Kindesunterhalt nach überschreibung von Immobilien

  • Hallo zusammen,


    Ich bin neu hier und habe direkt eine Frage.

    Kurz ein paar Infos vorab. Ich bin seit Anfang des Jahre geschieden, aus der Ehe ging unser mittlerweile fast dreijähriger Sohn hervor. Wir teilen uns das Sorgerecht, ich zahle immer den Unterhalt für den kleinen mach Düsseldorfer Tabelle, er lebt bei meiner Ex.


    So nun zu meiner Frage:


    Ich wohne seit der Trennung in einem Haus, das meinem Vater gehört.

    Nun wollen meine Eltern das Haus wo ich wohne und das Haus wo sie wohnen (mit eingetragenen lebenslangen Wohnrecht) notariell an mich überschreiben.


    Hat dies zur Folge, daß ich mehr Unterhalt für meinen Sohn zahlen müsste?


    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, bevor wir überhaupt irgendwelche Dinge in die Wege leiten.


    Mfg

  • Hallo,


    Wohnen im eigenen Haus kann bedeuten dass einem ein Wohnvorteil


    angerechnet wird, der das Einkommen erhöhen kann.


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.