Beiträge von Fritz88

    Ich habe ja auch mit meiner neuen Partnerin ein neues Kind (1 Jahr)

    Mein Partner hat 2 Jahre Elternzeit, läuft noch bis November .

    Elterngeld 640.-€.

    Habe ich alles mitgeschickt , und drauf hingewiesen .

    Wurde nicht berücksichtigt.

    Ich habe schon so viel in Anwälte investiert das ich ehrlich keine Lust mehr hatte. Ich hatte gehofft ich schaffe das mit meiner Tochter .

    Aber Ihre Mutter zieht im Hintergrund immer noch die Fäden .

    Aber wie du sagst .....



    Ich mache meiner Tochter da auch keine Vorwürfe.


    Danke euch ....

    Ihr seit klasse 👍

    Geschmäckle 😁.....


    Wisst ihr was mit dem Coronabonus vom Arbeitgeber ist ?

    Darf man den einfach vom Nettolohn abziehen ?


    Bin dann doch nicht zum Anwalt .


    Ich denke ein Vorteil ist das die Tochter gesehen hat , was ich bei meiner Berechnung für Abzüge gemacht habe& was ihre Mutter jetzt für Abzüge angeben hat .

    Wenn ihr das nicht die Augen öffnet .

    Hi Fritz ist wieder da ......

    Hoffe euch geht es gut


    So habe von meiner Tochter die Unterhaltsberechnung bekommen.


    Sie gehen bei mir von einem Bereinigten Nettogehalt -5 % Pauschale von 2600.- € aus .


    Meine Ex verdient 2300.- € netto .

    Sie hat im Dezember von ihrem AG einen Corona Bonus von 600.- Bekommen der bei der Berechnung abgezogen wurde.

    Desweiteren

    KV 36,54€

    Haftpflicht Hälfte 30,15€

    Zus. Vorsorgeaufwand ( 105,34€)4% - Signal Iduna Rente= 59.10€ und Basler LV 46.24€

    Anteilige Betreuungskosten 121.-€ ( Tagesstätte für ihr neues Kind )

    Darlehn KFZ: 213,81€

    Somit hat sie ein Bereinigtes Einkommen von : 1668.-€


    Da meine Tochter in dem Haus wo sie wohnen seit dem 1.11.2020 einen Mietvertrag unterschrieben (Untermietvertrag meine Ex ist Hauptmieter )hat , gehen sie von einem Bedarf von 860.-€ aus .

    Minus Kindergeld von 219.-€ ergibt =

    641.-€

    Ich solle 525.-€ bezahlen ,

    Die Mutter 115.-€

    🤪.


    Rückwirkend ab Oktober .....


    Mal ehrlich ist das alles richtig ?

    Sie hat alle Dokumente außer Lohnsteuernachweis mitgeschickt.


    Ich habe ja auch die Unterlagen von meiner neuen Freundin , die mit unserem neuen Kind in der Elternzeit ist mitgeschickt .

    Würde nicht berücksichtigt.

    Ja .....

    Das ist es ja .

    Steht nicht mehr drin


    Ich mache morgen ein Termin beim Anwalt .


    Ich schreibe ihr zurück , trotz mehrmaliger Aufforderung , habe ich bis heute keine Gehälter gesehen .

    Ich habe ein Termin beim Anwalt ausgemacht.

    Hallo ,


    Ich habe heute ein Schreiben von meiner Tochter bekommen .


    Liebe Mama ,

    Lieber Papa .....


    Sie fordert Auskunft von Januar bis Dezember 2020......

    .

    Sie hat das Schreiben , mit ihrer Tante(Schwester von Ex Frau) die Anwaltsgehilfin ist aufgesetzt.

    Hmmmmm...


    Wie würde das jetzt laufen wenn ich es ohne Anwalt machen würde ?

    Bevor ich was wegschicke , habe ich das Recht die Gehaltsnachweisse ihrer Mutter vorab zusehen ?

    Ich möchte auch das Kindergeld endlich auf das Konto meiner Tochter weitergeleitet wird .

