Unterhalt bei getrennt lebenden Geschwistern

      Unterhalt bei getrennt lebenden Geschwistern

      Ich bin ein Papa von 2 Kinder und hab mich nach 16 Jahren von meiner Lebensgefährtin (nicht Frau) getrennt.
      Nach unserer Trennung haben wir uns entschieden das 1 Kind bei mir und 1 bei ihr leben wird.
      Wir wohnen nicht weit auseinander und es wäre nicht möglich gewesen das einer von uns eine Wohnung mit 2 Zimmern für die Kinder
      bekommen könnte. Darum haben wir uns mit den Kindern geeinigt das jeder sein eigenes Zimmer bei dem jeweiligen Elternteil hat wo es die meiste Zeit lebt.
      Klappt bisher zumindest von der Seite der Kinder aus.
      WIr haben uns geeinigt das keiner dem anderen Unterhalt zahlen muß um Streitigkeiten usw zu umgehen.
      Nun ist es aber so das sie seit ca 9 Monaten einen neuen Partner hat, der auch schon bei ihr eingezogen ist. Und jetzt versuchen sie über seltsame Mittel und Wege
      Geld von mir zu bekommen.
      Den Kindern wird erzählt ich wäre Schuld das Mama kein Geld mehr hat (Sie hat Kredite aufgenommen neuste teure Technik gekauft, alles wo ich vorher immer nein gesagt hab usw. nach der Trennung)
      Mal wird versucht eine Versicherung die über mich abgeschlossen wurde mit falschen Sachverhalten auszunutzen, dann wiederrum werden Dinge die noch bei mit im Keller aus gemeinsamer Zeit
      stehen,über Ebay verkauft und ich soll sie dann raus rücken.
      Wir hatten uns geeinigt wer was bekommt und das war auch soweit abgegessen das Thema.
      So langsam reicht mir das Ganze und ich bin am überlegen Unterhalt von ihr zu fordern. In wieweit kann ich mich darauf berufen das sie ja einen neuen Partner hat, damit ich nicht selber in
      die Situation komm, und ihr noch was zahlen muss.
      Hallo Charly,

      Auf Kindesunterhalt für die Zukunft kann nicht rechtswirkend verzichtet werden.

      Jeder kann also vom anderen nun KU verlangen.

      Die jeweilige Höhe richtet sich nach dem jeweiligen relevanten Einkommen.

      Das mit dem Unterhalt sollte man vorher "berechnen".

      Hat sie kein EK dann bekommst du evtl nichts, musst aber zahlen.

      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."