Versougungsausgleich und Trennungsunterhalt

      Versougungsausgleich und Trennungsunterhalt

      Hallo an Alle

      Ich wollte nur einige Fragen zu dem Versorgungsausgleich und dem Trennungsunterhalt

      Ist es möglich auf den Versorgungsausgleich zu verzichten?
      Damit meine ich: mein Ex soll von mir ca. 40 000 Euros aus meiner Rente und ich vom ihm ca 35 000 Euros als Trennungsunterhalt bekommen.

      kann ich auf den Trennungsunterhalt verzichten , aber dafür von meinem Ex- verlangen, dass er auf den Anspruch auf meine Rente verzichtet

      Ist so ein "Deal" möglich?

      danke für eure Tipps

      Morille
      Hi,

      verlangen kannst du gar nichts. Und eine gütliche Vereinbarung bedarf der Genehmigung des Familiengerichts. Bei unseren Gerichten hier in meinem Umfeld, da hättest du wenig Chancen der Genehmigung. Mag weiter weg anders sein. Nur, woher weisst du, was da übertragen wird? Ist der Demnächst-Ex Beamter? Andernfalls reden wir von Punkten und nicht von €. Es ist immer ungesund, die verschiedenen "Regelungsstränge" miteinander zu vermischen. Es geht ja nicht nur um das "jetzt," sondern auch um später.

      Und inswoeit hat mein Vorschreiber recht. Niemand darf sich auf Kosten von uns allen bedürftig machen. Also, ihr macht einen Deal, und deshalb soll der Staat einspringen? Das kann ja wohl nicht sein, oder? Das gilt auch für den Fall, dass im Alter die Rente nicht ausreicht und aufgestockt werden muss durch Sozialhilfe. Also, Finger weg.

      Herzlichst

      TK

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."