Alleiniges Sorgerecht

  • Hallo, habe eine Russin letztes Jahr geheiratet. Sie hat ein Kind aus erster Ehe. Wir haben auch ein gemeinsames Kind welches 10 Monate alt ist und in Moskau geboren wurde. Inzwischen leben alle bei mir in Straubing. Unser gemeinsamer Sohn hat die deutsche sowie die russische Staatsbürgerschaft d er in Russland geboren wurde.Ich habe nur die deutsche Staatsbürgerschaft. Ihr Sohn aus erster Ehe ist ADHS krank und bereitet nur Schwierigkeiten. Meine Frau zeigte ihr wahres Gesicht inzwischen kaum ist Sie in Deutschland dreht sich alles nur um Geld, Ihre Eltern in Russland und Ihren ältesten Sohn. Sie kam nur hierher um ihrem Sohn ein besseres Leben zu ermöglichen und mich finanziell auszunutzen das sagte sie wortwörtlich. Sie und mein Stiefsohn bekamen aufgrund fehlender Deutschkenntnisse einen Aufenthaltstitel von 1 Jahr. Welcher im Mai 2016 endet falls sie den Integrationskurs nicht besteht. Ich bin inzwischen arbeitslos und wir leben von hartz IV. Sie terrorisiert mich von morgens bis abends, gibt unser gesamtes Geld aus für Ihre Freunde in Russland, schickt Geld und fordert sogar von mir das ich ihren Eltern eine Verpflichtungserklärung mache damit sie uns in D besuchen können. Von morgens bis abends muss ich tun was sie sagt. Freunde wurden mir verboten, mein handy wird kontrolliert und darf ich auch nicht alleine aus dem haus gehen weil ich angeblich ihr gehöre und sie mich kontrollieren darf wie sie will. Ihrem Sohn muss ich jeden Wunsch erfüllen ob Geld da ist oder nicht. Es gibt ärger in der schule aufgrund von ADHS, der Kinderhort ruft täglich an. Inzwischen gehe ich mit ihrem Sohn auch zum psychologen. Das alles bringt jedoch nichts da sie niemals mitkommt oder mithelfen will. Ich habe mich sogar ihrem Sohn unter zu ordnen ihr Sohn ist 9 Jahre alt. Kurz gesagt mein Leben ist die Hölle. All das ertrage ich da sie mir droht sofort nach Russland zurück zu gehen und unseren gemeinsamen Sohn mitnehmen will und ich ihn nie wieder sehen werde. Ich will aber unseren Sohn hier behalten und das alleinige Sorgerecht. Sie hat auch gedroht zu lügen und zu sagen das ich ALkoholiker bin und sie schlage. Was absoluter quatsch ist. Wie gut stehen meine Chancen das alleinige Sorgerecht zu bekommen? Ich will unbedingt die Scheidung bevor ich soviel schuldden habe von denen ich mich nicht mehr erholen kann. Gerade heute war die Hölle los. Ich hatte ein Vorstellungsgespräch für einen neuen Job. Zuerst habe ich das Baby gefüttert, die Windeln gewechselt, Ihrem Sohn und Ihr das Frühstück gemacht. Danach ging ich hungrig weil keine Zeit mehr war sofort zum Termin. Kaum dort angekommen rief sie schon mindestens 9 mal an. WO ich denn bleibe was ir einfällt so lange weg zu sein. Sie möchte aufs Klo und ich soll nach hause das Baby halten. Ich dachte mich trifft der Schlag sie kann nichts alleine. Ich kam dann heim und wollte etwas essen, keine Chance. Ich solle mich anziehen und wir fahren baden mit ihrem grossen Sohn. Ich sagte die können alleine gehen das Freibad ist auf der anderen Strassenseite. Ich nehme das baby bei heute 40 Grad im Schatten nicht mit das ist zuviel für ihn. Nein alleine geht sie nicht und ich solle gefälligst mitkommen sonst wie gehabt will sie die Scheidung und dann kann ich bluten. Ich blieb aber dabei und jetzt hat sie einen heulkrampf hat sich eingeschlossen mit dem baby im Schlafzimmer und droht mit per whatsapp am handy =)) Das ist wirklich nicht mehr normal. Ich bin total a Ende meiner Kräfte. Jugendamt habe ich informiert es interessiert sie nicht. Nur wenn sie das Baby schlägt oder nicht füttert schreiten die ein so wortwörtlich wurde es mir gesagt. In 2 Wochen habe ich einen Anwaltstermin vom dem Sie nicht weiss. Ich hoffe ihr könnt mir etwas Mut machen ich will nicht das sie ihn mitnimmt weil er dort komplett verenden wird. Ihre Eltern sind geschieden, Ihr Vater hat 3 Frauen gleichzeitig kümmert sich nur um sich selbst. Ihre Mutter traut sich nichts ihr was zu sagen weil sie genauso zusammen geschnauzt wird. Und sie rennt nur den ganzen tag von freunden zu freunden. Wenn sie Ihn wirklich bekommen würde, dann wäre er auf deutsch gesagt m Arsch drüben.

