Beiträge von Stiene78

    Hallo,


    meine rage ist vielleicht etwas komisch.


    Mein Ex-Mann und ich haben das gemeinsame Sorgerecht für unsere 3 Kinder (14, 11, und 8 Jahre alt). Sie leben bei mir und er kümmert sich mehr schlecht als recht um sie. Umgang nur wenn es ihm in den Kram passt. Obwohl es schon einen gerichtlichen Beschluss dazu gibt, hält er sich selten daran. Er lebt etwa 40 km von uns entfernt und hat eine neue Freundin, die selbst 5 Kinder hat. Während der Woche ist er LKW-Fahrer in Schweden und ist auch nicht jedes Wochenende zu Hause.


    Jetzt steht mir eine große OP bevor. Da es schon bei vorigen OPs Schwierigkeiten gab, möchte ich gerne für den Fall der Fälle vorsorgen.
    Kann ich per Gericht vorher schon bewirken, dass die Kinder trotz seines Sorgerechtes nicht zu ihm müssen? Meine Mutter wohnt in der anderen Haushälfte neben uns und würde mit Hilfe der Familie die Kinder weiter betreuen, sie ist aber bereits 65 Jahre alt. Kann man ihr vorher schon die Vormundschaft oder ich ihr meine Hälfte des Sorgerechtes übertragen?


    Bin etwas verzweifelt, weil ich nicht möchte, dass meine Kinder dann auch noch aus ihrer Umgebung und von ihren Freunden weggerissen werden.


    Danke schonmal im Vorraus.


    Stiene