Unterhaltsrechner online - ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht

  • Hallo,

    bei mir ist alles noch ganz frisch und die Menge der Infos und gesetzlichen Regelungen überfordert mich etwas.

    Meine Frau und ich trennen uns, ich werde zum 1.7. in eine eigene Wohnung ziehen. Unsere Kids sind 7 und 11 Jahre alt. Es gibt eigentlich nicht viel zu berechnen: 100 € Schuldentilgung (zahlt künftig meine Frau, ich würde die Hälfte übernehmen), 80 € Hortgebühren im Monat den Kleinen. Nettogehälter stehen ja fest, meine Frau hat noch einen Nebenjob, bei dem sie monatlich zwischen 200 und 320 € verdient. Meine Netto ist 2600, ihres 1720 + Nebenjob.


    Sie hat jetzt von einer Anwältin diese Info bekommen: Kindesunterhalt 730 €, hinzu kämen dann hälftig die Hortkosten und die Schulden, also 90 €. Gesamt also 820 €.


    Egal wie ich es drehe, in sämtlichen Rechnern im Netz kommt immer was anderes raus. So wie ich das sehe, müsste meine Frau eigentlich mir ein bisschen Unterhalt bezahlen, was die Anwältin wohl nicht bedacht hat - kann das sein? Online komme ich immer auf Beträge, die mehr als 50 € niedriger sind...


    Kann mir jemand einen heißen Tipp geben, ob ich was übersehen habe oder sind die Rechner nur bedingt hilfreich?

  • Hallo,


    Der Kindesunterhalt (830€) für beide Kinder ist wohl ok.


    Die Hortkosten? Wenn die Kinder weniger von ihr betreut werden kann sie mehr arbeiten. Folge: ihr Einkommen steigt.


    Die EK als Berechnungsgrundlage z.Zt.(bereinigt) ca.


    Nach Abzug des Kindesunterhaltes liegt dein EK bei ca. 1670€


    Ihr EK zur Zeit 1720€ + ca.250€ = 1970€


    Sie kann aber jeder Zeit den Nebenjob aufgeben ( man findet Gründe).


    Sie könnte dir bei Ausführung beider Jobs 150€ Trennungsunterhalt zahlen müssen.


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Hi edy,


    erst mal vielen Dank für deine Bemühungen.

    Ein paar von dir genannte Zahlen kann ich nicht nachvollziehen: Reiner Kindesunterhalt wären 730 € (nicht 830 € von dir im ersten Satz genannt). Hinzu kämen 90 € (Hort und Schulen), was gesamt 820 € macht.


    Ich nehme an, EK ist Erwerbseinkommen, richtig?

    Wie kommst du auf die 1670 € - das kann ich nicht nachvollziehen. Evtl. vielleicht auch deshalb, weil oben ein Wert fehlt? (EK bereinigt??)


    Würdest du mir da evtl. nochmal genaueres sagen können?

  • Hallo,


    Reiner Kindesunterhalt wären 730 € (nicht 830 € von dir im ersten Satz genannt)

    sorry sollte 730€ heißen.


    EK= revelantes Einkommen.


    Wie kommst du auf die 1670 € - das kann ich nicht nachvollziehen.

    muss berichtigt nun 1770€ heißen.


    ich komme auf den Betrag weil.


    Dein Nettoeinkommen nach Bereinigung 2500€.Davon wird der Kindesunterhalt


    von 730€ abgezogen. 2500€- 730€ =1770€


    Diese 1770€ dienen als Grundlage zur Berechnung des Trennungsunterhalts.


    Hortkosten:


    Wie schon geschrieben;


    gehen die Kinder in den Hort, hat deine Frau mehr Zeit zum arbeiten,


    dadurch steigt ihr Einkommen (sie muss mehr Trennungsunterhalt zahlen) . Reduziert sie die Arbeitszeit (Zweitjob wird aufgegeben), kann sie die Kinder selbst betreuen ( Hortkosten entfallen).


    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.