Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 53.

  • Benutzer-Avatarbild

    Tach, rückwirkend kannst du bis zu dem Tag der Auskunftsforderung für den zu leistenden Unterhalt in Anspruch genommen werden. Das ist rechtens. Du hättest dich ja ggf. auch früher und selber mal nach dem Stand der Dinge erkundigen können. Im Zweifelsfall legt man etwas Geld an die Seite, damit man nicht von einer dicken Nachzahlung erschlagen wird. Allerdings heißt das auch nicht, daß die Berechnung vom Jobcenter so richtig ist. Die rechnen auch gerne so, wie es für sie günstig ist. Die Berechn…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wer trägt die Umgangskosten?

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo Zusammen. Ich bin noch an dem Tag, an dem ich diesen Thread eröffnet habe, mit der Mutter unserer Kinder beim Jugendamt gewesen, um den Unterhalt neu berechnen zu lassen. Erst mal nur im Rahmen einer Beratung, nicht als Beistand (wollte die Mutter nicht). Das ist ja nun auch schon sieben Wochen her. Nachdem die Beiständin auf meine Kontaktversuche per E-Mail/Telefon auf Tauchstation gegangen ist, habe ich meiner Ex die Telefonnummer der Beistandschaftsabteilung gegeben. Meine Ex hat mich d…

  • Benutzer-Avatarbild

    unterhalts berechnung

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo, Zitat von thz2906: „ Dessen ungeachtet ist es ein Unding, dass hier jemandem, der einräumt, sich möglicherweise vergiften zu sollen, empfohlen wird, es auch zu tun, damit die Nachkommen Waisenrente bekommen.“ dem würde ich mich anschliessen. An anderer Stelle las ich neulich als Lösungsvorschlag, Umgang zu verhindern, bis der andere Elternteil eine "Haltungsänderung" zeigt. Das finde ich schon fragwürdig. Ansonsten schätze ich die Beiträge von timekeeper durchaus. Pragmatisch, klar und au…

  • Benutzer-Avatarbild

    unterhalts berechnung

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von timekeeper: „ die Interprunktionstasten “ Wer im Glashaus sitzt...oder was sollen Interprunktionstasten sein? Da ist ein r zuviel.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von timekeeper: „ Und vermenge nicht deine Angelegenheiten mit denen der Kinder, das geht gar nich Da muss eine Haltungsängerung her, oder aber es gibt eben keinen Umgang, basta.“ Was für ein Widerspruch gleich in einem Satz. Die Kinder haben ein Recht auf Umgang und Unterhalt. Der Fragestellerin empfehle ich den Dialog mit dem Ex. Reden hilft. Es ist gut, sich im Hinblick auf die Kinder finanziell zu einigen. Aber man muß sich auch nicht (mit schlechter Laune) erpressen lassen. Ich handha…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wer trägt die Umgangskosten?

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Danke für den Input. Schon mal beruhigend, daß hier offensichtlich auch niemand solche Fälle kennt. Ich war zwischenzeitlich mit meiner Ex bei dem Jugendamt und haben da unsere Unterlagen abgegeben. Die Sachbearbeiterin wird dann für uns im Rahmen einer Beratung (ohne Beistandschaft) eine aktuelle Unterhaltsberechnung vornehmen. Solche Fälle mit Aufstockern sind ihr jedenfalls nicht völlig fremd. Die SB (Beiständin) im Jugendamt war jedenfalls auch der Meinung, daß die Umgangskosten keine besond…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wer trägt die Umgangskosten?

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Guten Morgen. Folgender Sachverhalt: Ich habe statische Titel für meine fünf minderjährigen Kinder. Die Urkunden wurden zuletzt im Herbst 2013 per Versäumnisbeschluß abgeändert. Ich hatte um eine Herabsetzung des Unterhalts geklagt und diese auch bewilligt bekommen. Lediglich aus dem vorausgehenden VKH-Beschluß zu dem Versäumnisurteil gehen die Gründe hervor, wie sich der aktuelle Unterhalt zusammensetzt. Dabei wurde zum einen fiktives Einkommen für einen Dienstwagen zugrundegelegt, aber auch Wo…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Abend. Zitat von Ast45: „Mein Anwalt meinte einmal sinngemäß: "Die Jobcenter sind doch an der Quelle und sollten die Kunden dementsprechend weiterbilden, damit man nicht mehr Aufstocker wäre".“ Das deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen mit dem Jobcenter. Meine Arbeitsvermittlerin hat selber zugegeben, daß sie gar keine freien Stellen im Angebot hat, die überhaupt mal in die Nähe meines aktuellen Verdienstes kommen. Selbst wenn sie mich aktiv in eine besser bezahlte Stelle vermitteln woll…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Morgen, Zu Fall 1: Natürlich zahlst du Kindesunterhalt von deinem Einkommen. Deinen eigenen Bedarf (und ggf. Leistungen für das Kid an Umgangstagen) stockt das Amt auf. Zu Fall 2: Das Problem habe ich auch. Ich finde bloss keinen Job, in dem ich so viel verdienen kann, um allen meinen fünf Kindern den Mindestunterhalt zu zahlen. Finde ich einen Job, in dem ich ein paar 100 Euro mehr verdiene, muß ich mehr Unterhalt bezahlen und das Amt muß weiter die Differenz zu meinem eigenen Bedarf und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von gtom: „ Wie soll man mit solch einer Situation umgehen wenn das Geld (= der Gewinn aus dem Verkauf) NICHT vorhanden ist ? “ Genau das Thomas, führt zu einer Einkommensfiktion. Da IST kein Geld vorhanden. Man tut nur so, als gäbe es welches. Anderer Fall, gleiches Ergebnis: Versicherungsvertreter verkauft Policen, bekommt das Geld aus seinen Provisionen aber nicht ausgezahlt, weil er bei seiner Bank das überzogene Bankkonto ausgleichen muß oder das Bankkonto nach Einzug der Immobilienra…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo. Bin auch "Aufstocker" mit Firmenwagen. Ist nicht bezugsschädlich, wenn man ergänzend Hartz IV bezieht. Wird bei der ALGII Berechnung als durchlaufender Posten gesehen. In dem Fall legt man das ausgezahlte Gehalt als Erwerbseinkommen zugrunde. Habe ich vor dem Sozialgericht durchgeboxt und ist zuletzt auch von den Landessozialgerichten in anderen Fällen bestätigt worden. Ich kann auch nicht auf den Firmenwagen verzichten. Alternative wäre, das mir gekündigt würde, weil mein AG weiß, das ic…

