Änderung des Nachnamens meiner Kinder verhindern.

  • Hallo zusammen,


    ich benötige bitte Euren Rat, bzw. Informationen zur Rechtslage.


    Ich habe gemeinsam mit meiner Exfrau zwei Kinder. Meine Tochter ist 17, mein Sohn 10. Beide leben bei ihrer Mutter und tragen derzeit meinen Nachnamen. Wir haben gemeinsames Sorgerecht.

    Ich zahle regelmäßig Unterhalt und habe die Kinder jedes Wochenende bei mir.


    Nun habe ich von meinem Jungen erfahren, dass meine Exfrau im kommenden Jahr beabsichtigt ihren derzeitigen Freund zu heiraten.

    Dabei will sie zudem, dass meine Kinder den neuen Nachnamen ebenfalls annehmen.


    Bei meiner Tochter (17) bin ich mir ziemlich sicher, dass sie selbst darüber entscheiden kann/muss, ob sie das möchte.

    Wie ist das bei meinem Sohn? Darf/Kann seine Mutter, ohne meine Zustimmung, eine Änderung seines Nachnamens im Zuge ihrer Eheschließung bewirken?


    Ich danke Euch im Voraus für Eure Mühen.


    Gruß HaWe

  • Hallo,


    Zitat von aus dem Netz:

    Die Einwilligung des Vaters kann nur dann durch das Familiengericht ersetzt werden, wenn die Einbenennung zum Wohle des Kindes erforderlich ist. Der Begriff erforderlich ist in der Praxis schwer zu erfüllen. Eine Ersetzung der Einwilligung des Vaters darf durch das Gericht nur dann erfolgen, wenn sie aus Gründen des Kindeswohles unabdingbar nötig ist.

    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.