Zugewinnausgleich für Immobilie der Ehefrau

      Zugewinnausgleich für Immobilie der Ehefrau

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte einmal hilfe bei der Kalkulation des Zugewinnausgleich. Meine Situation stellt sich wie folgt da:

      Mein Frau hat von Ihren Eltern vor gut 10 Jahren im Zuge der vorgezogenen Erbschaft das Elternhaus samt Grundstück (200.000€) überschrieben bekommen. Sie hat dann mit Ihrem Ex-Mann das Haus modernisiert und umgebaut. Kurz vor Baufertigstellung bin ich in die BauFi eingestiegen - habe aber nie einen Grundbucheintrag veranlasst. (Ich weiß, schön doof)
      Gemeinsam haben wir für die Umbauten einen Kredit von 190.000€ aufgenommen. Bei dem Darlehn handelt es sich um eine Tilgungsaussetung - heißt wir haben Stand jetzt immer noch 190.000€ offen, parallel aber einen Bausparer befüllt - stand 90T€.

      Nun würde mich interessieren wie es mit dem Zugewinnausgleich bei dem oben dargestellten Fall aussieht:

      [img]http://www.familienrecht-heute.de/forum/index.php/Attachment/19-Zugewinn-PNG/[/img]


      Ist diese Berechnung plausibel? oder mache ich hier grundsätzlich einen Denkfehler? Würden mir dann 75.000€ zustehen?

      Folgende Fragen sind offen:
      - Wird als Anfangsvermögen dann wirklich das von dem Notar festgehaltene Erbe von 200T€ angesetzt, oder der Wert der die Immobillie bei der Hochzeit hatte - also bereits nach dem Umbau?
      - Falls der Wert nach dem Umbau angesetzt wird, wie kann man diesen ermitteln? - Also Stand 2006

      Idee:
      Ich habe mit den gedanken gespielt meiner Frau folgendes Vorzuschlagen:

      Sie macht sobald möglich eine alleinige Umfinanzierung der Gesamtsumme von 190.000€ und wir teilen einfach das Bauspar-Guthaben durch 2. Also jeder 45.000 - auf dem ersten Blick (mit der Annahme das als Anfangskapital der Wert des Hauses nach Umbau angesetzt wird - >200T€) erstmal einfach und bei den angenommenen Werte halbwegs ok.
      Das ganze fixieren wir per Notar in einer Ehescheidungsfolgevereinbarung. (geht das überhaupt?)

      Clever oder dumm?

      Danke schon mal für Eure Unterstützung!
      Bilder
      • Zugewinn.PNG

        24,9 kB, 751×426, 1.811 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „specialk“ ()

      Hallo specialk,

      grundsätzlich gilt das Anfangsvermögen zum Tag der Hochzeit.( was war das Haus am Tag der Hochzeit wert?) ( nach Abzug von Schulden)

      Der Wert des Hauses als Endvermögen ergibt sich aus Verkehrswert minus Restdarlehen.

      Bausparer? auf welchen Namen läuft dieser?

      specialk schrieb:

      Falls der Wert nach dem Umbau angesetzt wird, wie kann man diesen ermitteln? - Also Stand 2006


      Es gibt einen Baupreis-Index. Damit kann man zurückliegende Preise ermitteln.

      vG
      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.
      Hi Edy,
      besten Dank für dei schnelle Antwort. Der Bausparvertrag läuft auf uns beide. Ich habe den Baupreisindex recherchiert und die Kalkulation überarbeitet. Ich komme dann pi mal Daumen auf einen Zugewinn von 35.000€ - ist das dann wirklich alles (also 17.500€) die mir zustehen? Wie verhält sich das mit dem Guthaben auf dem Bausparkonto? Wird das Geld durch beide geteilt und ich bekomme zu den 17.500 noch die 45.000 oder verbleibt das dann im Besitz der Frau und ich bekomme die 17.500?


      [img]http://www.familienrecht-heute.de/forum/index.php/Attachment/21-Zugewinn2-PNG/[/img]
      Bilder
      • Zugewinn2.PNG

        82,57 kB, 1.579×976, 342 mal angesehen
      Hallo specialk,

      Werte die auf beide laufen (Guthaben Bausparvertrag) gehören beiden. Es bekommt also jeder

      die Hälfte in sein Endvermögen.

      Anfangsvermögen werden noch indexiert ( dadurch steigt die Summe)

      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."