Hausverbot für neuen Partner/ 2 Wohnungen im Haus

  • Hallo,

    Ich lebe seit Januar 2019 in Scheidung, um den Kindern Haus, Hof und Haustiere zu erhalten haben wir uns wegen der Finanziell schlechten Lage darauf geeinigt das Haus (beide im Grundbuch, beide im Kreditvertrag) wieder zu 2 Wohnungen umzubauen. Dieser Vorgang ist jetzt zu 90% abgeschlossen und jeder hat seine eigene Wohnung.


    Jetzt habe ich (Mann) eine neue Frau kennen gelernt, die jetzt am Wochenende in meiner Wohnung zu Besuch war.

    Zusammen haben wir mit den Kindern 10&5 Jahre zwei Tage etwas unternommen.

    Da meine es meiner ex-frau wohl nicht passt das ich jetzt eine neue Partnerin habe die von den Kindern sehr gut akzeptiert wird, fing sie an meine neue Partnerin zu betiteln, abwertend über sie zu reden und möchte jetzt ein Hausverbot aussprechen.

    Desweiteren hat die Ex-frau ein Handykontakt gegenüber unserer 10 jährigen Tochter ausgesprochen und ihre Nummer gelöscht.


    Meine Frage dazu ist wenn wir 2 Wohnungen im Gemeinsamen Haus haben, uns drauf geeinigt haben das wir 3 Jahre (bis zur Abzahlung der Kredite), sozusagen zusammen dort wohnen bleiben, kann sie ohne Grund (sie schiebt die Kinder vor als Grund) ein Hausverbot für meine neue Partnerin aussprechen?


    Darf die ex-frau den Kontakt zwischen neuer Partnerin und 10 Jähriger Tochter verbieten?


    Ich denke beides Nein, vorallem da die neue Partnerin weder Gewalt angedroht, noch ausfallend & sich 100% korrekt vor den Kindern bekommen hat.

  • Hallo,


    du darfst in deine Wohnung mitnehmen wen du willst.


    Und beim Umgang mit deinen Kindern, wird dir auch niemand bestimmte Personen verbieten können.


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.