Hochzeit Freundin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo yvi23,

      Pauschal kann man die Frage garnicht beantworten.

      Es kommt darauf an was in diesem Vetrag geregelt werden soll ?

      Es hängt auch wesentlich von der weiteren Entwicklung ab.

      Wie sehen die Einkommen beider Partner in der Zukunft aus?
      Sind Kinder in "Planung" ?

      usw. usw.

      Oft ist kein Ehevertrag die bessere Lösung

      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.
    • Hallo!
      Meiner Meinung nach macht in "normalen" Fällen ein Ehevertrag keinen Sinn, denn es lässt sich darin praktisch nichts wirksam regeln was nicht ohnehin schon gesetzlich geregelt ist.

      Was, zumindest in der Vergangenheit, gerne versucht wird ist die Begrenzung eventueller UH-Zahlungen bei einer Trennung.
      Das geht aber gleich doppelt in die Hose:
      Ist für den UH-Empfänger eine Unterhaltssume vereinbart, welche unterhalb dessen liegt was ein Gericht entscheiden würde, so wird gerne entschieden das die Vereinbarung sittenwidrig und somit ungültig ist, denn der UH-Empfänger konnte bei Abschluss der Vertrages die Tragweite gar nicht wirklich absehen.
      Ist entgegen eine UH-Summe vereinbart die HÖHER ist, dann hat der UH-Pflichtige keine Chance das zu verhindern, denn nach langläufiger Gerichtsmeinugn wusste er ja genau was er da unterschreibt ....

      Entsprechend ist ein Ehevertrag nur dann sinnvoll wenn erhebliche Vermögen bestehen.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."