Bereinigung des Nettoeinkommens

  • Hallo Unikat,


    lese ich richtig daraus, dass ich den geldwerten Vorteil wieder komplett auf mein Nettogehalt aufgeschlagen bekomme, die Fahrtkosten für den Arbeitsweg dann aber wieder als berufsbedingte Ausgaben abgezogen werden müssen ??


    Gruß


    Lemming

  • lese ich richtig daraus, dass ich den geldwerten Vorteil wieder komplett auf mein Nettogehalt aufgeschlagen bekomme, die Fahrtkosten für den Arbeitsweg dann aber wieder als berufsbedingte Ausgaben abgezogen werden müssen ??

    ich bin nicht dein zuständiger Sachbearbeiter des Sozialamts, wie heißt es in der Werbung eines bekannten Automobilherstellers, nichts ist unmöglich


    da hilft nur eins, Auskunft geben, abwarten auf die Antwort des Sozialamts, dann sieht man weiter

  • Liebes Forum,


    nach 12 Tagen aus dem Urlaub zurück und noch keine RWA angekommen.


    Also weiter abwarten...


    Jedoch noch eine kurze Frage: Der Unterhaltspflichtige darf 5 % seines Bruttoeinkommens für die Altersversorge zurücklegen. Jetzt habe ich gelesen, dass von dem Betrag, der über der Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung liegt ( 2019 sind das 80.400 € brutto pro Jahr) 25 % Altersvorsorge gebildet werden kann. Ist das so richtig ?


    Vielen Dank für eine Antwort schon mal vorab und Gruß



    Lemming

  • 25 % Altersvorsorge

    Die meisten Leitlinien gehen von 24% aus, z.B. die Süddeutschen LL



    10. Bereinigung des Einkommens

    10.1 Vom Bruttoeinkommen sind Steuern, Sozialabgaben und/oder angemessene, tatsächliche Vorsorgeaufwendungen - Aufwendungen für die Altersvorsorge bis zu 23 % des Bruttoeinkommens, bei Elternunterhalt bis zu 24 % des Bruttoeinkommens (je einschließlich der Gesamtbeiträge von Arbeitnehmer und Arbeitgeber zur gesetzlichen Rentenversicherung) - abzusetzen (Nettoeinkommen).

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Abkürzungen: EU = Elternunterhalt, UHP = Unterhaltspflichtige(r), UHB = Unterhaltsberechtigte(r), RWA = Rechtswahrungsanzeige, SHT/SA = Sozialhilfeträger/Sozialamt, AVV = Altersvorsorge(schon)vermögen