Beiträge von frase

    Hallo

    Muss ich als Unterhaltspflichtiger Vater für diese PKV Kosten aufkommen

    die Möglichkeit besteht schon und wäre zusätzlich zur DT zu leisten.

    Hat die Mutter denn diesen Mehrbedarf von dir verlangt?

    Dann sollte es aber möglich sein, diese Kosten vor der Ermittlung des Unterhaltssatzes laut DT von deinem Einkommen bereinigend abzuziehen.


    Wie es bei den Behandlungskosten läuft, das kann ich dir so nicht sagen.

    Eigentlich gibt es Beihilferichtlinien und auch die PKV zahlt ja die Anteile, die nicht Beihilfefähig sind, an den Berechtigten aus.

    Dann sollte die Mutter die Rechnungen zahlen, Sie bekommt ja die Erstattung von PKV und Beihilfe zurück.


    Die Beihilfe zahlt für das Kind 80%, somit ist die Versicherungsprämie (mit 20%) recht günstig.


    Gruß


    frase

    Fakt ist, dass du die juristischen Grundlagen überhaupt nicht verstanden hast, leider.

    Genau das war ja wohl der Anlass, die Frage hier zu stellen.

    Es ist einfach ein sehr komplexes Konstrukt und wann da welche Gestze greifen, werden nur die entsprechenden Profis beantworten können.

    Ich gehöre nicht dazu und natürlich werden diese Leute für ihr Wissen bezahlt, sonst wären Sie ja überflüssig.


    Noch ein allgemeiner Gedanke:

    Wird die geerbte Immo für mindestens 10 Jahre weiter selbst genutzt, fällt auch keine Erbschaftssteuer an, egal welchen Wert Sie hat.

    Schau dir mal dazu ErbStG §13 an.

    Da sind auch alle anderen Tatbestände der Befreiung aufgelistet.


    Gruß


    frase

    Hallo Torsten,


    ich finde auch, das du bisher sehr größzügig warst.

    Da du noch Miteigentümer des Hauses bist, wird durch die anteilige Tilgung auch dein Vermögensanteil am Haus wachsen.

    Wie stellt sich deine Ex denn die Hausaufteilung/Auseinandersetzung vor?

    Du schreibst ja, ein Verkauf soll mit Hilfe ihrer Eltern erfolgen.

    Gibt es denn schon ein Gutachten? Hat man sich schonmal mit der finanzierenden Bank in Verbindung gesetzt?

    Wenn du aus dem Grundbuch gehst, sollte im gleichen Zuge auch deine Kreditverbindlichkeit gelöscht werden.

    Da spielen die Banken oft nicht so einfach mit, besonders wenn der solvente Partner aussteigen möchte.


    Hattet ihr bei der Scheidung beide einen Anwalt?


    Gruß


    frase

    Nur mal so ein Gedanke dazu.


    Immer wenn man etwas vom Staat haben möchte, spielt der Wohnsitz eine wesentliche rolle.

    Es gibt den Begriff Wohnsitzfinanzamt, das solltest du ja kennen, wenn du bisher in Deutschland deine Steuern bezahlt hast.

    Wenn du in Dt. unbeschränkt steuerpflichtig bist, hast du auch Anspruch auf bestimmte Leistungen des Staates.

    KG wäre also eine solche Leistung.


    google mal : "steuererklärung ehefrau im ausland" und lies dir durch was Haufe dazu schreibt.


    Ich bin immer vorsichtig, denn mit dem Finanzamt macht man keine Spielchen.

    Es gibt aber ganz legale Modelle, die für euch zutreffen sollten.


    Gruß


    frase

    Es gelten also die LL von Düsseldorf.


    die besagen zu den Fahrtkosten:


    Zitat: Quelle Leitlinien zur Düsseldorfer Tabelle


    10.2.2

    Als notwendige Kosten der berufsbedingten Nutzung eines Kraftfahrzeugs können 0,30 EUR
    pro gefahrenem Kilometer (§ 5 Abs. 2 Nr. 2 JVEG) angesetzt werden. Ab dem 31. Entfernungskilometer
    kommt in der Regel eine Kürzung der Kilometerpauschale für die Mehrkilometer

    auf 0,20 EUR in Betracht.


    Damit sollten die Fahrtkosten also 220 Tage x 30 Km zu 0.3 Cent, geteilt durch 12 Monate = 165€ plus

    220 Tage x 110 km zu 0,2 Cent, geteilt durch 12 Monate = 403,33 €, also 568,33€ pro Monat anrechbar sein.


    Teile das so dem Amt mit, wie TK es schon vorgeschlagen hat und überlege, ob es noch weitere berufsbedingte Aufwendungen gibt.


    Gruß


    frase

    Hey,


    wie alt ist denn euer Kind?

    Fakt bleibt aber, das dein Autokredit immer ein Problem bleibt.