  • Benutzer-Avatarbild

    Guten Abend, ich würde hier keinen Gehirnschmalz bei der Unterhaltsvermeidungsstrategie des Threaderstellers investieren. Vielleicht schafft er es ja tatsächlich, Behörden und Gerichte bis zum St. Nimmerleinstag mit Aktenordnern und Verfahren zu beschäftigen. Ansonsten verstehe ich dein Problem nicht, Thomas. Dir gehört doch nichts Substantielles. Also kann dir auch keiner was wegnehmen. Wie läuft eigentlich der Umgang mit den beiden Kindern? Wie geht es dem Jungen heute? Gegenwärtig ist es im P…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Timekeeper. Mir war nicht klar, daß es hier nur um Verwaltungsakte des JA geht. Ich weiß schon, daß sich das JA die Titel für den gezahlten UV selber schreiben kann. Zur Durchsetzung einer Unterhaltsberechnung im Rahmen der Beistandschaft geht das nicht ohne gerichtliche Klärung, bzw. nicht, wenn kein Schuldanerkenntnis nach §781 BGB vorliegt. Hätte ja sein können, das der Mann der TO mal ein Anerkenntnis für einen Unterhaltsrückstand unterschrieben hat. Einige verwechseln ja anscheinend e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von gobberblast: „ Ganz im Gegenteil steht im UHV-Gesetz das die Behörde die UH-Pflicht GERICHTLICH feststellen lassen kann. Das widerspricht jetzt direkt der Behauptung die UHV-Behörde könne UH-Beträge nach Gutdünken per Verwaltungsakt festsetzen. “ In der Praxis macht sie es dann ja so, daß sie vor dem Unterhaltsschuldner eine Drohkulisse aufbauen, Pfändung bis auf die Grundmauern, Gerichtsverfahren, Strafanzeige wg. Unterhaltspflichtverletzung. Der eingeschüchterte Unterhaltspflichtige …

  • Benutzer-Avatarbild

    Das Blöde ist, daß in den FB nicht steht, welche Fragen zwingend zu beantworten sind und welche nicht. Man könnte natürlich zurückfragen, auf welche Rechtsgrundlage sich Auskünfte über die Wohnform stützen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Was sich mir an dem Tipp nicht erschliesst, ist die Auskunft, das Geld zum Anwalt zu tragen (Rechtsberatung). ​Nicht wenige begreifen immer noch nicht, daß sie das Familienunrechtssystem durch den Support der Profiteure am Laufen halten. ​Da kann man das Geld besser den Kindern geben.

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt versus Besuchskosten

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Zitat von timekeeper: „Hi, aber 70% aller Kinder, die bei einem alleinerziehenden Elternteil leben, leben in Armut. Herzlichst TK“ Getrennt lebende Väter und Mütter, die Vollzeit arbeiten, werden wie ledige besteuert. Sie müssen fast 1000 Euro für 3 Kinder zahlen, obwohl die Kinder 8 Tage bei Ihnen wohnen. Beim Selbstbehalt von 1080 Euro und einer angepassten Wohnung bleibt Ihnen faktisch weniger als dem ledigen, kinderlosen Sozialhilfeempfänger. Die Unterstützung der öffentlichen Hand zur Finan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt versus Besuchskosten

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Soweit es um unterhaltspflichtige Mütter geht, verhält es sich nicht anders zu den Vätern. Betreuende Mütter mit unterhaltspflichtigen Vätern zu vergleichen, ist ein Vergleich zwischen Äpfeln und Birnen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt versus Besuchskosten

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Hallo. Danke an Timekeeper für den luziden Bericht in dem Beitrag von Montag. Zitat von gobberblast: „ Ehrlich gesagt halte ich den Ansatz nur Geldleistungen in die Verantwortung der Empfänger auszuzahlen bei Leuten, die ja offensichtlich gerade NICHT in der Lage sind ihr Leben auf die Reihe zu bringen völlig daneben. Da kann man Geld noch und nöcher reinpumpen, bei den Kindern kommt es nicht an. “ Und ich möchte nur zum Ausdruck bringen, daß nach meinem persönlichen Eindruck, diese Gruppe nicht…

  • Benutzer-Avatarbild

    Unterhalt versus Besuchskosten

    Fresh_Debugged - - Kindesunterhalt

    Beitrag

    Guten Abend. Ja, das verstehe ich schon. Es gibt Fälle, da ist Hopfen und Malz verloren. Denen ist auch nicht mehr zu helfen. Auf der anderen Seite habe ich aber Fälle, wo Väter, seltener Mütter, erst arm gemacht werden. Und zwar so arm, daß eine langjährige Schuldenkarriere und eine zerstörte Erwerbsbiographie schon vorprogrammiert ist. Denen z. B. trotz Leistungsunfähigkeit vom JA ein Titel unterschoben wird. Kaum wieder im Job, kommt eine Pfändung vom JA rein und schon ist er wieder weg, der …

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."