Scheidung bei komplett verlorenem Kontakt

      Scheidung bei komplett verlorenem Kontakt

      Hallöchen,

      ich hab Ehetechnisch leider tief ins Klo gegriffen, war von Blindheit geschlagen...naja, das Ende vom Lied, nach 3 Monaten Ehe hat meine Frau mich betrogen, daraufhin war das Thema für mich beendet, ich hab sie rausgeworfen, so ist auch direkt zu ihrer Affäre gezogen. Wir waren uns dann auch relativ schnell einig, dass wir uns scheiden lassen.

      Sie hat ihrerseits auch recht schnell nen Anwalt aufgesucht, dieser informierte mich darüber per Brief, dass nach Ablauf des Trennungsjahrs die Scheidung eingereicht werden würde. Danach hab ich weder von dem Anwalt, noch von meiner Frau je wieder etwas gehört. Sie hat sich inzwischen auch von ihrer Affäre getrennt, dass hab ich zufällig noch mitbekommen, ich hab allerdings weder eine Adresse, noch eine Telefonnummer, ich weiß nicht einmal in welcher Stadt sie sich jetzt aufhält.

      Nun ist das Trennungsjahr schon lange vorbei und mir stellen sich mehrere Fragen:

      Ist es möglich, dass ihr Anwalt ohne mein Wissen die Scheidung bereits eingereicht hat? Wäre eine so einseitige Scheidung bei komplettem Kontaktverlust überhaupt möglich? Soweit ich gelesen habe, kann man nach 3 Trennungsjahren eine Scheidung auch ohne Einverständnis des Partners vollziehen. Wie genau liefe dies dann ab?

      Ich selbst war bisher noch nicht beim Anwalt, aus dem einfachen Grund, da ich dies eigentlich gar nicht vor hatte... einfach aus Kostengründen, da bei einer einvernehmlichen Scheidung nach 3 Monaten Ehe ohne finanzielle Zugewinne die Nummer ja eigentlich recht schnell über die Bühne gehen sollte. Bevor ich nun den Gang zum Anwalt antrete um selbst die Scheidung voranzutreiben, wollte ich mich einmal informieren, wie es mit den oben genannten Fragen aussieht oder ob es gar möglich ist, dass die Scheidung inzwischen ohne mein Wissen und zutun bereits läuft oder gelaufen ist...mein Gefühl sagt mir hier ja eher nein.

      Hoffe ihr könnt mir da helfen...
      Hallo TRF,

      wenn die Scheidung von einer Parte bei Gericht eingereicht wird, bekommt

      die andere Partei Nachricht vom Gericht.

      lg
      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.
      Hi,

      trotzdem würde ich die Angelegenheit mal klären. Dir ist schon klar, dass sie immer noch an deiner Rente teilnimmt? Es geht also nicht nur im den Ist-Zustand, sondern auch um deine Zukunftsgestaltung. Eine Adresse ist rauszufinden, durch einfache EMA-Anfrage. Und man kann auch im Falle unbekannten Aufenthaltes des Noch-Ehepartners geschieden werden. Aber das erklärt dir dann alles dein Anwalt.

      Herzlichst

      TK
      Hallo!
      " da bei einer einvernehmlichen Scheidung nach 3 Monaten Ehe ohne finanzielle Zugewinne die Nummer ja eigentlich recht schnell über die Bühne gehen sollte"

      Tja, das Problem ist nicht so einfach:
      Eine Scheidung "nach 3 Monaten" gibt es nicht - wegen des Trennungsjahres.
      Als Stichtag für die Berechnung von Zugewinn und vorallem auch Versorgungsausgleich gilt das Einreichen des Scheidungsantrages.
      Besonders letzteres bedeutet: Wenn die Werte Ex keine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit ausübt oder sonst Vermögen hat gehen 50% der während der Ehe erworbenen Rentenansprüche von TRF auf sie über.
      Das kann durchaus mehr sein als ein Anwalt kostet ....
      gobberblast, er schreibt doch selbst, dass das Trennungsjahr schon vorbei ist. Dann sollte alles relativ unproblematisch sein, auch wenn man sich nicht einig ist. Und bis 3 Jahre Ehe wird ja inzwischen auch kein Versorgungsausgleich durchgeführt. Nur eines geht m.E. gar nicht bzw. ist der Tanz auf dem Vulkan: nichts tun, alles schluren lassen.

      Wenn die Ehefrau völlig abgetaucht ist, dann bleibt die öffentliche Zustellung, ist auch kein Problem. Das alles weiss der Anwalt. Nur, man sollte es schleunigst angehen, damit die ganzen Automatismen gestoppt werden.

      Herzlichst

      TK

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."