    Bei den 70 km Arbeitsweg ist die einfache Strecke gemeint? (also ohne Rückfahrt ? ).

    Hallo edy, beim EU wurde auch die gesamte Fahrtstrecke angerechnet.

    Gibt es bei anderen Unterhaltszahlungen da Abweichungen?

    Es hängt auch von den LL der OLG ab. Manche kürzen ab 30 km auf 20 Cent jeden weiteren Km.


    Gruß


    frase

    Bevor das Geld bis auf einen Selbstbehalt von 5000€ (plus Bestattungsvorsorge) aufgebraucht ist, den Antrag auf "Hilfe zur Pflege" beim Sozialamt stellen.

    Aktuell besteht keine Gefahr, das die Kinder zur Zahlung herangezogen werden können.

    Ist durch das AEG seit 2020 ausgeschlossen, wenn man unter der Grenze liegt.


    Gruß


    frase

    Hallo morphi

    Was sagt denn dein Anwalt dazu?

    Wie sieht denn dein 7-Jähriger Sohn die Sache.
    Möchte er denn den weiteren Umgang mit seiner Mutter?


    Da es immer um das Wohl des Kindes gehen sollte, finde ich den Vermittlungsversuch doch auch ganz vernünftig.

    Der Kleine besucht seit einem Jahr eine Therapie zur Verarbeitung des Trauma

    Da gibt es doch bestimmt eine Patientenakte und die Möglichkeit der Begutachtung der aktuellen Entwicklung.


    Gruß


    frase

    Nun, pauschal bekommst du da keine Antwort.

    Stand ein Grund für die Ablehnung drauf und hat der Bewerber einen formellen Widerspruch versucht/eingelgt?

    Gab es einen NC für die Studienrichtung, wäre eine Notenverbesserung in der Abendschule besser gewesen.

    Waren Kapazitätsgründe allgemein aufgeführt, wäre auch ein Gespräch bei der Studienberatung/Berufsberatung sinnvoll um die Chanchen für eine erneute Bewerbung einschätzen zu können.


    Gruß


    frase

    diese Überbrückungszeit hatte ich ja im letzten Jahr schon

    noch mehr kommt es jetzt daher auf den "Sinn" des FSJ an und was das Kind dann selber für eine Entscheidung trifft.

    Die eigener Erfahrung zeigt hier auch, das gerade in dieser Konstellation auch ein späterer Studienrichtungswechsel unschädlich für weitere Unterhaltszahlungen ist. Es soll dem Kind die Möglichkeit der Orientierung geboten werden.

    Sicher sind der Selbstverwirklichung auch Grenzen gesetzt, aber die sind nicht in Stein gemeißelt.

    Es kommt also auf den Einzelfall an.

    Hast du die Ablehnungsbescheinigung gesehen?


    Gruß frase

    Hallo JD,


    FSJ ist eine Möglichkeit, sich für ein bestimmten Ausbildungsberuf oder Studium, zu qualifizieren.

    Es sollte also ein Zusammenhang mit der Berufswähl bestehen oder eben eine Voraussetzung für die Ausbildung sein.

    Nun zu der Frage, ob berufsbedingte Aufwendungen abziehbar sind.

    Das kommt auf den Einzelfall an. Es gibt Einrichtungen, die stellen Unterkunft und Verpflegung, dann ist natürlich der Abzug fraglich.

    Auch wenn von der Einrichtung eine Aufandsentschädigung für Unterkunft und Verpfelgung zusätzlich zum "Taschengeld" gezahlt wird.

    Das ist aber eben vollkommen uneinheitlich geregelt.

    Mein Ansatz wäre, ist das FSJ eine notwendige Voraussetzung für die berufliche Laufbahn.

    Wenn nicht, könnte das volljährige Kind sonst auch durch Arbeit seinen Lebensuntehalt decken, bis ein Studienplatz vorhanden ist.


    Gruß


    frase

    Warum sollte ich nicht zur Wahrheitsfindung beitragen....

    Dann lass es doch jetzt laufen, es gibt den offiziellen Weg, ohne den geht es eh nicht.

    Wenn es nie für dich ein Thema war, dann kannst du doch gelassen dem Ergebnis entgegen sehen.

    Es ist nicht deine Aufgabe, den EX zu erziehen, er ist erwachsen und muss selber für sein Handeln die Konsequenzen erfahren.


    Gruß


    frase

    Aber mit dieser jetzigen "Aktion" hat er mich nun richtig getroffen und deshalb ist für mich nun auch Mal der Ofen aus.

    Was machst du als Mutter, wenn der amtliche Test, den bisherigen Vater als Biologischen auch ausschließt?


    Dann hat seine zweifelhafte "Aktion" ja zur Wahrheitsfindung beigetragen, was man von der Mutter dann nicht behaupten kann.


    Gruß


    frase