  • Fangen wir mal vorne an. Wer soll diese Buchstabenwand lesen? Vielleicht mal die Anfragen besser durchstrukturieren?


    Die Anwaltsentscheidung war eine gute. Der wird dir erklären, wie es juristisch weiter geht.


    Nur einiges ist mir schon unklar. Wie kommt die Frau an DEIN Geld? Eventuell Konto wechseln, und dann ist das erledigt. Schulden musst du auch nicht machen. Geht normalerweise bei ALG II Empfängern gar nicht. Die finanziellen Angelegenheiten musst Du alleine regeln. Da kann Dir auch kein Anwalt helfen. Vielleicht auch mal in eine Sozialberatungsstelle gehen. Da gibt es auch in München genug von.


    Ehe du jetzt in totaler Panik aufläufst, vielleicht noch ein paar allgemeine Tipps. Das ist der ganz normale Scheidungswahnsinn. Da muss man durch. Die finanzielle Seite kannst du jetzt und sofort regeln. Du kannst bei deiner finanziellen Lage eh keine Verpflichtungserklärung abgeben. Vergiss das.


    Und - zum Schikanieren gehören zwei. Einer, der es tut, und einer der es zulässt. Ziehe klare Grenzen. Und den Rest wird der Anwalt für dich erledigen.


    TK

  • Hallo Grizlyush,


    Die einzige Gefahr ist, dass sie das Kind mit nach Russland nimmt.


    Vielleicht solltest du mal die Pässe von ihr und dem Kind an dich nehmen?


    Wenn du keine Verträge/Kredite unterschreibst, sind das nicht deine Schulden sondern ihre. Und für ihre Schulden musst du nicht aufkommen.


    Konto einfach sperren und ihr ein "angemessenes" Haushaltsgeld geben.


    Und wie @WW schon schrieb:


    nimm für dich eine Beratung bei z.B. Caritas/Diakonie oder einer Familienberatungsstelle (alls kostenlos) in Anspruch.




    Finanziell kann man dich nur bei genügend Einkommen herannehmen.


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Hallo, das Konto läuft auf meinen Namen von daher muss ich auch alles zurück bezahlen. Die Pässe habe ich beide bei mir aber die will sie wieder haben. Stresst mich deswegen täglich. Heute hat Sie angefangen mich zu treten vor den Kindern und mich zu bespucken weil ich mich um 1 Std verspätet habe weil Stau war. Es ist nicht auszuhalten. Sie ist davon überzeugt sie kann einfach so mit dem Kind nach Russland gehen wie sie will.

  • Hallo


    Hallo, das Konto läuft auf meinen Namen von daher muss ich auch alles zurück bezahlen..


    Dann kann sie doch nur ausgeben was du ihr gibst?


    lg
    edy

    Eine freundliche Begrüßung bei jedem Beitrag, ist eine Werschätzung gegenüber den Antwortgebern
    z.B. "Hallo"
    das ist ein Laienforum, die Antworten sind nicht rechtsverbindlich.

  • Wenn der Mietvertrag auf deinen Namen läuft dann schmeiß die Frau und ihren Sohn doch einfach raus! Wechsel das Schloss aus und lass sie nicht mehr rein! An dein Konto kommt sie ja hoffentlich nicht!!!
    Du brauchst finanziell keine Angst haben als ALG 2 Empfänger. Da brauchst du an sie gar nichts bezahlen! Und dein Anwalt soll sofort Prozesskostenhilfe beantragen, da brauchst du für Anwalt und Gericht nichts zahlen, die Kosten übernimmt der Staat!


    Und was dein leibliches Kind betrifft! Ich persönlich würds drauf ankommen lassen! Oder willst du dich die nächsten 18 Jahre so behandeln lassen? Gib ihr auf keinen Fall den Pass deines Babys und pass auf, dass sie euer Kind nicht in die Finger bekommt, sonst verschwindet sie tatsächlich noch mit dem Baby nach Russland. Dann wirds für dich verdammt schwer... Der Anwalt wird dich hier beraten können!
    Vielleicht gibts auch eine Möglichkeit ihr Bleiberecht in Deutschland aufzuheben.


    Versuch irgendwie Beweise gegen Sie zu sammeln! Vor allem was das Baby betrifft! Das wird die bei Gericht helfen, sonst steht Aussage gegen Aussage...