Impressum familienrecht-heute.de

Betreiber, Autor und Urheber der Seiten der Domain familienrecht-heute.de ist der:

Verein Für soziales Leben e.V.

Eickholt 1
59248 Lüdinghausen

Tel 02591 987234
Fax 02591 987235
Email kosick@gmx.de

Vertretungsberechtigter Vorstand: Ingo Kosick
Registergericht: Amtsgericht Coesfeld
Registernummer: VR6744
Verantwortlicher i. S. d. § 55 Abs. 2 RStV: Ingo Kosick (Anschrift s.o.)

Allgemeine Informationen

HINWEIS: Bitte benutzen Sie diese Kontaktinformationen nicht, um Fragen zu Ihrem persönlichen Fall zu stellen. Wir dürfen keine Beratung durchführen und können darauf bezogene Emails nicht beantworten. Telefonische Fragen zu Ihrem Fall können wir ebenfalls auf keinen Fall beantworten! Stellen Sie Ihre Fragen bitte ausschließlich in unserem Forum!

Die angebotenen Informationen sind für Sie – bis auf die bei Ihnen entstehenden allgemeinen Internetzugangskosten (Telefongebühren) – vollkommen kostenlos abrufbar.

Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte, insbesondere auch der eingestellten Rechtsvorschriften übernehmen können. Sehen Sie auch unbedingt von Anfragen zu ihrem persönlichen Fall ab, da wir keine Rechtsberatung in irgendeiner Form anbieten. Für Hinweise und Verbesserungsvorschläge sind wir dankbar.

Copyright:

Es gelten die gesetzlichen Copyright-Bestimmungen. Die hier veröffentlichten Daten, Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede anderweitige Reproduktion, Mirroring oder Anzeige innerhalb fremder Frames ist ohne schriftliche Genehmigung untersagt.

Haftungsausschuss:

Es gilt der gesetzliche Haftungsausschluss des § 675 Abs. 2 BGB.

Der Verein als Betreiber und Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Verein, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Vereins kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Verein behält sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Bezüglich der direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (“Links”), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Vereins liegen, wird ausdrücklich erklärt, dass der Verein keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der angelinkten Seiten haben. Diese Erklärung gilt für alle unter diesen Seiten angezeigten externen Links und für alle Inhalte fremder Seiten, zu denen bei uns sichtbare Banner, Buttons und sonstige Verweise führen.

Für die Inhalte einzelner Einträge im Forum auf der Domain familienrecht-heute.de ist allein der dort Eintragende verantwortlich. Im Forum erfolgt die Veröffentlichung automatisch und ohne vorherige redaktionelle Kontrolle, da dies zur Charakteristik solcher Einrichtungen gehört. Beiträge dort, die öffentlichen Anstoß erregen, Dritte verunglimpfen oder gegen geltendes Recht verstoßen, werden gelöscht, sobald sie uns als Betreiber von familienrecht-heute.de bekannt werden. Besucher der Seiten sind dazu angehalten, uns etwaige gesetzeswidrige Inhalte bekannt zu machen, um uns bei dieser Aufgabe zu unterstützen.

  • Relevantes Einkommen zum Einstieg in die Düsseldorfer Tabelle

    Guten Abend, ich pflege seit längerem eine Brieffreundschaft mit dem SHT. Ob eine Leistungsfähigkeit meinerseits besteht, hängt aktuell noch an dem anzurechnenden Kinderselbstbehalt. Dieser wird ja nach der Düsseldofer Tabelle angesetzt. Aber mit welchem Betrag gehe ich da rein? Nettoeinkommen, also Bruttolohn minus Steuern, Versicherungen, Werbungskosten und möglicherweise Schuldzinsen, aber was wird noch abgezogen? Und wird das Nettoeinkommen zum Einstieg in die DT möglicherweise anders…
  • Haus (Erbe) an leibliche Kinder nach Scheidung sicherstellen

    Hallo, unser Haus gehört meiner Frau und mir zu je 50%, haben wir so geregelt. Der Bauplatz war damals von ihr (Eltern gesponsert) und ich habe dann über 15 Jahre das Haus abbezahlt. Meine Frau möchte das Haus haben (Wohnort ihrer Eltern) wir würden uns finanziell auch einigen können (ich würde auf viel Geld verzichten). Jedoch möchte ich das später einmal eines meiner Kinder das Haus bekommt. Mein Problem/Angst ist nun das meine Frau einen neuen Freund, etc. hat und ggf. noch eine Kind…
  • Frage zum Kindesunterhalt

    Hallo Ich habe zwei Kinder eine 12jährige Tochter die seit 10 Jahren dauerhaft bei mir lebt und einen 11jährigen der seit 10 Jahren Sohn der dauerhaft bei seiner Mutter lebt. Ich voll Berufstätig und sie teilweise vom Jobcenter abhängig. Bisher haben wir uns gegenseitig keinen Unterhalt gezahlt auch Unterhaltsvorschuss haben wir nie beantragt. Nun möchte das Jobcenter das ich Unterhalt für meinen Sohn zahle. Ich habe auch eine Unterhaltsprüfung bekommen wo das Ergebnis noch aussteht.…
  • Ehemann verschenkt vor Scheidung Vermögen, wird der Betrag auf das Endvermögen angerechnet?

    Hallo, Der Ehemann hat 15 Monate vor der Scheidung die Hälfte seines Vermögens(500.000€) an die Kinder verschenkt, ohne die Ehefrau zu fragen. Wird eine solche Vermögensminderung beim Zugewinnausgleich im Endvermögen des Ehemanns berücksichtigt? Ich war heute beim Anwalt und der meinte sowas würde nur berücksichtigt werden, wenn eine "Illoyale Vermögensminderung" festgestellt werden kann und sowas in der Regel nur der Fall ist, wenn die Schenkung nach der Scheidung passiert. Damit…
  • Zugewinngemeinschaft -- Kauf eines Pkw

    Hallo an alle, bin neu hier und habe ein paar wichtige Fragen mit der Hoffnung auf eine Antwort. Seit einem Jahr lebe ich getrennt und mein Ex hat nun die Scheidung eingereicht. Ende letzten Jahres hat er sich ein relativ teures Auto geleistet. Habe das halbe Netz durchforstet, aber keine verständliche Antwort gefunden. Normal ist es doch so, dass mir von seinem Vermögen die Hälfte als Zugewinn zusteht. Wenn er nun ein Auto kauft, verschleiert er nicht damit sein Vermögen ? Müsste mir dann…
  • Zugewinngemeinschaft -- Lebensversicherung

    Hallo an alle, ich lebe noch in der Trennung aber mein Ex hat nun die Scheidung eingereicht. Habe ich im Rahmen des Zugewinnausgleiches nicht Anspruch auf die Hälfte seiner Lebensversicherung ? Habe das Gefühl, dass er derzeit mit allen möglichen Aktionen versucht, sein Vermögen zu verschleiern. Gruß von Moni