Unterhalt für bald 18 jährigen

      Unterhalt für bald 18 jährigen

      Hallo,

      mein Kind wird Ende des Monats 18. Beistandschaft über Jugendamt läuft noch. Mit Vater keinen Kontakt. Er zahlt monatlich 203€. Jugendamt sagt kurz vor dem 18. Geburtstag soll er einen Termin ausmachen und dann wird neue Verdienstbescheinigungen angefordert werden und wird geprüft, ob Vater noch zahlen muss. Selbstbehalt würde beim Vater auf 1.300€ erhöht und da er um die 1.300€ verdient wohl keine Chance auf Unterhalt. Wird da nicht seine Partnerin mit ihrem Gehalt auch angerechnet.
      Für den Monat hat er 67,67€ weniger überwiesen. UVG wurden auch 21€ weniger überwiesen. Es würde dann geprüft, ob es mir zugemutet werden könne auf den Unterhaltsbetrag zu verzichten. Bekomme Erwerbsminderungsrente und Sozialhilfe. Kann das passieren?
      Wenn wir dann für mein Kind Hartz IV beantragen (ist noch die nächsten 4 Jahre in Ausbildung ohne verdienst mit ein bisschen Bafög und Kindergeld ) wird das nicht vor Dezember passieren sind somit die 88,67€ für November verloren? Was steht dann meinem Kind an Harz IV zu, wenn es genehmigt wird? Vielen Dank für die Hilfe
      Hi Leni,

      deine Angaben sind noch zu ungenau. Deshalb ist auch meine Antwort sehr allgemein gehalten. Die Partnerin des Kindsvaters muss nicht für ein fremdes Kind aufkommen. Es kann der Selbstbehalt herabgesetzt werden, muss aber nicht. Das Kind offensichtlich nicht mehr priviligiert, so dass es letztlich unterhaltstechnisch eine schwache Position hat. Und, das Kindergeld fließt voll in die Berechnung ein. Wieso bekommt es wenig BaföG? Normalerweise schliessen sich BaföG und ALG II aus. Es kann aber sein, dass das Kind aufstockend doch ALG II bekommt (z.B. Kosten der Unterkunft). Das können wir hier in Ermangelung von konkreten Angaben nicht abschätzen.

      Herzlichst

      TK
      Leni,

      du musst und schon ein wenig Futter geben, sonst wird das nichts. Das Kind soll mit Volljährigkeit einen neuen Antrag stellen auf BaföG. Wenn der abschlägig beschieden wird, eben schauen, was es noch für Fördertöpfe gibt. Die Frage ist ja auch, wo das Kind lebt, ob die Wohnung insgesamt vom Job-Center finanziert wird, u.s.w. So allgemein mit "der hat gesagt," "die hat gesagt," kommt man nicht weiter.

      Herzlichst

      TK

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."