Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 73.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von ligu: „Wenn es sich wirklich um so "kleine" Summen handelt, sollte das im Bundesrat doch eine Chance haben. Zumal sogar die FDP im Landtag von SH dafür ist. Mehr Sorgen bereitet mir die Versicherungs-Lobby. Denen geht nämlich ein schönes Verkaufsargument für ihre Pflegezusatzversicherungen flöten. Man beachte nur die etwas skurrilen Rechenbeispiele, mit denen hier argumentiert wird: versicherungsbote.de/id/4844206/Elternunterhalt-Bayern/ Pflegezusatzversicherungen als Lösung für den EU…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo liebe Mitstreiter(innen), habe auch die Antwort von Herrn Bartke (SPD) bekommen. vielen Dank für Ihre Frage. Ich habe großes Verständnis für Sie, wenn Sie die bisherigen Regelungen zum Elternunterhalt für ungerecht halten. Es war uns als SPD ein großes Anliegen, die Einkommensgrenzen bei Kindern pflegebedürftiger Eltern deutlich auszuweiten, um hier eine spürbare Entlastung herbeizuführen. Ich bin deshalb sehr froh, dass wir im Koalitionsvertrag verankern konnten, dass auf das Einkommen de…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Spi: „Zitat von Mutterwird100+: „ UND: WER Millionen an Gästen aus allen Erdwinkeln verpflegen kann bei dem Staat koennen 50 Millionen Ausfall kein Thema sein. ..“ Sorry, aber ich finde das Eine hat mit dem Anderen nun mal gar nichts zu tun und auf so ein Niveau sollten wir uns hier nicht begeben. Wenn dm dann doch so sein sollte dann bin ich hier jedenfalls falsch.“ Auch wenn es nicht direkt mit dem EU zusammen hängt, muss man doch nicht auf jede einwanderungskritische Äußerung mit de…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von frase: „Hatte einen Betrag im falschen Trade platziert! Hier die aktuellen Fragen an Herrn Bartke: abgeordnetenwatch.de/profile/dr-matthias-bartke Drei zu unserem Problem, warten wir die Antworten ab. LG frase“ Auch gleich dort nochmal geschrieben. Auf Facebook antwortet er irgendwie nicht. Zusätzlich Herrn Spahn nochmal angeschrieben. Gruß valdifra

  • Benutzer-Avatarbild

    Wir spielen mit dem Gedanken den SHT anzuschreiben, um zu Fragen, ob die RWA weiterhin Bestand hat. Eigentlich dürfte sie kein Bestand mehr haben und sie müssten eine neue versenden, wenn der SHT wieder einspringen müsste.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Cc-2: „Guten Tag, ich bin 20 Jahre alt und nun leider genauso wie wohl alle anderen hier betroffen vom Elternunterhalt, es macht mich einfach nur wütend, ich will gerade in das Leben starten, bin dabei mir etwas aufzubauen und nun wird alles kaputt gemacht bevor ich die Chance dazu habe. Dazu kommt, dass mir meine Mutter nie geholfen hat, sie hat mir von beginn an nur Schaden zugefügt und nun geht es genauso weiter. Ich möchte euch aber allen Danken, dass ihr diesen Kampf gegen ein sol…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von pensionaer: „Dann dürfte man auch in diesen Fällen bereits vor der RWA keinen Kredit mehr aufnehmen.“ Also juristisch angreifbar?

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Antwort von Herrn Bartke auf Facebook lässt auch noch auf sich warten......

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi Frase, danke für die Antwort. Meine Schwiegermutter sitzt im Rollstuhl, ist sonst fit. Ich denke aber meine Frau oder Schwägerin wird ihr geholfen haben den Antrag auszufüllen. Vermutlich hast Du Recht mit deiner Aussage. Ob das juristisch einwandfrei ist, steht auf einem anderen Blatt. LG Valerio