    Also ,

    Ich habe vor ihrem 18 Geburtstag 470.-€ Unterhalt bezahlt .

    Seit sie 18 ist zahle ich 370.-€ .

    Habe die letzen 12 Monate durch Corona / Kurzarbeit nicht mehr so gut verdient , wie davor .

    Diesen Monat habe ich nur noch 270.-€ überwiesen !

    Hi ,


    Erstmal Danke für eure Antworten .


    Ja die Tochter weis die über alles Bescheid , und kann es auch nicht verstehen wieso man sich nicht wie erwachsene gemeinsam an einen Tisch setzen kann .

    Ob sie ihre Mutter verklagen würde glaube ich eher nicht . Sie meinte aber zu mir ,wenn der Anwalt was kosten würde , holt sie sich das Geld von ihrer Mutter zurück.

    Sie wohnt halt noch bei ihrer Mutter , und wird unter Druck gesetzt .

    Letzten wo noch kein lockdown war , hat ihre Mutter sie zum shoppen mitgenommen . Sie meinte zur ihr such dir paar Kleider aus .Sie hat ihr die Kleider bezahlt !

    Am nächsten Tag hat sie die Sachen von ihrer Tochter auf dem Kassenzettel angekreuzt und meinte sie würde gern die Beträge von den Sachen haben , die sie sich ausgesucht hat. Damit sie mal sieht , was das alles kostet , und sie ja nicht auf den Gedanken kommt , Geld von ihr zu verlangen. Das gleiche wäre die Strom , Telefon , u.s.w

    Schlimm ?.


    Laut meiner Tochter hat sie den Beratungsschein ausgefüllt .


    Wie läuft das bei dem Anwalt ?

    Darf da ihre Mutter mitgehen ?


    Schreibt der Anwalt uns dann beide an . Müssen wir uns dann auch einen Anwalt nehmen ?


    Denkt ihr es wäre besser ich nächste Woche gleich einen Termin bei einem Anwalt ausmache ?

    Hi ,

    Ja sie weigert sich immer noch .

    Habe sie letzten Monat nochmals mit Einschreiben aufgefordert ihre Gehälter offen zulegen .

    Sie hat wieder nicht reagiert.

    Das Kindergeld läuft immer noch auf das Konto ihrer Mutter & Unterhalt bezahlt sie auch nicht . Sie meint der Unterhalt ist mit Kost , u.s.w ausgeglichen & bei dem Unterhalt, den ich monatlich an meine Tochter zu bezahlen habe , ist der Teil meines Kindergeldes bereits abgezogen! Ich hätte also kein Recht, dies einzubehalten. ?

    Habe es diesen Monat trotzdem gemacht.


    Laut meiner Tochter haben sie Antrag auf Beratungshilfe beim Amtsgericht gestellt .


    Hallo ,


    Meine Tochter ist im Oktober 18 geworden, lebt bei ihrer Mutter .

    Geht noch zur Schule . Ich und meine Ex-Frau arbeiten beide Vollzeit . Ich habe meiner Ex-Frau darauf geschrieben , das ich ab jetzt den Unterhalt auf das Konto unsere Tochter überweisen möchte , und wir den Unterhalt neu berechnen müssen .

    Ich habe meiner Tochter die letzten 12 Abrechnung geschickt , und ihr gesagt sie soll das auch von ihrer Mutter fordern , und kann es dann im Internet ausrechnen.


    Die Ex-Frau weigert sich die Gehaltszettel zu zeigen .Sie möchte die Berechnungen über Anwälte laufen lassen . Auch den Vorschlag mit der Aussrechnung über das Jugendamt Lehnt sie ab.


    Meine Tochter müsste ja jetzt zum Anwalt gehen, die Eltern anschreiben & die Gehaltsnachweisse fordern .

    Muss meine Tochter für die Anwaltskosten selber aufkommen , nur weil ihre Mutter sich weigert ?

    Muss ich mir dann auch einen Anwalt suchen ?