Scheidung und Kinderwunsch mit neuen Partner

  • Guten Tag,


    folgendes liegt vor, ich habe in der nächsten Zeit meinen Scheidungstermin, wir leben seit 2 Jahren getrennt und wir haben beider einen neuen Partner, naja mein Ex Mann mehrere und es hält nicht wirklich lange mit seinen neuen, es ist sehr zu befürchten das mein Ex Mann entweder nicht zum Scheidungstermin auftaucht oder der Scheidung nicht einwilligt.

    Ich habe einen neuen Partner und wir haben einen hohen Kinderwunsch der leider auf natürlichen Wege nur schwer zu erfüllen wird. Ich weiss das ich erst geschieden werden muss damit wir eine künstliche Befruchtung in Angriff nehmen können. Aber was kann ich machen wenn mir mein Ex Mann Steine in dern Weg legt. Bin schließlich auch schon über 35, die Uhr tickt ja leider weiter.


    Liebe Grüße


    Kimi

  • Hi,


    wenn du in der nächsten Zeit deinen Scheidungstermin hast, dann ist doch alles klar. Ist bei dir alles etwas wirr geschrieben. Da die Trennung erst zwei Jahre alt ist, gehe ich mal davon aus, dass dein Anwalt den Scheidungsantrag erst eingereicht hat, nachdem alles klar war? Das ist nämlich die Voraussetzung.


    Also, was ist der Verfahrensstand, wie ist die Haltung des Mannes?


    Herzlichst


    TK

  • Das ist ja das Problem, er ignoriert alles und legt mir Steine in den Weg,er ignoriert jegliche Schreiben vom Amt etc. er reagiert erst wenn er Mahngebühren zahlen soll. Wir leben seit 2 Jahren getrennt, die Scheidung ist nach dem Trennungsjahr eingereicht wurden. Er hat auch keinen Anwalt und "kümmert" sich selber darum

  • Ja in 2 Wochen, aber wie gesagt, entweder taucht er nicht auf oder er sagt lehnt die Scheidung ab

  • Hallo,


    Zitat von aus dem Netz

    Wozu ein Trennungsjahr? ... Durch das Trennungsjahr sollen die Ehepartner nachweisen, dass ihre Ehe wirklich gescheitert ist und sich auch nicht wiederherstellen lässt. Es ist eine Trennung auf Probe, die Ehegatten sollen sicher sein, dass sie die Scheidung auch wirklich wollen und ihre Ehe nicht allzu voreilig beenden.

    Ich denke wenn du schon an ein Kind mit dem neuen Partner denkst, dürfte


    dies dem Zitat nahe kommen.


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.