Meine Ex-Frau behandelt die Kinder schlecht !

  • Guten Tag


    Kurz zu mir: Ich bin 43 Jahre, seit 3 Jahren geschieden, Kinder (Junge 14 und Mädchen 9) leben bei der Mutter, Erziehungsberechtigt beide Elternteile.


    Es geht um das seelische Wohl meiner Kinder. Wie erwähnt leben die Beiden bei ihrer Mutter und beschweren sich oft telefonisch bei mir über die Umgangsformen im täglichen Leben mit ihrer Mutter.
    Meine Exfrau war noch nie besonders liebevoll und herzlich in ihrer Art, was mich damals (unter anderem) nach 13 Jahren dazu veranlasst hat, mich von ihr scheiden zu lassen. Laut der Aussage meiner Kinder wird dieser lieblose Umgang seitens ihrer Mutter mittlerweile fast unerträglich.
    Die Kinder beschweren sich oft das "die Mama nie mit uns spielt", kuscheln im Bett am Sonntag (oder wann auch immer) findet nicht statt, Spielzeuge werden von meiner Ex mit Absicht kaputt gemacht oder grundlos weggeschlossen. Dem Großen wird oft Handy und PC gesperrt. Die Wünsche, Erwartungen und Gefühle der Kinder werden größtenteils einfach ignoriert.
    Zu Oma und Opa lässt meine Ex die Kinder nur widerwillig, zur Tante (meiner Schwester) garnicht. Oma und Opa (meine Eltern) durften noch nichtmal zur Kommunion der Kleinen kommen. Meine Tochter sagte mal: "Mama ist die unfairste Person die ich kenne". Mittlerweile ist es so, das meine Tochter einen Anflug von Neurodermitis aufweist, weil ihr die Umstände nervlich zusetzen.
    Ich will in aller Deutlichkeit betonen, das keine körperlichen Misshandlungen seitens der Mutter erfolgen. Die Kinder sind gut in der Schule, immer sauber angezogen, bekommen genug zu essen, alles kein Thema. Aber seelisch gehen die Beiden irgendwann "vor die Hunde".
    Nun hat meine Exfrau einen neuen Partner und wird nach heutigem Stand, auch mit ihm zusammenziehen. Da sie die Kinder natürlich mitnehmen würde, hätte ich dann noch weniger Umgang als jetzt schon.
    Ich würde die Kinder gerne zu mir holen damit sie aus dieser seelischen Kälte rauskommen. Wenn mich die Beiden besuchen kommen, will die Kleine immer gleich kuscheln. Die Kinder sind in Sachen Zuneigung regelrecht ausgehungert !
    An wen kann ich mich wenden ? Jugendamt oder Anwalt ? Brauche ich eine Rechtschutzversicherung ? (Anwälte sind teuer) Hab ich Chancen das die Kinder zu mir ziehen dürfen ? Arbeit hab ich, größere Wohnung findet sich.
    Ich bitte um euren Rat !!!

  • Hallo ClausSander,


    Hier steht die Frage im Raum ob das Kindeswohl wirklich gefährdet ist ( deiner Meinung nach ja).


    Bevor du das Jugendamt einschaltest, würde ich dir einen Termin bei Caritas/Diakonie/ Familienberatung (alles kostenlos)
    empfehlen.


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Hallo nochmal an alle. Frohes neues Jahr !


    Wollte nur mal kurz Bescheid sagen, das sie mein Problem erledigt hat. Meine Exfrau verläßt zum 1. Februar unseren Landkreis und die Kinder bleiben bei mir !!!


    Was keiner je zu hoffen gewagt hätte ist eingetroffen. Ich bekomme meine Kinder zurück und die ihren Papa ! Meine Familie ist überglücklich. Die Großeltern und die Patentante bekommen wieder ungehindert Zugang zu den Kindern. Alle Freunde sind begeistert und werden mir eine große Stütze sein.
    Sicher wird es als alleinerziehender Vater so manche Hürde zu nehmen geben, aber das schaffen wir schon.
    Happy New Year !!! So ist es gut, so kann es bleiben ! :thumbsup:

  • Da gratuliere ich herzlich ClausSander. Es geschehen zum Glück noch Wunder. Wir hoffen ebenfalls auf ein solches Wunder, aber bis jetzt tut sich nichts. Ich hoffe dass es klappt und wir in Ruhe alles regeln können, aber so wie es aussieht, wird das nicht ganz hinhauen. Hat da jemand Erfahrung in diesem Themenbereich. Die Kinder sollen auch zu uns (7 und 9), ein Gespräch mit der Mutter der Kinder steht noch aus.