timekeeper Moderator

  • Mitglied seit 29. Dezember 2013
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
2.193
Erhaltene Likes
52
Punkte
11.042
Profil-Aufrufe
31.725
  • Hallo, ich bin neu hier. Ich habe schon soviel bezüglich des Themas Unterhalt gelesen, aber auf mein Problem keine Antwort gefunden. Vielleicht klappt es ja hier.

    Mein Exmann und ich haben eine 10 Jährige Tochter.er hat vor 2 Jahren ein weiteres Kind mit seiner neuen Frau bekommen. Er bekommt unter 1900€ vom Arbeitgeber ausgezahlt. Für unsere gemeinsame Tochter zahlt er nur 212€ Unterhalt, weil er meint, das Kindergeld seines 2. Kindes (Hälfte) wird mit abgezogen. Ich weiß, dass das Kindergeld unserer Tochter zur Hälfte abgezogen wird, vom Unterhalt.

    Bitte, weiß jemand Rat. Was muss er meiner Tochter an Unterhalt zahlen?!

  • Sehr schön;-)))

    Mein Anwalt ist zur Zeit im Urlaub, ich habe gestern nur kurz mit ihm telefoniert und jetzt schwirren mir soooo viele Fragen im Kopf rum.

    Der Landkreis fordert von mir eine Summe von 560,00 Euro monatlich und eine Rückzahlung von über 17.000,00 Euro für meinen Vater, mit dem ich kaum Kontakt hatte und der uns das Leben in der Kindheit zur Hölle gemacht hat.

    Seit November letzten Jahres zahle ich auf Anraten meines Anwalts 306,00 Euro an den Landkreis, in der Hoffnung, das es akzeptiert wird. Wurde es nicht, und so hat mkich der Landkreis verklagt und Montag ist dr erste Gerichtstermin.

    Mein Anwalt sagte was von...Gütungstermin oder so. Ich muß Montagh auf keinen Fall aussagen, aber wie geanu wird es da wohl ablaufen???? Macht der Landkreis einen Vorschlag, dann wir und fällt der Richter ein Urteil (z.B. hälftiger Vergleich)??? Kann ich die Hoffnung haben, das es Montag endlich abgeschlossen ist (das ganze läuft seit über 4 Jahren!!)

    Sorry, aber ich bin gerade völlig verwirrt und überfordert....

  • Hallo, ich habe am Montag meinen ersten Gerichtstermin bzgl. Elternunterhalt für meinen Vater.

    Kann ich hier dazu einige Fragen stellen ?

  • -