Elternunterhalt bei ehemaligen Berufssoldaten

      Elternunterhalt bei ehemaligen Berufssoldaten

      Hallo,
      ich bin 60 Jahre alt, verheiratet und seit 2010 in Pension. Weiß einer wie es sich bei Soldaten bzgl. der Verrentung des AVV verhält? Wird es sofort nach der Pensionierung verrentet? Eigentlich ist das Regelrentenalter ja 67. Auf uns wird in Kürze ebenfalls eine Anfrage vom SA landen, da meine demente Mutter seit kurzem in ein Pflegeheim gekommen ist.

      Liebe Grüße und vielen Dank

      Hardyrecht
      Hallo Hardyrecht,

      willkommen im Forum. :)

      Einen entsprechenden Fall kenne ich nicht.
      Da wird es am Ende wahrscheinlich wieder auf folgendes ankommen

      - War das eine Regelpensionierung?
      - Erhälst du die volle Pension oder gibt es Abschläge?

      Gruß
      awi
      Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen
      Hallo Hardyrecht,

      es könnte sein, dass ein gewiefter SB eine Verrentung schon jetzt versucht.
      Ich würde dann zunächst widersprechen und auf das Regelrentenalter hin weisen.

      Ich gehe davon aus, dass ein Versorgungsausgleich bereits durchgeführt wurde und keine Auswirkungen auf die aktuelle Pension und Vermögen hat.

      Gruß
      awi
      Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen
      Hallo awi,

      ja, ein Versorgungsausgleich wurde bereits durchgeführt und wird ab 01.09. diesen Jahres, da wir geschiedenen Soldatenpensionäre an das Pensionierungsalter der Polizei angehängt wurden, wieder von meiner Pension abgezogen. Siehe dazu , um die ganze Thematik besser zu Verstehen. Ist das Ersparte meiner jetzigen Ehefrau, obwohl ich ja schon pensioniert bin, eigentlich trotzdem geschützt?
      Schleichwerbung rausgenommen
      TK
      LG Hardyrecht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „timekeeper“ ()

      Hardyrecht schrieb:

      Ist das Ersparte meiner jetzigen Ehefrau, obwohl ich ja schon pensioniert bin, eigentlich trotzdem geschützt?


      Das Vermögen des Schwiegerkindes ist immer in voller Höhe geschützt.
      Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen

      Hardyrecht schrieb:

      dass das Schonvermoegen von einem verheirateten Rentner und seiner Ehefrau nur jeweils 5.000 € betragen darf


      Da interpretierst du sicherlich etwas falsch. Die 5000 EUR Schonvermögen sind totaler Quatsch. Sie beziehen sich m.E. auf das Schonvermögen eines Sozialhilfeempfängers, aber nicht auf das Schonvermögen eines Unterhaltspflichtigen.

      Der Artikel bezieht sich auf ein Urteil des BGH

      >>Der Bundesgerichtshof hat in seinem Urteil vom 21.11.2012 Az.: XII ZR 150/10 Grundsätze aufgestellt, wie sich der Elternunterhalt aus verwertbarem Vermögen berechnet.

      Hier findest du das Urteil: openjur.de/u/589248.html

      Lies es mal.
      Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen

      timekeeper schrieb:

      was ist AVV


      Bei den Beiträgen von MEG stehen diese Abkürzungen schon seit jeher als Signatur.
      Ich habe sie jetzt zu meiner Signatur auch hinzu gefügt
      Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen
      Hi,

      Ich hab keine Lust, mich durch mögliche Signaturen durchzuwurschteln. Andere Leser vielleicht auch nicht. Wobei man ja nicht weiss , durch was man sich durchwurschteln muss, wo man etwas findet. Sind ja auch über 1000 eingetragene User. Wo fängt es an, wo hört es auf mit der Zumutbarkeit und überhaupt mit dem Erkennen von Fragestellern, die nur schlicht und ergreifend ein Problem haben?

      Herzlichst

      TK

      timekeeper schrieb:

      Hi,
      was ist AVV? Aachener Verkehrsverbund oder was? Bitte schmeisst doch hier nicht mit unautorisierten Abkürzungen um euch...



      Welche Abkürzungen sind autorisierten und welche nicht? Wo kann man es sehen?
      Grüße,
      M
      Abkürzungen: UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen
      --
      Werde das Forum wegen nicht nachvollziehbaren Beitragslöschungen verlassen.
      Hi Meg,

      es geht doch ganz einfach um das: hier lesen Laien, die schnell Hilfestellungen wollen. Das ist unglaublich schwer, wenn da ständig mit Abkürzungen um sich geschmissen wird, die keiner kennt. Ganz sicherlich sind die klassischen Abkürzungen für Gesetze (BGB für bürgerliches Gesetzbuch) okay. Ansonsten würde ich vorschlagen, dass man in seiner Frage/Antwort einmal das Wort voll ausschreibt und in Klammern dahinter die ab sofort in diesem Thread genutzte Abkürzug setzt. Beispiel: Jugendamt (JA). Dann weiss jeder, was gemeint ist. Und der Beitrag wird nicht zum raten nach Zahlen bzw. Abkürzungen.

      Herzlichst

      TK

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."