'Nebenjob'

      meine frage war sachlich und nicht beleidigend!

      aber wenn du glaubst, dich künstlich aufregen zu müssen und scheinheilig nach den mods zu rufen, bitte!

      es hat hier niemand davon gesprochen, dass ein gesetz gegen kinderbekommen erlassen werden sollte. aber für kinder welche man in die welt setzt, sollte man bitte auch finanziell aufkommen.

      was daran falsch ist, weiss ich übrigens auch jetzt nach deinen x postings immer noch nicht...
      Ihr solltet auf der Startseite deutlich vermerken, dass hier nur Beiträge und Fragen von gutverdienenden Menschen erlaubt sind, weil alle anderen unverantwortlich gehandelt haben, indem sie Kinder bekommen haben. Sie sind praktisch an ihrer Situation selbst schuld.

      Übrigens:
      Ich habe in meinem ganzen Leben immer gearbeitet und habe Sozialabgaben geleistet. Ich habe noch nie Sozialleistungen in Anspruch genommen und auch meine Kinder müssen nicht verhungern!
      Ich möchte gar nicht wissen was für eine Meinung Coldplay von Sozialhilfe-/ Harzt IV Empfängern hat. Die können ja noch nicht mal ihr eigenes Leben finanzieren und bekommen dann auch noch Kinder. Warum das wohl noch keiner verboten hat?
      Ich bin mir sicher, dass jedes Kind froh ist auf dieser Welt zu sein, auch wenn es sich nicht die tollsten Klamotten kaufen kann oder das modernste Handy besitzt. Jeder nach seinen Möglichkeiten und jeder hat ein Recht auf Leben!

      @Coldplay: Deine Frage ist beleidigend, weil du mir unterstellst, dass ich für meine Kinder nicht finanziell aufkomme. Habe ich irgendwo gesagt, dass meine Kinder verhungern? Oder dass ich von Sozialleistungen lebe? Oder dass ich den ganzen Tag auf der faulen Haut liege? Oder dass ich gar nicht zahlen will? Du ignorierst die Tatsache, dass ich bereits Vollzeit arbeite, nur leider verdiene ich sehr wenig. Warum? Da solltest du mal die gutverdienenden Firmeninhaber etc. fragen, bzw. die Politik. Ein Mindestlohn wäre z.B. ein erster Schritt. Es ist nicht meine Schuld, dass ich für meine Arbeit nicht besser entlohnt werde!
      Außerdem ist deine Frage beleidigend, weil du Menschen indirekt das Recht Kinder zu haben aberkennst. Du maßt dir an darüber zu urteilen, genau wie das im dritten Reich der Fall gewesen ist, als man dafür sorgte, dass bestimmte Menschen keine Kinder bekommen können (s.o.) Du sagst zwar nicht direkt, dass Schlechtverdienende keine Kinder bekommen dürfen, aber indirekt sagst du doch genau das! Das ist die Schlussfolgerung deiner Aussage.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."