zu lesen, nett zu bezahlen, aber überflüssig. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Pflege der Grabstätte

    timekeeper - - Nichts zum Thema

    Beitrag

    Hi, hier haben wir ein Gemenge. Die erste Frage ist, wer denn der Vertragspartner des Betreibers des Friedhofs (Kommune?) ist. Wenn du das bist, dann bist du auch für das Grab verantwortlich. Einerlei, wo du wohnst. Erst wenn du das nicht bist, dann muss man in der SAtzung gucken, wer dann verantwortlich ist. Dabei hat die Nähe des Verantwortlichen nichts mit seiner Verwantwortung zu tun. Also, klär die Verhältnisse. Und, Grabpflege im Fremdauftrag, das kostet doch auch nicht die Masse. Herzlich…

  • Benutzer-Avatarbild

    Dauer des Auskunftsrecht des SHT

    timekeeper - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hi, wir bewegen uns hier nicht im Zivilrecht, sondern im öffentlichen Recht. Es geht da um Verwaltungsakte, auch wenn zur Berechnung der Höhe der Verpflichtung Zivilrecht herangezogen wird. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Dauer des Auskunftsrecht des SHT

    timekeeper - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Hi Pensionär, da es ja um einen Zeitraum geht, in welchem eine Bezuschussung erfolgte, ist die Anforderung legitim. Selbst begünstigende Verwaltungsakte können im Nachhinein korrigiert werden, wenn sie fehlerhaft sind, also zu Lasten des Bürgers. Herzlichst TK

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi, es wäre zu gucken, ob das Schreiben ein Verwaltungsakt ist, dann formell Widerspruch einlegen. Wenn es nur um einen übergeleiteten Anspruch handelt, dann ist es einfacher. Mitteilen, dass kein Anspruch besteht, da zwei aufeinander aufbauende Ausbildungen finanziert worden und auch erfolgreich abgeschlossen worden sind. Es bleibt dem Sohn ja unbenommen, ein Studiendarlehen aufzunehmen, sehr viele Banken, insbesondere die KfW bietet diese Darlehen ja zu sehr günstigen Bedingungen an. Herzlichs…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."