Unterhaltsberechnung kompliziert

      Unterhaltsberechnung kompliziert

      Hallo Zusammen,

      ich habe mich Mitte November von meiner Frau getrennt und will meinen Unterhaltspferpflichtungen natürlich nachkommen.
      Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen wie ich den Unterhalt fair für November und Dezember ermitteln kann. Leider hilft in unserer Situation die Unterhaltsrechner im Internet nicht wirklich zufriedenstellen weiter. So das ich nach diversen Zahlungskombinationen entweder 200€ von meiner Frau oderf 500€ an ihr Zahlen muss. Bei dieser Bandbreite finde ich keine faire Lösung für beide Seiten und hoffe Sie mir im ersten Schritt evl. hier zu finden. Ab Januar wird vieles einfach berechnebar.

      Zur Situation:
      Mann hat regelmäßiges Einkommen. Dazu Weihnachtsgeld welches im Novmber gezahlt wurde.
      Frau hat erst seit November eigenes Einkommen und Ebenso Weihnachtsgeld erhalten.

      Der Mann hat auf Wunsch der Ehefrau die gemeinesame Mietwohnung verlassen und Ihr diese für sich und die Kinder überlassen.

      Es gibt 2 Kinder (13/15 Jahre). Eines lebt auf Wunsch des Kindes bei der Mutter, das andere Kind ist leider schon 4 Monate im Krankenhaus und wird danach in eine spezielle Wohngruppe kommen (Anfang Januar). (Förderung vom Jugendamt)

      Der Mann bezahlte jedoch im November und Dezember sämtliche gemeinsame Verbindlichkeiten (Kredite, Versicherungen, Miete, Steuernachzahlungen, Nebenkostenabrechnungen)

      Ich frage mich mit welchen Einkommen man im November, Dezember rechnen muß um den Unterhalt bestimmen zu können.
      Desweitern die Verrechnungen mit dem Unterhalt wenn er Leistungen bezahlt hat die durch den Unterhalt eigentlich durch die Frau bezahlt werden müsste.

      Vielen Dank für gute Hinweise
      Hallo Kaffebohne,

      die Frau hat also Unterhalt verlangt.

      Rechne den Kindesunterhalt für 1 Kind vom zusammen addierten Einkommen ( du+ex) raus. Den Rest teilt ihr so auf

      dass jeder die Hälfte hat.

      Wie hoch ist euer Nettoeinkommen ?

      du?
      ex?

      vG
      edy
      Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
      z.B. "Hallo"
      das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtverbindlich.

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."