Impressum familienrecht-heute.de

Betreiber, Autor und Urheber der Seiten der Domain familienrecht-heute.de ist der:

Verein Für soziales Leben e.V.

Eickholt 1
59248 Lüdinghausen

Tel 02591 987234
Fax 02591 987235
Email kosick@gmx.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Ingo Kosick
Registergericht: Amtsgericht Coesfeld
Registernummer: VR6744
Verantwortlicher i. S. d. § 55 Abs. 2 RStV: Ingo Kosick (Anschrift s.o.)

Allgemeine Informationen

HINWEIS: Bitte benutzen Sie diese Kontaktinformationen nicht, um Fragen zu Ihrem persönlichen Fall zu stellen. Wir dürfen keine Beratung durchführen und können darauf bezogene Emails nicht beantworten. Telefonische Fragen zu Ihrem Fall können wir ebenfalls auf keinen Fall beantworten! Stellen Sie Ihre Fragen bitte ausschließlich in unserem Forum!

Die angebotenen Informationen sind für Sie – bis auf die bei Ihnen entstehenden allgemeinen Internetzugangskosten (Telefongebühren) – vollkommen kostenlos abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte, insbesondere auch der eingestellten Rechtsvorschriften übernehmen können. Sehen Sie auch unbedingt von Anfragen zu ihrem persönlichen Fall ab, da wir keine Rechtsberatung in irgendeiner Form anbieten. Für Hinweise und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

Copyright:

Es gelten die gesetzlichen Copyright-Bestimmungen. Die hier veröffentlichten Daten, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede anderweitige Reproduktion, Mirroring oder Anzeige innerhalb fremder Frames ist ohne schriftliche Genehmigung untersagt.

Haftungsausschuss:

Es gilt der gesetzliche Haftungsausschluss des § 675 Abs. 2 BGB.

Der Verein als Betreiber und Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verein, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Vereins kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Verein behält sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Bezüglich der direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Vereins liegen, wird ausdrücklich erklärt, dass der Verein keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der angelinkten Seiten haben. Diese Erklärung gilt für alle unter diesen Seiten angezeigten externen Links und für alle Inhalte fremder Seiten, zu denen bei uns sichtbare Banner, Buttons und sonstige Verweise führen.

Für die Inhalte einzelner Einträge im Forum auf der Domain familienrecht-heute.de ist allein der dort Eintragende verantwortlich. Im Forum erfolgt die Veröffentlichung automatisch und ohne vorherige redaktionelle Kontrolle, da dies zur Charakteristik solcher Einrichtungen gehört. Beiträge dort, die öffentlichen Anstoß erregen, Dritte verunglimpfen oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht, sobald sie uns als Betreiber von familienrecht-heute.de bekannt werden. Besucher der Seiten sind dazu angehalten, uns etwaige gesetzeswidrige Inhalte bekannt zu machen, um uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen.

  • Unterhaltsfreistellung bei Samenspende - Anerkennung oder Nichtanerkennung der Vaterschaft

    Mein Thema hat mehrere Aspekte, ich hoffe, ich bin in diesem Forumsbereich richtig... Ich möchte als lediger Mann einer befreundeten ledigen Frau durch eine private Samenspende zu einer Schwangerschaft verhelfen. Wir haben uns bereits sehr ausführlich damit auseinander gesetzt, streben definitiv keine Partnerschaft an (sie hetero, ich schwul). Ich möchte keine umfassende Vaterfunktion übernehmen, sondern eher eine begleitende "Onkelfunktion" (Begriff aus Co-Parenting-Modellen).…
  • Ist Restguthaben bei Tod der Notgroschen für Beerdigung?

    Hallo zusammen, nach längerer Abstinenz wende ich mich vermutlich auch das letzte Mal an Euch, um mir mit Eurem Wissen einen Rat zu holen. Meine Mutter, zu der ich seit vielen Jahren keinen Kontakt hatte und die einen Betreuer hatte, ist verstorben. Nun habe ich drei Wochen nach Ihrem Tod eine Benachrichtigung vom zuständigen Amt erhalten mich um die Beisetzung zu kümmern. Mir war das überhaupt nicht bekannt und da die gesetzliche Bestattungsfrist überschritten wurde hat das Amt bereits…
  • Anpassung, Neuberechnung Dynamischer Titel wegen DT 2023

    Hallo liebe Gemeinde, mir stellt sich die Frage, ob ich die Unterhaltszahlungen, die sich durch die DT 2023 geändert haben (für mich geringer), grds. selbst anpassen darf oder einen Antrag auf Neuberechnung stellen muss. Oder wird die Höhe des zu zahlenden Unterhaltes durch die neue DT sowieso automatisch neu berechnet? Für beide Kinder besteht ein dynamischer Titel, wobei einer allerdings schon gar nicht mehr aktuell ist, da sich der Unterhalt im August 2022 (Beginn Ausbildung von…
  • Kosten "Kategorien" bei einvernehmlicher Scheidung

    Hallo zusammen, ich stecke in einer Scheidung, einvernehmlich. Es gibt eine Scheidungsfolgevereinbarung, für die die Anwältin ca. 6000€ auruft. Wir verdienen zusammen etwa 13500 netto/m, haben ein Haus im Wert von etwa 350k, aber noch gut 300k Kredit drauf. Aktuell liegt das ganze beim Notar, ich hoffe dass das bald erledigt ist. Hier scheinen ca 1900,- zu erwarten zu sein (?). Nun geht es dann ja irgendwann zum Gericht. Ich verstehe: Da kommen nochmal Gerichtskosten und NOCHMAL…
  • Anstehende Scheidung

    Hallo, leider muss ich mich heute an euch wenden. Seit 2019 bin ich mit meiner Frau verheiratet. Wir haben einen Jungen *2020 Der Sachstand: -2017 habe ich alleine ein Haus gekauft. Meine Frau taucht nirgends auf. Ich zahle seitdem den Kredit und alle Sanierungsarbeiten habe ich ebenfalls selber bezahlt. -Wir haben getrennte Konten und jeder hat seine Anschaffungen selber bezahlt. Meine Frau hat zum Beispiel dieses Jahr einen Autokredit abgeschlossen und bezahlt auch allein die Rate dafür.…
  • Hausverkauf in der Ehe

    Hallo, ich benötige mal Hilfe. Sachstand. Ich bin mit meiner Frau seit 2018 verheiratet, 1 Kind 5 Jahre. 2018 Haus gekauft. Ich stehe mit 70% und sie mit 30% im Grundbuch. Trennung im Mai letzten Jahres. Sie ist jetzt vor einem Monat ausgezogen. Haus steht zur Zeit leer, da ich zu meiner neuen Partnerin gezogen bin. Ich möchte das Haus verkaufen, weil ich alle Unkosten seit der Trennung alleine bezahlen muss, weil sie sich weigert. Jetzt stimmt sie aber nur einem Verkauf zu, wenn ich sie…