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Foristen, in unserem Fall hat sich eine neue Situation ergeben. Die Schwiegermutter die bisher Hilfe zur Pflege erhalten hat, da die Zahlungen der Pflegekasse nicht für die Pflege reichten. Nach erneuter Begutachtung wurde ihr ein höherer Pflegegrad (3) zugewiesen. Hierdurch reichen (derzeit) die Beiträge der Pflegekasse aus, die Pflege daheim zu finanzieren. Das Sozialamt hat per Brief mitgeteilt, dass sie keine Leistungen mehr nach SGB XII (wie Hilfe zur Pflege) erhält. Meine Fragen: Ist…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Hilflos: „@all 1) Petitionen haben bisher nichts gebracht. Das Stimmt leider,mangels Teilnahme. 2) Schreiben an die Politiker waren bisher nicht erfolgreich. Das Stimmt m.E. nach nicht. Wir haben für Aufmerksamkeit gesorgt und die Antworten wurden mit der Zeit konkreter. Stehen hier alle im Faden. 3) Diskussionen wie unfair alles ist führen auch nicht weiter. Hilft zumindest die Öffentlichkeit aufzuklären. 4) Die 100 in der Grundsicherung sind anders zu bewerten. Wir befinden uns im El…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von frase: „Hallo Hilflos, dein Pragmatismus ist ja beängstigend. Du bist es auch leid, nur vertröstet zu werden, kann man verstehen. Ich habe mal aus der 67. Sitzung vom Mittwoch, den 28 November 2018, des Bundestages die für uns interessanten Fragen und Antworten kopiert: Frage 26: Antwort der Parl. Staatssekretärin Anette Kramme auf die Frage der Abgeordneten Katrin Werner (DIE LINKE): Wie sieht die derzeitige zeitliche Planung für die im Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD ange…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Herzenskrieger: „Hallo gestern ist bei mir ein bisschen die Phantasie durchgegangen, ich wollte eben etwas korrigieren, geht nun nicht mehr. Wobei es das alles schon gegeben hat, und manches durchaus vernünftig ist. Das Eine oder Andere liesse sich schon realisieren. Falls das Vorhaben der Regierung scheitert, wäre mir eine Petition über avaaz, campact oder andere Organisationen mit ihrem breiten Netzwerk wichtig. 80.000 Zugriffe, das ist überraschend, das hätte ich nicht gedacht. Viel…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo WOB und willkommen im Forum, ich gehe davon aus, dass wir aus der selben Stadt kommen Hoffen wir, dass die Bundesregierung ihre Pläne zum Elternunterhalt (EU erst ab 100.000 Einkommen des UHP) bald in die Tat umsetzt. Gruß valdifra

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von frase: „Zitat von Spi: „Wie sieht es denn aus mit einer Petition?“ Hallo Spi, dazu kann ich nur sagen, dass es schon einige Petitionen gab, die aber nicht die notwendige Unterstützerzahl erreichten. Ungeachtet dieser Tatsache wurde mir aber auf meine Petition hin mitgeteilt, dass es eine Bündelung gleicher Inhalte in diesem Zusammenhang geben soll und vom Ausschuss bearbeitet wird. Es tut sich schon etwas, auch der Ansatz von Frau Zeulner und weitere Politiker hat es ja schonmal in die…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Herzenskrieger: „Ich bin mir inzwischen nicht mehr sicher, ob die Umsetzung dieses Gesetzes noch geschehen wird, da die SPD kriselt. Es tut mir weh, da ich immer Hoffnungen an diese Partei hatte, aber vor allem wegen unserem Anliegen. Ein mögliches Szenario,was ich mir vorstelle ist: Wenn die Bremen-Wahl von der SPD verloren wird, was sich abzeichnet, und dann die Wahlen im Osten, ist die Groko im Herbst vielleicht schon beendet, und der Vorhang fällt erstmal zu für die EUnterhalt-Rege…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Frau Schlau: „Gibt es eigentlich immer noch nicht erhöhte Selbstbehalte? Wäre echt mal fällig. Wo kann man denn nachlesen dass es bei den 100.000 € um das Single Einkommen geht? Bei der Grundsicherung ist das so? D.h. also wenn man als Ehepaar über 100.000 € verdient macht das Nix?“ Nein, die Selbstbehalte wurden nicht erhöht. Zur zweiten Frage: Das kann man nirgends nachlesen. Es gibt noch keinen Gesetzesentwurf. Aus verschiedenen Gründen (wurde hier schon erörtert) ist es realistisch…

  • Benutzer-Avatarbild

    Betroffene Eheleute 100 000€ Grenze

    valdifra - - Elternunterhalt

    Beitrag

    Zitat von Yasmin1987: „Hallo zusammen, Ich bin neu hier und heute ganz zufällig auf dieses Thema gestoßen. Bin auch betroffen. Mal angenommen die 100.000 Euro Grenze würde eingeführt, wie verhält es sich für Eheleute? Bzw wie ist das denn bspw bei der Grundsicherung? Vielleicht erläutere ich euch meine Frage anhand meines persönlichen Beispiels: Ich bin Unterhaltspflichtige da meine Mutter seit ihrem 54. Lebensjahr im Pflegeheim wohnt. Nach der aktuellen Berechnung zahle ich 80€ im Monat, mein G…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Tochter_2: „Das mit dem Heiraten hat sich jetzt bei mir auch erledigt, da ich meinen Freund niemals mit in die Haftung ziehen wollte.“ Und genau hier zeigt sich, wie unangemessen die derzeitige Regelung in die persönliche Lebensplanung eingreift. Heiratet man, ist der Partner dran.

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Tochter_2: „Hallo, ich erwarte in Kürze ebenfalls eine RWA. Ich (28), ab Januar Berufseinstieg werde dann richtig zur Kasse gebeten. Morgen (28. November) stellt Katrin Werner von den Linken im Bundestag in der Fragestunde an die Bundesregierung Fragen zur Reform des Elternunterhalts (Fragen Nr. 26 + 27, nachlesbar unter: dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/059/1905983.pdf). Grüße Tochter_2“ Hallo zusammen. Danke für den Hinweis. Weiß jemand, wo man die Antworten auf die Anfragen finden ka…

Impressum

Datenschutz

Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."