Kann man sich denn einfach vor Unterhaltszahlungen drücken?

      Kann man sich denn einfach vor Unterhaltszahlungen drücken?

      Erst mal ein freundliches Hallo an alle die dies hier lesen.

      Versuche es so kurz wie möglich zu machen. Also, ich bin seit knapp einem Jahr geschieden, aus der Ehe habe ich eine dreijährige Tochter.

      Mein Ex ist chronisch krank, allerdings nicht in einem Umfang welches ihn am arbeiten hindern würde.

      Ich habe letztes Jahr Kindesunterhalt eingeklagt, am Ende hatten wir uns in einem Vergleich darauf geeinigt das er ab Folgemonat Mindestkindesunterhalt zahlen würde, er wollte sich da er beabsichtigt nur Teilzeit arbeitete in den Arbeitsstunden höher stufen lassen und seine finanzielle Pflicht erfüllen.

      Ende des Liedes, er war im Folgemonat arbeitslos. Fakto ich erhalte Unterhaltsvorschuss für unser Kind und er macht bis heute keine Anstalten sich Arbeit zu suchen. Dazu muss ich sagen dass er noch zwei weitere Kinder hat die bei Ihm und seiner neuen Frau im Haushalt leben.

      Ich fühle mich leicht veräppelt, er hat es im Knie , im Rücken der Bauch tut ihm weh, ärztlich versorgen lässt er sich nicht und hüpft munter durch die Gegend ,grinst sich eins.


      Ein Besuch beim Amtsgericht hat mir nicht weiter geholfen , der Rechtspfleger dort meinte, naja bei drei Kindern sollten sie nicht mehr auf Unterhalt hoffen.

      Zudem sagte er ich könne in dem Fall nicht wieder Unterhalt einklagen , da der Vergleich den selben Wert wie ein Titel habe und ich ihn ja pfänden lassen könne.

      Fakt ist er lebt von Hartz4 und findet das auch gut so, wenn er zum Arbeitsberater muss gibt er eine Krankmeldung ab.

      Der Rechtspfleger meinte ich könne Ihn anzeigen wenn ich nachweisen könne das er sozusagen dafür sorgt nicht arbeiten zu können, aber ich frage mich wie kann ich das denn nachweisen.

      Meine Frage an Euch ist einfach, gibt es denn keine Handhabe ihm mal in den allerwertesten zu treten das er an seiner Lebenssituation arbeiten muss?

      Es geht mir auch nicht nur um den Unterhalt fürs Kind dabei, er hat Kontakt zu unserer Tochter und ich finde es mehr als abartig das er unserem Kind sowas vorlebt.


      LG Mira
      hallo mira,

      selbst wenn er ab morgen wieder eine teilzeitstelle hätte. du glaubst doch nicht, dass er damit insgesamt 4 unterhaltsbedürftige personen (3 kinder, 1 frau) bedienen könnte, oder??

      und was die mangelnde arbeitsmoral angeht: so lange die ärzte mitspielen und ihm dies und jenes leiden bescheinigen - wirst du kaum eine handhabe besitzen, da irgendetwas zu ändern. da müsstest du ihn schon beim iron man auf hawaii erleben...und das noch beweisen können! ^^
      Hallo Coldplay,

      Du hast natürlich recht, aber gerade das ist es ja was mich so aufregt, er drückt sich und man kann nichts machen.....................

      Ein Kind nach dem anderen und kein Verantwortungsgefühl................

      Der Staat bezahlt.................


      Das unsere Tochter nie einen Cent Unterhalt von ihm sehen wird ist mir bewußt, aber das er dann noch weitere Kinder fabriziert und es sich auch noch auf Staatskosten gut gehen lässt finde ich unglaublich, das macht mich eben ein Stück fassungslos und mir fällt es schwer zu akzeptieren das dies so möglich ist.


      LG Mira
      Wie üblich ist es für die "holden Damen" absolut selbstverständlich, daß sie die Kinder haben und die Männer nur zahlen sollen.
      Da wird von "Verantwortung" gefaselt, und auch die bezieht sich natürlich nur auf das Abdrücken von Kohle.
      Wie bescheuert müssen Männer sein, wenn sie in der Situation überhaupt noch irgendetwas zahlen?
      Bis es die letzte feminismusverseuchte Alleinverziehende kapiert hat, wird es noch lange dauern - und bis dahin hilft Männern nur
      Mädels, macht weiter so mit Eurer großen gesellschaftspolitischen Aufgabe, das deutsche Gemeinwesen langfristig abzuschaffen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „edy“ ()

      Hi Manneskraft,

      ich habe die Schleichwerbung aus deinem Beitrag rausgenommen. Außerdem ist es bei uns üblich, sich zu begrüßen. Und schließlich erlaube ich mir noch den Hinweis darauf, dass Leichenschändung (der Beitrag ist 7 Jahre alt) hier auch nicht gern gesehen wird. Wenn du eine Frage hast, kannst du sie gerne stellen. Ansonnsten such dir ein Forum, in welchem du ungehindert werben kannst, es gibt genug davon.

      Herzlichst

      TK

    Impressum

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."