Beiträge von Tanja77

    Danke für die schnelle Antwort.


    Ich habe eben durch Zufall auch gelesen, dass er nur in einer allgemeinen Schulbildung als privilegiert gilt.


    Dass ich genauso Unterhaltspflichtig bin, weiß ich. Ist ja auch kein Problem.


    Der andere Sohn ist ja erst 16 Jahre alt. Da würde es dann bedeuten dass er bis zur Volljährigkeit als privilegiertes Kind gilt und normal Unterhalt bekommt. Abzüglich die Hälfte seines bereinigten Nettoeinkommens?

    Habe ich das so richtig verstanden?

    In der Ausbildung werden ja 90€ pauschal abgezogen außer man kann höhere Ausgaben darlegen oder? Die Monatskarte kostet schon alleine 115€. Was zählt denn noch dazu?


    Liebe Grüße

    Tanja

    Hallo,


    Mein Sohn ist im Dezember'19 volljährig geworden. Der Unterhalt wurde letztmalig von dem Jugendamt /Beistandschaft berechnet. Nun kam raus, daß er wohl nicht mehr privilegiert ist. Er hat eine Art Vorbereitungsjahr gemacht, ohne dieses könnte er die Ausbildung zum Heilerziehungspfleger nicht beginnen können. Vor dem Vorbereitungsjahr hatte er schon den erw. Sek. 1. Daher wurde er als nicht privilegiert eingestuft. Nun dachte ich, dass er in der Ausbildung noch etwas Unterhalt bekommen würde, aber er zählt wohl immer noch als nicht privilegiert. Er bekommt zwar nach Beendigung die Fachhochschulreife aber laut Jugendamt sei die Ausbildung vorrangig.

    Wir haben noch einen Sohn (16,5 J.) zusammen, der vielleicht bald eine Ausbildung beginnt. Dieser hat aber nur den Hauptschulabschluss. Würde es denn da das selbe bedeuten wenn er volljährig wird, oder würde er noch als privilegiertes Kind gezählt, weil er die Schulbildung verbessert? Theoretisch müsste es genauso sein wie bei dem älteren oder?


    Ich möchte es vorher gerne wissen, da ich mich ja auch neu organisieren muss, finanziell.

    Der Große bekommt ja nun keinen Unterhalt mehr und verdient leider nur sowenig, dass er noch nicht mal seine Unkosten im Monat damit decken kann. Daher hat er jetzt Bafög beantragt.


    Ich bin, vor der Aussage vom Jugendamt, davon ausgegangen, dass bis Ende der Ausbildung Unterhalt bezahlt werden muss. Natürlich muss ich auch für den volljährigen zahlen. Das weiß ich.


    Wonach richtet sich denn in der Ausbildung ob das Kind privilegiert ist oder nicht?


    Vielen Dank schon mal im voraus.


    Liebe Grüße

    Tanja