Scheidung/Haus/Auszahlung

  • Hallo, bei mir steht die Scheidung an. Bin geht es um das Haus. Wir haben nach ein Jahr (2004) nach Eheschließung ein Haus von meinen Schwiegereltern gekauft. Meiner Frau wurde eine Schenkung von 50000 Euro (ausgleichspflichtig??) auf den Kaufpreis von 310000 Euro von Ihrem Vater angerechnet. Der Kaufpreis lag dann bei 150000 für mich und 110000 für sie. Nun ist das Haus nach Renovierung und Wertsteigerung 400000 Euro wert. Was bedeutet das jetzt bei der Scheidung. Wie muss ich sie auszahlen?

    Eingetragen bei dem Bankkredit (Grundschule) und als Besitzer sind wir beide.

    Vielen Dank für die Antworten

  • Hallo,


    Wurde das Haus ganz auf Kredit gekauft? oder waren eigene Gelder vorhanden?


    Beim Mann ?

    Bei der Frau?


    Wie hoch ist der Restkredit?


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Hallo,


    deinen Angaben zu Folge, musst du deiner Frau einen Ausgleich von ca. 30 000€ zahlen.


    Danach gehört dir die Hälfte des Hauses-



    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Hallo Martin,


    Die Antwort bezüglichs des Ausgleiche wurde ja schon gegeben, ich kann dir aber zusätzlich noch die (verlinkte SEite wurde rausgenommen, Schleichwerbung) empfehlen. Dort findest du viele nützliche Informationen auf welche du im laufe des Scheidungsprozess achten solltest. Falls du noch keinen Anwalt hast, bietete die Seite eine einfache Suchfunktion für Fachanwälte für Scheidungsrecht in Deutschland.


    Hoffe dir damit weitergeholfen zu haben.


    LG Findus