Beiträge von DonMiguel

    Hallo Wach,


    vielen Dank für Deine Meinung hierzu.


    Ja es wäre natürlich eine Möglichkeit den Kindern beide Elternteile
    zu gönnen. Es soll ja erstmal 2 Monate versucht werden und wie schon
    geschrieben wohnt sie nicht weit weg. Die Jungs sind dann sowieso
    bei mir in der Nähe da sie hier die meisten Freunde haben.
    Übrigends sind wir seit 1 Jahr über das JA in einer Betreuung. Nur habe
    ich auch hier das Gefühl das es oft Pro Mutter geht.


    Was wollen die Kinder ? - noch schwierig zu sagen - Kinder sind auch
    leicht beeinflußbar. Außerdem traue ich meiner Ex (aufgrund gemachter
    Erfahrungen) nicht so ganz. Sie wird versuchen die Kinder ganz zu sich
    rüber zu ziehen.


    Na jedenfalls habe ich für die Sommerferien vorgeschlagen, das die Jungs
    3 Wochen bei ihr verbringen und dann 3 Wochen bei mir. Macht man ja wohl so.


    Aber bei dem anderen Modell bin ich noch skeptisch.


    Vielen Dank nochmals für Deine Gedanken zu diesem Thema.


    Besten Gruß
    Michael

    Hallo liebes Forum,


    mein Name ist Michael und ich lebe mit meinen beiden Söhnen, 12 + 14 Jahre,
    in einer gemeinsamen Wohnung. Anfang 2009 habe ich mich leider unter sehr unschönen Umständen von meiner Frau getrennt. Sie hat sich einem anderen Mann zugewandt, kommt ja mal vor, hat sich aber immer geweigert aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen und bei ihrem Neuen zu wohnen. Nach heftigen Streitereien und dem Versuch sie amtlich abmelden zu lassen ist sie dann auch tatsächlich ausgezogen. So verblieb ich mit den Jungs in der "alten" Wohnung. Ich habe mich seitdem, aber auch schon vorher sehr intensiv um beide gekümmert, insbesondere was auch die schulischen Angelegenheiten betrifft. Die Kinder hatten während dieser Zeit auch intensiven Kontakt mit ihrer Mutter, was dadurch erleichtert wurde, da sie in unmittelbarer Nähe wohnte. Ich habe diese Kontakte auch immer gefördert und mich dem nicht in den Weg gestellt. Nun hat sich meine Frau, wir sind noch nicht geschieden, mit ihrem Neuen eine etwas größere Wohnung genommen. Dort gibt es auch für die Kinder ausreichend Platz.


    Jetzt hat meine Frau vorgeschlagen, dass die Kinder jeweils im Wechsel von 2 Wochen bei ihr + ihrem "Freund" wohnen, die anderen 2 Wochen bei mir.
    Ich halte eine derartige Form nicht unbedingt für gut, da ich der Meinung bin, dass Kinder einen festen Lebensmittelpunkt haben sollten. Eine bis dahin bestehende und auch funktionierende Struktur soll jetzt massiv geändert werden. Dies leuchtet mit nicht ganz ein.


    Hat jemand Erfahrung mit derartigen Modellen und wie ist Eure Meinung dazu.


    Würde mich freuen auch mal eine andere Sichtweise der Dinge zu hören/lesen.


    besten Gruß aus Hamburg


    Michael