Gemeinsames Sorgerecht und der Schulweg

      Gemeinsames Sorgerecht und der Schulweg

      Guten Tag,

      ich wollte mal eine andere Meinung einholen deswegen bin ich hier.

      Zum Problem:

      Meine Partnerin und ich haben uns nach dem Tod unserer 2 Jährigen Tochter getrennt. Sie ist bereits dabei auszuziehen.

      Wir haben noch 2 gemeinsame Kinder (4 und 9J) und wollen uns das Sorgerecht exakt Teilen. Bei der kleineren habe ich keine Bedenken da sie noch in die Kita geht. Die große geht in die dritte Klasse und hat täglich von 8:00 bis 15 Uhr Schule.

      Ich wohne sehr dicht an der Schule so dass sie nur einen Schulweg von 15 Minuten hat, meine Ex-Partnerin wohnt nun aber knapp 90 Minuten von der Schule entfernt und ist auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen.

      Jetzt möchte sie die große aber auch unter der Woche zu sich holen auch wenn Schule ist und das halte ich für völlig falsch. Es gehen ja jeden Tag 3 Stunden für den Schulweg drauf. Wie lange würde es den dauern bis sie in der Schule nicht mehr richtig mitkommt oder wo bleibt da Zeit für etwas anderes?


      Sehe ich das ganze einfach zu drastisch oder hab ich recht?


      Liebe Grüße aus Hamburg

      Jan
      Hallo Jan

      Ich nehme an dir geht es hier eher um das Aufenthaltsbestimmungsrecht ? ( wo sollen die Kinder wohnen?)

      Ihr solltet euch auf ein Wechselmodell einigen.

      Man muss wissen, das Kinder auf dem Land schon auch weite Wege zur Schule haben.

      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.
      Hallo,

      Hausix schrieb:

      Wir haben noch 2 gemeinsame Kinder (4 und 9J) und wollen uns das Sorgerecht exakt Teilen.


      Natürlich ist ein täglicher Schulweg von total 3 Std. täglich sehr viel.und sollte alternativ

      besser organisiert werden.

      Hier sollte das Wohl des Kindes an erster Stelle stehen.

      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."