Scheidung möglichst kostengünstig halten, aber wie?

  • Hallo,


    Ich bin noch neu hier, habe bis jetzt still mitgelesen aber ich hätte gerne einmal Tipps für meine Situation.

    Ich möchte mich von meinem Mann scheiden lassen, einvernehmlich. Sind auch schon seit 2 Jahren getrennt. Haben keine Kinder, Wohnungssituation haben wir geklärt.

    Ich arbeite im Pflegeberuf und hab einfach nicht das Geld um jetzt wer weiß was für eine Scheidung auszugeben. Kann ich mir online irgendwo mal rechnen lassen was das alles kosten würde? Und auch die Kosten für den Anwalt? Dann hab ich noch die Frage, ob ihr Tipps habt die Scheidung möglichst ohne viele Treffen zu erledigen. Haben wie gesagt damals alles geklärt, aber sind nicht wirklich im guten auseinander.. Ich will einfach nur schnell und so einfach wie es geht geschieden werden, damit ich endlich mein neues Leben beginnen kann.

  • Hi.


    vielleicht ein paar grundsätzliche Ausführungen. Um Scheidungskosten abschätzen zu können, muss man als ersten Schritt wissen, was alles anhängig gemacht wird. Je mehr anhängig gemacht wird, desto teurer. Unter drei Jahren, d.h., es wird kein Versorgungsausgleich anhängig gemacht. Das ist schon mal gut. Werden gegenseitig Unterhaltsansprüche geltend gemacht? Was ist mit der Haushaltsaufteilung, Aufteilung von gemeinsamen Schulden oder Schulden, die in der Ehe gemacht wurden?


    Wenn du das alles ausschließen kannst, es also nur um die "nackte" Scheidung geht, dann nimmst du von euch zusammen drei Monatsgehälter, dann hast du in etwa den Gegenstandswert, den Rest siehe @ edy.


    Bitte nicht vergessen, man kann die Scheidung frühestens 9 Monate nach der Trennung einreichen. Und wenn ihr euch einig seid, dann langt auch, dass einer einen Anwalt nimmt. Der andere müsste dann nur die Häfte der Gerichtskosten zahlen und das wars. Ob man sich dann die Kosten für den einen Anwalt noch teilt (was fair wäre), das ist vereinbarungssache.


    Herzlichst


    TK

  • Hallo Lara,


    du musst nur einmal Google bemühen. Erstes Ergebnis bei "Scheidungskosten berechnen lassen":




    So wie ich das verstanden habe richten sich die Scheidungskosten aber nach einer festen Tabelle, deshalb gibt es da keine günstigen oder teuren "Anbieter", also Rechtsanwälte.

    Ich hab das ganze im letzten Jahr Online gemacht und fand das sehr praktisch und einfach, wobei das aber bei uns auch klar war, dass beide die Scheidung wollen. Da gabs dann nicht so viel zu diskutieren bzw. klären.


    LG

  • Lieber TK,


    an Schleichwerbung für irgendeinen Anwalt habe ich genauso wenig Interesse wie du.


    Ich habe einfach nur einen Kostenrechner geposted, den ich bei Google gefunden habe.


    Und ich habe auch nicht versucht, genaue Auskunft zu geben. Ich wollte einfach nur auf den Fragesteller antworten und helfen.


    Wenn mein Post in dieses Forum nicht reinpasst, kannst du ihn auch gerne löschen.


    LG

  • Nomals: man kann nicht ins Blaue hinein Kosten berechnen. Das kann der Anwalt seines Vertrauens, den der Fragesteller ja ohnehin benötigt, anhand der ihm vorliegenden Zahlen unter Berücksichtigung dessen, was bei Gericht anhängig gemacht worden ist bzw. anhängig gemacht wird. In etwa, nicht genau. Vor allem anderen kann man nur warnen, das gibt böse Überraschungen.


    Herzlichst


    TK

  • Hallo,


    Ich bin noch neu hier, habe bis jetzt still mitgelesen aber ich hätte gerne einmal Tipps für meine Situation.

    Ich möchte mich von meinem Mann scheiden lassen, einvernehmlich. Sind auch schon seit 2 Jahren getrennt. Haben keine Kinder, Wohnungssituation haben wir geklärt.

    Ich arbeite im Pflegeberuf und hab einfach nicht das Geld um jetzt wer weiß was für eine Scheidung auszugeben. Kann ich mir online irgendwo mal rechnen lassen was das alles kosten würde? Und auch die Kosten für den Anwalt? Dann hab ich noch die Frage, ob ihr Tipps habt die Scheidung möglichst ohne viele Treffen zu erledigen. Haben wie gesagt damals alles geklärt, aber sind nicht wirklich im guten auseinander.. Ich will einfach nur schnell und so einfach wie es geht geschieden werden, damit ich endlich mein neues Leben beginnen kann.

    Liebe Lara, das kann man sich selber ausrechnen. E skommt ja auf das Einkommen drauf an. Ich hoffe,d ass es nicht allzu teuer für dich wird. SChaue einfach mal in google.

  • Hallo,


    Liebe Lara, das kann man sich selber ausrechnen. E skommt ja auf das Einkommen drauf an. Ich hoffe,d ass es nicht allzu teuer für dich wird. SChaue einfach mal in google.

    Warum in "google", hättest du doch hier im Forum beantworten können?


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.